Paketbriefkasten

Zusteller hält Paket in der Hand
Dank Paketbriefkästen kommen Pakete einfach und sicher auch bei Ihrer Abwesenheit zu Hause an. | Foto: IgorVetushko / depositphotos.com

Ein Paketbriefkasten bietet viele Vorteile. Er nimmt nicht nur sicher Ihre Briefe auf, sondern auch ihre Pakete und Päckchen. Niemand braucht mehr die ganze Nachbarschaft abklappern, um das sehnlichst erwartete Päckchen endlich zu finden. Wer die Zuliefernden vorher darum bittet, das Päckchen vor dem Haus abzustellen, wenn man nicht da ist, muss mit dem Schlimmsten rechnen. Nicht selten werden Päckchen und Pakete dann geklaut oder bei schlechter Witterung beschädigt. Damit Ihre Pakete immer sicher und unbeschadet bei Ihnen ankommen, sollten Sie sich einen Paketbriefkasten anschaffen, der dies gewährleistet.

Das Wichtigste in Kürze

  • Paketbriefkästen bieten auch im Privathaushalt viele Vorteile für eine einfache und sichere Post- und Paketzustellung
  • auch bei Zustellenden gern gesehen, die so Pakete sicher zustellen und viel Zeit und Aufwand sparen können
  • mithilfe einer Abstellgenehmigung für den Paketbriefkasten ist die Zustellung noch sicherer und verlässlicher
  • große Auswahl an unterschiedlichen Modellen für jeden Bedarf
  • gutes Preis- Leistungsverhältnis

Smart Parcel Box – mittelgroßer Paketbriefkasten mit Paketfach und Briefkasten

Der Paketbriefkasten ist mittelgroß und wird an der Wand montiert. Auf Wunsch kann die Box auch auf dem Boden befestigt werden. Er bewahrt Pakete sicher auf, weil er mit einer Rückholsperre versehen ist. Der Kasten ist 58 cm hoch, 35 cm tief und 44 cm breit. Die Farbe ist anthrazit und passt optisch an jede Hauswand. Die maximale Paketgröße, die hineinpasst, beträgt 32,1 cm x 20,5 cm x 12 cm. Das Modell wird von allen Zustellenden anerkannt und kann ohne Einschränkung genutzt werden, wenn die gesendeten Pakete in den Kasten passen.

Die Smart Parcel Box ist mit einem Barcode versehen. Dieser wird bei der Zustellung als Lieferbestätigung gescannt. Online kann man dann in der Sendeverfolgung nachvollziehen, wann die Zustellung erfolgte. Im vorderen Bereich befindet sich die Tür zur Entnahme der Post und Pakete. Die Box ist witterungsfest, aus verzinktem Stahl (0,7 mm) in Kombination mit einer Pulverbeschichtung. Das Modell ist in vielen unterschiedlichen Farben erhältlich.

Smart Parcel Box, mittelgroßer Paketbriefkasten mit Paketfach und Briefkasten, sicherer Paketkasten für Zuhause und Unternehmen mit Rückholsperre, für alle Zusteller, 44 x 35 x 58 cm, anthrazit
  • Mittelgroße Smart Parcel Box: Briefkasten und Paketbox in...
  • Sichere Aufbewahrung: Der Zusteller liefert Ihre Pakete an...
  • Flexibel: Je nach Wahl ist die Smart Parcel Box als...

Parcel Drop Box von Keter

Die Parcel Drop Box besteht aus robustem Kunststoff in der Farbe Graphit. Sie ist 62 cm breit, 54 cm tief und 113 cm hoch. Sie kann einige Male am Tag beladen werden und bietet Platz für mehrere Pakete in unterschiedlicher Größe. Die Box wird platzsparend verpackt und kann dank der Anleitung zu Hause leicht zusammengebaut werden. Die Box kann vor dem Haus oder neben der Haustür stehen und zusätzlich an der Wand fixiert werden. Nach dem Aufbau wird die Box mit Kieseln oder Sand im unteren Bereich gefüllt, damit sie einen sicheren Stand hat.

Dank eines doppelten Bodens und einer Klappfunktion können einmal eingeworfene Pakete nicht aus der Box gestohlen werden. Die vordere Tür ist mit einem Schloss versehen und für die Entnahme der Pakete geeignet. Obwohl kein gesonderter Briefkastenschlitz vorhanden ist, können nicht nur Pakete, sondern auch Briefe in die Box geworfen werden.

Keter Parcel Drop Box Paketbriefkasten, Graphit
  • Packstation für Zuhause
  • Pakete erhalten, auch wenn keiner daheim ist!
  • abschließbar & unauffälliges Design

Standbriefkasten von Waldeck mit 3-Punkt-Schloss

Der Standbriefkasten von Waldeck ist dunkelgrau und ausgestattet mit einer sicheren Bodenverankerung, einem 3-Punkt-Schloss und einem Türdämpfer. Er besteht aus galvanisiertem Stahl, der durch eine Pulverbeschichtung gegen Rost und Verwitterung geschützt ist. Er ist für die Aufnahme von mittelgroßen und kleinen Paketen mit einem Maximalmaß von 33 cm x 19 cm x 30 cm geeignet. Obwohl kein gesonderter Briefkastenschlitz vorhanden ist, können natürlich auch Maxi- und Standard-Briefe in den Paketpostkasten eingeworfen werden. Der Paketpostkasten ist freistehend und lässt sich mithilfe von vorgebohrten Montagelöchern im Boden sicher verankern. Eine 0,8 mm dicke Stahltür verschließt die Box sicher mit einem 3-Punkt-Schloss. Aufgrund der Bauweise wird die Paketbox gerne von Zustellenden verwendet.

Angebot
Waldbeck Postbutler - Paketbox, Paketpostkasten, Standbriefkasten, Tür mit Dämpfer und 3-Punkt-Schloss, Bodenverankerung, für Pakete bis 33x19x30cm, dunkelgrau
  • Freistehender Paketpostkasten mit Möglichkeit zur...
  • Kleine bis mittelgroße Pakete bis zu einem Maß von 33 x 19...
  • Der Standbriefkasten wird montagefertig geliefert und ist...

Ratgeber

Was ist ein Paketbriefkasten?

Ein Paketbriefkasten ist ein besonders großer Briefkasten, der entweder an der Hauswand oder am Boden neben der Haustür sicher montiert wird. Es wird zwischen Wand- und Standpaketbriefkästen unterschieden. Paketbriefkästen, die an der Wand montiert werden, sind kleiner als Standpaketbriefkästen, die zumeist besonders viel Platz für die Aufnahme von mehreren Paketen bieten.

Paketbriefkästen sind dank einer Rückholsperre sehr sicher. Die Sperre verhindert, dass einmal eingeworfene Pakete aus dem Paketbriefkasten ohne Schlüssel gestohlen werden können.

Außerdem können je nach Modell Zustellende die Pakete dort nicht nur ablegen, sondern auch herausholen, wenn diese für den Versand abgeholt werden sollen. Derart komfortable Paketbriefkästen sorgen häufig dafür, dass der Weg zur Versandstelle überflüssig wird. Unabhängig davon, ob Paketbriefkästen mit einem extra Briefkastenschlitz versehen sind oder nicht, die Zusteller werden in der Regel auch die ankommenden Maxi- und Standardbriefe in den Kasten.

In der Regel können Paketbriefkästen mit Wandmontage immer genau dort montiert werden, wo auch der herkömmliche Briefkasten hing. Anders sieht es in Wohnanlagen aus, in denen alle Briefkästen gleich aussehen und identisch sind. Es ist daher immer angeraten, dass Sie sich, wenn Sie in einem Miethaus oder in einer Mietwohnung wohnen, mit Ihren Vermietenden abstimmen, ob die Anbringung von einem Paketbriefkasten problemlos möglich ist. Standpaketbriefkästen dürfen nicht auf öffentlichen Wegen oder fremden Privatgrundstücken aufgestellt werden, sondern nur auf dem eigenen Grundstück.

Zwei Personen schauen in ein geöffnetes Paket hinein.
Dank Paketbriefkasten sparen Sie sich den Weg zum Paketshop. | Foto: stockasso / depositphotos.com

Wofür wird ein Paketbriefkasten verwendet?

Ein Paketbriefkasten ist so groß, dass er nicht nur Briefe und Zeitungen, sondern auch Pakete und Päckchen aufnehmen kann. Nicht nur viele Unternehmen, sondern auch immer mehr Privatpersonen kaufen häufig online ein. Die Bestellungen werden dann als Päckchen und Pakete nach Hause geliefert. Aufgrund des gesteigerten Paketaufkommens geraten immer mehr Zustellende unter Zeitdruck. Sie müssen die Pakete so schnell wie möglich zustellen, damit sie täglich überhaupt ihre Touren schaffen. Paketbriefkästen bieten daher nicht nur ihren Eigentümern viele Vorteile, weil sie immer anzutreffen sind und Pakete aufnehmen können, auch wenn die Besitzer außer Haus oder bei der Arbeit sind, sondern sind auch bei Zustellenden beliebt. Diese brauchen nicht mehr an allen Türen zu schellen und sich auf die Suche nach den Empfängern machen, sie können das Paket einfach in den Paketbriefkasten und sich auf eine sichere Zustellung verlassen.

Damit die Zustellung im Paketbriefkasten ohne Komplikationen ablaufen kann, ist es ratsam, wenn Sie allen Zustellelenden, die bei Ihnen Post, Pakete und Päckchen liefern, eine Abstellgenehmigung für den Paketbriefkasten erteilen. So sind die Zusteller allesamt rechtlich abgesichert und stellen Ihre Sendungen noch lieber in Ihrem Paketbriefkasten zu.

Besonders praktisch sind einige Modelle von Paketbriefkästen, die Sie auch zum Verschicken von Paketen nutzen können. Diese können nicht nur von den Zustellenden mit Paketen und Päckchen bestückt werden können, sondern auch von den Anwohnenden. Wer häufig Päckchen und Pakete von zu Hause aus verschickt, kann diese in den dafür passenden, eigenen Paketbriefkasten legen. Die Zustellenden holen diese dann mit einem entsprechenden Code aus dem Kasten heraus. Wie genau Paketbriefkästen genutzt werden können, hängt ab von:

  • der Größe
  • der Bauweis
  • Aufbau
  • der technischen Ausstattung

Paketbriefkästen mit eigenem Barcode können bei der Zustellung vom Zusteller gescannt werden, sodass die Zustellung nicht nur nachvollziehbar ist, sondern auch als Zustellungsmitteilung online eingesehen werden kann.

Für wen ist ein Paketbriefkasten geeignet?

Ein Paketbriefkasten ist nicht nur für Firmen und Unternehmen praktisch, sondern auch privat. Egal, ob Sie berufstätig sind und deshalb zumeist von den Zustellenden nicht anzutreffen sind, oder einfach viel beschäftigt. Manche Menschen möchten in Ihrer Privatsphäre von Zustellenden nicht gestört werden und ziehen daher die unpersönliche Paketlieferung vor. Paketbriefkästen bieten nicht nur ein gutes Gefühl und steigern die persönliche Freiheit, sie bieten auch Sicherheit und Schutz.

Für Menschen, die viel online bestellen, sind Paketbriefkästen besonders von Vorteil. Durch den Onlinekauf sparen Sie Kosten und dank der Paketbriefkästen zusätzlich viel Zeit.

Besonders Menschen, die auf dem Land wohnen, bietet der Onlineeinkauf die Möglichkeit, Waren günstig einkaufen zu können, die ansonsten nur in weiter entfernten Regionen oder Großstädten angeboten würden. Die online gekauften Waren sollten in dem Fall auch ankommen und nicht einfach ohne Benachrichtigung vor dem Haus abgestellt werden.

Ein Paketbriefkasten schützt die eingeworfenen Pakete nicht nur vor Diebstahl, sondern auch vor Beschädigung durch schlechte Witterung. Die Investition in einen sicheren Paketbriefkasten lohnt sich schnell, wenn Sie Ihre Post immer sicher und geschützt, aufbewahrt wissen.

Was kostet ein Paketbriefkasten?

Die Kosten für einen Paketbriefkasten können sehr unterschiedlich sein. Sie hängen von folgenden Details ab:

  • Produktionsfirma
  • Größe
  • Art der Befestigung (Wandmontage oder Standpaketbriefkasten)
  • Art der verwendeten Materialien
  • technische Ausstattung
  • Sicherheit

Sie können im Handel bereits Modelle ab knapp über 80 Euro finden, aber auch große Standpaketbriefkästen, die mehr als 1000 Euro kosten. Vor dem Kauf von einem Paketbriefkasten sollten Sie sich daher genau überlegen, was er Ihnen alles bieten muss:

  • Möchten Sie nur Pakete, Päckchen und Briefe in dem Paketbriefkasten empfangen oder auch versenden?
  • Ist es für Sie wichtig, dass Ihr Briefkasten für Pakete mit einem Barcode zum Scannen versehen ist?
  • Wie sicher soll der neue Paketkasten sein? Reicht ein Modell aus hochwertigem Kunststoff oder sollte es eine stabile Metallbox sein?

Wichtig - Ausrufezeichen Wichtig ist auch, dass Sie kein zu kleines Modell wählen. Die Kosten hängen zwar häufig auch von der Größe des Kastens ab, dennoch sind die Preisunterschiede nicht so groß, dass Sie lieber eine Fehlinvestition wagen, nur weil Sie ein paar Euro sparen möchten.

 

Achten Sie daher bei der Auswahl von Ihrem neuen Paketbriefkasten nicht auf den Preis, sondern in erster Linie auf den Nutzungskomfort, die Sicherheit und den Möglichkeiten der Montage.

Die Kosten für einen sicheren, robusten und ausreichend großen Paketbriefkasten rechnen sich schnell, wenn Ihre Post von nun an immer zuverlässig zugestellt wird, Sie nicht mehr die Zeit aufwenden müssen, verpasste Lieferungen bei der Post abzuholen oder bei Nachbar*innen auf die Suche nach vermissten Paketen gehen müssen.

Wo kann ich einen Paketbriefkasten kaufen?

Obwohl Sie die größte Auswahl online finden, gibt es auch noch zahlreiche andere Möglichkeiten, einen Paketbriefkasten zu kaufen. In der folgenden Auflistung finden Sie einige Vorschläge, wenn Sie auf der Suche nach günstigen Angeboten sind:

  • regionale Baumärkte, wie OBI, TOOM, Hornbach, Hagebaumarkt und viele andere
  • Versandhandel, wie Conrad, Quelle, OTTO
  • Möbelhäuser, wie MÖBELIX, XXLutz und andere
  • Onlineshop
  • ebay
  • Amazon

Damit Sie selber keine schlechten Erfahrungen machen oder aus Unwissen einen Fehlkauf tätigen, sollten Sie sich die Kaufbewertungen und Produktbeschreibungen in den unterschiedlichsten Onlineportalen genau durchlesen. Online finden Sie nicht nur die größte Auswahl, Sie können auch am einfachsten einen Preisvergleich durchführen. Schauen Sie sich nicht nur die unterschiedlichen Angebote online an und achten Sie auf den Preis, schauen Sie zudem Kaufbewertungen der verschiedenen Modelle. Sie können von den Erfahrungen anderer nur lernen. Sie können dann noch besser abschätzen, welches Modell sich für Ihre Anforderungen am besten eignet.

Welche Alternativen gibt es zum Paketbriefkasten?

Als Alternative für einen Paketbriefkasten kann eine Abstellgenehmigung von Päckchen und Paketen in einer Garage oder einem Gartenschuppen gelten. Dennoch ist diese Alternative nicht sicher, da neugierige Mitmenschen beobachten könnten, wie Zustellende Päckchen und Pakete am vereinbarten Ort platzieren. Sind Sie dann nicht da, bekommt niemand mit, dass sich jemand heranschleicht und die Zustellungen heimlich stiehlt.

Damit dies nicht passieren kann, sollten Sie sich vor der Investition in einen sicheren und ausreichend großen Paketbriefkasten oder alternativ einen Durchwurfbriefkasten nicht scheuen und auf Sicherheit und Nutzungskomfort setzen.

Mithilfe eines Paketbriefkastens können Sie immer sicher sein, dass Ihre Post sicher zugestellt und nicht entwendet wird. Auch dann nicht, wenn Sie einmal ein paar Tage nicht zu Hause sind. Sie brauchen dann keine Nachbarn mehr zu bemühen und haben Ihre Zustellungen immer schnell zur Hand, ohne dass Sie zum nächsten Paketshop zur Abholung fahren müssen. Sie sparen mit einem Paketbriefkasten nicht nur Zeit, sondern auch Geld.

Welche Art / Modell etc. soll ich von einem Paketbriefkasten kaufen?

Auf der Suche nach einem passenden Paketbriefkasten werden Ihnen viele unterschiedliche Modelle begegnen. Damit Sie nicht nur wissen, wie groß Ihre Auswahl ist, sondern auch, welche Vor- und Nachteile Ihnen die unterschiedlichen Angebote bieten, sollten Sie sich folgende Auflistung vor einer Kaufentscheidung genauer anschauen:

1. Paketbriefkästen für mittlere und kleine Pakete, mit Wandmontage

Pro:

  • günstig in der Anschaffung
  • bietet ein gutes Preis- / Leistungsverhältnis
  • häufig auch  für Miet- oder Eigentumswohnungen geeignet
  • bietet kleinen Haushalten zumeist ausreichend Platz
  • ansprechende Optik
  • sicher

Contra:

  • in die meisten Modelle passt nur ein Paket
  • für große Haushalte eher ungeeignet

2. Paketbriefkästen für mittlere und kleine Pakete, mit großem Innenvolumen, als Standpaketbriefkasten (Bodenmontage)

Pro:

  • günstig in der Anschaffung
  • bietet im Inneren viel Platz für mehrere Pakete und Päckchen in kleiner und mittlerer Größe
  • kann von mehreren Zustellenden an einem Tag beliefert werden

Contra:

  • lässt sich nur auf einem eigenen Grundstück oder mit Genehmigung von Vermietern / Miteigentümern montieren

3. Paketbriefkästen scannbar, mit eigenem Barcode

Pro:

  • gibt Sicherheit bei der Zustellung
  • Zustellung online nachvollziehbar
  • ist in unterschiedlichen Größen verfügbar
  • bietet ein gutes Preis- / Leistungsverhältnis

Contra:

  • Es konnten keine Nachteile erkannt werden

4. Paketbriefkästen für den Empfang und dem Versand von Paketen und Päckchen

Pro:

  • der Weg zur Post wird überflüssig
  • bietet einen hohen Nutzungskomfort
  • in unterschiedlichen Größen erhältlich
  • einfache Bedienung

Contra:

  • die Anschaffung ist etwas kostspieliger als bei einfacheren Modellen

5. Paketbriefkästen aus Metall

Pro:

  • sehr sicher
  • schützt Pakete, Päckchen und Briefe vor der Witterung und Dieben
  • in unterschiedlichen Größen verfügbar
  • besonders stabil
  • für Wand- und Bodenmontage geeignet

Contra:

  • Es konnten keine Nachteile erkannt werden

6. Paketbriefkästen aus robustem Kunststoff

Pro:

  • günstig in der Anschaffung
  • in unterschiedlichen Größen erhältlich
  • optisch ansprechend

Contra:

  • weniger stabil als ein Paketbriefkasten aus Metall

Häufig gestellte Fragen – FAQ

1. Wie groß darf ein Paketbriefkasten maximal sein?

Wie groß Paketbriefkästen sein dürfen, hängt davon ab, ob Sie in einem Eigenheim wohnen oder zur Miete. Bei einer Mietwohnung oder einem Miethaus können Sie sich bei der Vermietung erkundigen, welche maximale Größe bei der Verwendung von einem Paketbriefkasten erlaubt ist. Bei einem Eigenheim können Sie die Größe und das Modell selber auswählen, wenn Sie die Nachbarschaft nicht stören. Wohnen Sie allerdings in einer Eigentumswohnung, sollten Sie die Anschaffung zuvor mit den anderen Miteigentümer*innen abstimmen, damit kein Unmut aufkommt, wenn Sie anstelle des bisherigen kleinen Briefkastens eine große Box nutzen, die anderen missfallen könnte.

2. Wie wird ein Paketbriefkasten angebracht?

Wie Paketbriefkästen angebracht oder aufgestellt werden, hängt von der Bauweise ab. Paketbriefkästen, die an der Wand angebracht werden, haben zumeist nicht so ein großes Fassungsvermögen, wie die Modelle, die Sie vor dem Haus auf dem Boden fest montieren können. Paketbriefkästen die vor oder neben dem Haus aufgestellt werden, können Sie nur nutzen, wenn Sie selber über ein ausreichend großes Grundstück verfügen.

Es ist nicht erlaubt, Paketbriefkästen auf öffentlichen Wegen aufzustellen. Sie können daher nur Modelle verwenden, die Sie entweder auf Ihrem eigenen Grund aufstellen oder an Ihrer Hauswand befestigen können. Große Paketbriefkästen, die vor dem Haus aufgestellt werden, sollten aus Sicherheitsgründen am Boden verankert werden, damit ein Diebstahl der Pakete samt Paketkasten verhindert werden kann. Die Bodenverankerung wird von vielen Herstellenden unterstützt und ist im Lieferumfang enthalten.

3. Welche Sendungen kommen in einem Paketbriefkasten an?

Im Grunde kommen alle Sendungen, Briefe und Pakete in Paketbriefkästen an, wenn Sie den unterschiedlichen Zustellern für die Ablage im Paketbriefkasten eine Abstellgenehmigung erteilt haben. Im Gegensatz zu reinen Paketkästen werden in Paketbriefkästen auch Briefe eingeworfen. Sollten Sie Ihre Kaufentscheidung genau entsprechend Ihren persönlichen Bedürfnissen getroffen haben, können Sie täglich alle Briefe und Pakete aus Ihrem Kasten nehmen, die an Sie adressiert sind. Lediglich bei Einschreibebriefen oder andere Dokumente, die nur persönlich gegen Unterschrift ausgehändigt werden können, müssen Sie die Tür öffnen oder im Zweifelsfall die Sendung persönlich abholen.

4. Wie viele Sendungen pro Tag können in einen Paketbriefkasten eingeworfen werden?

Zusteller hält Paket in der Hand
Dank Paketbriefkästen kommen Pakete einfach und sicher auch bei Ihrer Abwesenheit zu Hause an. | Foto: IgorVetushko / depositphotos.com

Paketbriefkästen werden in unterschiedlichen Größen und Bauarten im Handel angeboten. Es gibt Modelle, die können aufgrund ihrer Ausmaße nur ein Paket täglich (beziehungsweise bis zur nächsten Leerung) aufnehmen, andere können rein technisch nur ein Paket aufnehmen und besonders große Paketbriefkästen können sowohl von der Technik her, wie auch aufgrund von einem großen Platzangebot, eine Vielzahl von Paketen aufnehmen. Sie sollten sich daher vor dem Kauf von einem Paketbriefkasten genau überlegen, wie groß Ihr Bedarf ist, damit das Modell Ihrer Wahl Ihr persönlichen Ansprüche genau erfüllen kann.

5. Wie kann ein Paketbriefkasten geleert werden?

Paketbriefkästen sind in der Regel sehr sicher gebaut, weil sie häufig sehr wertvolle Pakete enthalten. Es hängt vom jeweiligen Modell ab, wie Paketbriefkästen geöffnet werden können. Aus dem Grund sind die meisten Paketbriefkästen mit einem Sicherheitsschloss ausgestattet, damit die eingeworfenen Pakete nicht gestohlen werden können. Wie bei jedem anderen Briefkasten auch, werden Paketbriefkästen mit einem Schlüssel geöffnet. Einige Modelle sind mit einem elektronischen Schloss versehen, das mit einer Zahlenkombination geöffnet werden kann. Diese Paketbriefkästen können dann zudem von Zustellenden geöffnet werden, die nicht nur Pakete in die Box liefern, sondern auch Pakete aus der Box holen, damit diese nach Wunsch des Besitzers versendet werden können. Nicht selten sind die Pakete von der restlichen Post, die im Paketbriefkasten empfangen werden kann, getrennt, sodass zwei Schlüssel zum Leeren des Kastens verwendet werden müssen.

Weiterführende Literatur

https://wohlig-wohnen.de/paketbriefkasten/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*