Duschabdichtung

Heller Duschbereich mit sauberen Duschabdichtungen
In so einem schönen Duschbereich sollte auch die Duschabdichtung sauber sein | Foto: iriana88w / depositphotos.com

Duschabdichtung – oder der Kampf gegen teure Wasserschäden im Badezimmer.

Jedes Badezimmer sieht anders aus. Der eine putzt täglich über alle Oberflächen und entdeckt jeden noch so kleinen Wassertropfen auf den Edelglasscheiben, während der nächste den Wochen alten Wäscheberg ignoriert, der sich in der Ecke des Bades stapelt und statt zu lüften, Duftkerzen anzündet. Was haben diese beiden Typen gemeinsam?

Egal welchen Stellenwert die Sauberkeit im Haushalt einnimmt:

durch die ständige Benutzung des Bades und die damit einhergehende Feuchtigkeit, können sich selbst in der saubersten Dusche Schimmel und unangenehme Gerüche verbreiten.

Hygiene im Badezimmer

Durch Wärme und feuchten Dampf sind die Oberflächen und Duschglaswände der Dusche viel nass und wenig trocken. Dies ist ein idealer Spielplatz für Bakterien, Schimmel und Pilze.

Sie verbreiten sich gerne in Ecken und Nischen, sprich da, wo der Putzlappen nur selten oder gar nicht herankommt. Dadurch wird ein unangenehmes Raumklima erzeugt, welches das Sauberkeitsgefühl im Bad erheblich einschränken kann. Am schnellsten ist das Eindringen von Flüssigkeit bei den Dichtungsprofilen an den Rändern und Zwischenräume der Dusche zu beobachten.

Selbst bei ordentlich verfugten Rändern in der Dusche, kann die Feuchtigkeit in die Wand eindringen und so über die Jahre nicht nur die Dusche selbst verunreinigen und Materialschäden verursachen, sondern auch zu statischen Problemen führen.

Aufgrund der möglichen Schäden sollte jede Dusche richtig abgedichtet sein.

Doch die Wichtigkeit der richtigen Duschabdichtung wird häufig mehr als unterschätzt. Warum Feuchtigkeit so fatal für ein Haus sein kann, das soll im folgenden Ratgeber genauer angeschaut werden.

Folgende Fragen werden genauer unter die Lupe genommen:

  • Warum ist eine sorgfältige Duschabdichtung notwendig?
  • Wie oft sollten Duschdichtungen gewechselt werden?
  • Wie erfolgen die Anbringung und der Wechsel der Abdichtungsvarianten?
  • Wo sind die Abdichtungsprodukte erhältlich?
  • Was muss bei der Reinigung beachtet werden?

Das Wichtigste zuerst – die Auswirkungen von Feuchtigkeit auf das Badezimmer

Dichtungsleisten aus Kunststoff befinden sich an den unteren und oberen Kanten der Glastrennung, außerdem füllen sie den Spalt zwischen dem Duschglas und der Wand aus.

Da sie meistens durchsichtig sind, wird Schimmel und Schmutz schnell sichtbar. Sie sind schlecht oder nur umständlich zu reinigen, daher kann auch eine Duschabdichtung betroffen sein, die kaum zwei Jahre alt ist.

Sie verfärben sich gelblich, rot, grün oder sogar schwarz, sodass selbst die neueste Dusche nicht mehr schön aussieht.

Selbst bei ausreichender Lüftung, dem regelmäßigen Trockenwischen, abziehen der Oberflächen und der richtigen Reinigung, ist es umständlich und beinah unmöglich, die Duschabdichtung komplett trocken zu bekommen.

Auch die anderen Möbel im Badezimmer bleiben von Feuchtigkeit nicht unberührt. Holz quillt bei unzureichender Lüftung auf, da die Nässe in das Material eindringt und ebenfalls unangenehm riechen kann. Die Werkstoffe können rosten und an Funktionsfähigkeit einbüßen.

Diese Probleme können jedoch ohne viel Kosten und Zeitaufwand behoben werden, indem die Duschabdichtung ausgetauscht, mehr gelüftet und die Dusche regelmäßig trocken gerieben wird.

Die stille Gefahr – feuchte Wände durch eine unzureichend abgedichtete Dusche

Sind Teile der Dusche wie Oberflächen, Ecken und Kanten nicht richtig abgedichtet, können auch die umliegenden Wände von der Nässe betroffen sein.

Die Ränder und Kanten der Duschwände oder der Duschwanne werden mit einem wasserabweisenden Silikon verfugt. Flüssigkeit kann jedoch auch und trotz wasserabweisender Verfugung in die Wände eindringen, vor allem da es sich um einen Ort handelt, der dauerhafter Feuchtigkeit ausgesetzt ist.

Wichtig - AusrufezeichenDies führt dazu, dass die Feuchtigkeit so überhandnimmt, dass die Wände nicht mehr richtig trocknen und die Feuchtigkeit immer weiter vordringen kann.

Dies kann weitreichende Folgen wie Schimmelbildung und Festigkeitsverlust in den Wänden haben.

Oft sind dies unsichtbare Folgen, die sich nicht auf den ersten Blick bemerkbar machen. Am Ende dieses Ratgebers befindet sich der Link zu einem Video, das dieses Problem etwas näher erläutert.

Wie kann das Badezimmer richtig abgedichtet werden? Hier eine kurze Übersicht zu Möglichkeiten der Duschabdichtung bei Amazon

Flüssigfolie Dicht-Set für Dusch und Badabdichtung von Isolbau

Wichtigste Informationen zusammengefasst: Lieferumfang umfasst 5 Meter Dichtband, 2 Innenecken, 2 Wandmanschetten.

Dies ist eine hochwertige Flüssigfolie zur Abdichtung gegen Feuchtigkeit. Die Anbringung kann unter Fliesen und Platten in Dusche, Bad und Küche erfolgen. Durch die mitgelieferten Dichtbänder können auch Anschluss- und Bewegungsfugen einwandfrei abgedichtet werden.

Dichtset Bandset DUSCHE, BAD 7 kg Flüssigfolie Dicht-Set"Standard" für Dusch und Bad Abdichtung Dichtfolie 2 x Innenecken 2 x Wandmanschetten 5m Dichtband Bad Dusche Küche Abdichtung
  • Isolbau Profi Abdichtung Set Dichset: 7 kg Flüssigfolie 5...
  • Isolbau Flüssigfolie Hochwertige Einkomponenten -...
  • Die Innenecke wird eingesetzt zum sicheren Ein- und...

MEM Duschabdichtung (MEM Roll-Dicht)

Wichtigste Informationen zusammengefasst: Lösemittelfrei, hochelastisch, anwenderfreundlich.

Diese flüssige Folie dient zur Abdichtung von Wand- und Badeflächen im Bad- und Sanitärbereich. Sie wird mit einem Pinsel oder einer Malerrolle auf die abzudichtende Stelle aufgetragen. In den Bewertungen wird vor allem die leichte Verarbeitung dieses Produktes gepriesen.

MEM Duschabdichtung, (MEM Roll-Dicht) 8 Kg - Zur Abdichtung Von Bädern
  • MEM Duschabdichtung, (MEM Roll-Dicht) - Zur Abdichtung von...

Aulett Premium Duschtür und Duschkabinen Dichtung

Wichtigste Informationen zusammengefasst: Duschlippe mit verlängertem Wasserabweiser, universell einsetzbar, passend für 6/7/8 mm Glasstärke, transparentes PVC.

Diese Duschabdichtung ist einfach anzubringen und auszutauschen. Sie besteht aus einer Mischung aus hartem und weichem PVC, was den Vorteil mit sich bringt, dass sie sowohl biegsam als auch bruchsicher und stabil ist. Der Hersteller wirbt außerdem mit einer 30-Tage-Geld-zurück-Garantie.

AULETT Premium Qualität Duschdichtung 100 cm für Duschtür und Duschkabinen Dichtung für 6mm, 7mm und 8mm Dusche Glastür - Gummilippe, Duschlippe mit Wasserabweiser für Duschwand
  • DER BODEN VOR DER DUSCHE BLEIBT TROCKEN: Diese...
  • HOCHWERTIGE, TRANSPARENTE PVC MATERIALIEN: Die Dichtlippe...
  • UNIVERSELL EINSETZBAR: Ideal als Ersatzdichtung zum...

Die Duschabdichtung – was gibt es für Möglichkeiten

Eine gut schließende und sorgfältig abgedichtete Dusche bringt folgende Vorteile:

  • Dichte und bündig schließende Türen
  • Keine Nässe außerhalb des Duschbereichs, kein Eindringen der Feuchtigkeit in die umliegenden Wände
  • Weniger Arbeitsaufwand, da das Wasser in der Dusche gehalten wird
  • Geringere Rutsch- und Verletzungsgefahr durch nasse Fußböden
  • Glattere Oberflächen, Wasser, Seife und Schmutz haftet schlechter, Oberflächen in der Dusche bleiben länger sauber
  • Die Glasränder schleifen nicht auf dem Boden, zusätzlicher Schutz vor zerbrechen
  • Schutz der beweglichen Teile in der Dusche, Schutz der Badezimmermöbel und Wände/Fußböden
  • Schutz vor Rost, Schimmel und Schädigung der Wände durch eindringende Feuchtigkeit
  • Weniger Geruchsentwicklung

Zwei Varianten der Duschabdichtung unter die Lupe genommen

Kunststoffleisten

Hier wird zwischen waagerechten und senkrechten Dichtungsprofilen unterschieden. Sie bestehen meist aus PVC und werden unauffällig transparent gestaltet.

Waagerechte Duschabdichtungen werden auf den unteren und oberen Rand der Glasscheiben aufgesteckt. Sie bestehen meist aus einem etwas festeren PVC, sodass sie bruch- und schleifsicher sind.

Es gibt auch die Möglichkeit, sie mit einem verlängerten Abtropfprofil ausstatten zu lassen. Dies funktioniert wie eine Regenrinne – anstatt an der Dichtung und sogar unter die Dichtung zu laufen, wird das Wasser von der Dichtung weggeleitet und läuft, im besten Fall, in die Duschwanne.

Die senkrechte Duschabdichtung dient als Überbrückung zwischen zwei Platten und verschließt außerdem den Spalt zwischen Wand und Duschtrennung. Es gibt auch die Möglichkeit, sie mit einem kleinen Magnetstreifen auszustatten, der dafür sorgt, dass die Türen fest schließen und nicht so schnell aufgehen.

Die Dichtungsprofile können jedoch auch negative Aspekte mit sich bringen, weswegen sie sich abnutzen und bei unzureichender Funktion oder hygienischem Zustand gewechselt werden sollten. Wer sich diese Gründe bewusst macht, kann durch einige Tricks die Lebenslänge der Leisten erheblich verlängern.

Folgende Gründe können zu einer schnellen Abnutzung der Duschabdichtung führen:

  • Die Dichtungen sind zwar wasserabweisend, es kann jedoch trotzdem Wasser in die Ritzen gelangen. In dem Fall und vor allem bei dem falschen Verhalten nach der Dusche, wie unzureichendes Lüften oder trocken wischen der Dichtungen, dauert es lange, bis die Kunststoffleisten völlig trocken sind. Je nachdem wie oft die Dusche wieder nass wird, haben die Dichtungen keine Chance, richtig trocken zu werden.
  • Die Kombination aus häufig duschen, wenig lüften und wenig abziehen der Dusche kann dazu führen, dass die Dichtungen sich verfärben, unangenehm riechen und sich in den nassen Ritzen Schimmel bildet.
  • Eine sehr gut verschlossene Dusche bringt den Nachteil, dass nach dem Duschvorgang die warme, feuchte Luft nur sehr langsam bis gar nicht entweichen kann. Dies begünstigt das Wachstum von Bakterien, Pilzen und Schimmel, außerdem werden die Materialien schneller abgenutzt und sehen nicht mehr schön aus. Dem kann nur durch geöffnete Türen und ausreichender Lüftung nach der Benutzung entgegengewirkt werden.
  • Wird das falsche Reinigungsmittel benutzt, wird der Kunststoff, aus dem die Duschdichtung besteht, angegriffen und führt dazu, dass sie spröde, brüchig und in der Folge durchlässig wird.

Abdichtungsfolie

Zusätzlich zu den Dichtungsprofilen kann die Dusche mit einer speziellen Abdichtungsversiegelung bestrichen werden. Diese wird vor der Fliesenlegung auf die abzudichtenden Flächen aufgetragen.

Sie sorgt dafür, dass durchdringendes Wasser die Wände nicht beschädigen kann und überbrückt laut Hersteller Risse bis zu einem Millimeter. Die Farbe ist meistens in Blau gehalten, sodass man sie gleichmäßig auftragen kann und nicht in Gefahr läuft, Stellen zu übersehen.

Der Auftrag kann mit einer Malerrolle, einem Spachtel oder einem regulären Pinsel erfolgen. Die Flüssigfolie ist geruchslos und lösungsmittelfrei. Sie wird je nach Herstelleranweisung mit drei Schichten großzügig aufgetragen werden.

Welche Eigenschaften sollte die Duschabdichtungsfolie haben, bzw. auf welche Eigenschaften sollte beim Kauf geachtet werden?

  • Sie kann flexibel eingesetzt werden in Küche, Bad, Waschräumen, Keller, etc.
  • Sie ist geruchslos, ohne Lösungsmittel und birgt kein gesundheitliches Risiko.
  • Sie ist wasserabweisend und wasserdicht.
  • Sie überbrückt Risse bis zu einem Millimeter.
  • Sie schützt den Grund vor Feuchtigkeit.
  • Sie hält auch gegen starke und aggressive Chemikalien stand.
  • Sie kann für die Wand und einige Produkte auch für den Boden eingesetzt werden.
  • Sie ist auch bei Fußbodenheizung geeignet.
  • Sie unterstützt die Haftung des Fliesenklebers.
Duschtür mit Duschdichtungsprofilen in schwarz
Ist die Duschabdichtung hygienisch rein, fühlen Mann und Frau sich wohl | Foto: IgorVetushko / depositphotos.com

Eine Schritt für Schritt Anleitung

Um ein sauberes Aussehen und einen hygienischen Zustand in der Dusche zu gewährleisten, sollte die Duschabdichtung regelmäßig ausgetauscht werden.

Die Häufigkeit ist natürlich jedem selbst überlassen werden, ist sie doch von Faktoren wie der Schwere der Benutzung und der Tatsache, wie gründlich und häufig die Dusche geputzt wurde, abhängig. Auch die gewählten Reinigungsmittel können eine Rolle spielen, da sie, wenn sie zu aggressiv sind, den Kunststoff angreifen und brüchig werden lassen können.

Schritt 1:

Die alte Dichtung kann ganz leicht vom Rand abgezogen werden, da die meisten Leisten ohne Kleber befestigt sind. Anschließend sollte das Glas gut gereinigt werden. Für besonders hartnäckigen Schmutz kann ein Glasschaber benutzt werden.

Schritt 2:

Die neue Dichtung müssen Sie korrekt zuschneiden. Dies ist mit allen Gegenständen möglich, die scharf genug sind, z. B. Cuttermesser, Rosenscheren oder kleine Sägen mit dünnem Sägeblatt. Vorher sollte sowohl die Länge als auch die Breite des Glases exakt abgemessen werden. Die Standarddicke der Scheiben in Duschen beträgt 6 – 8 mm.

Schritt 3:

Bevor die Dichtung angebracht werden kann, sollte sichergestellt sein, dass die frisch geputzten Glasränder wirklich sauber und vor allem trocken sind. Nur so kann auch ein möglichst fester Sitz erzielt werden.

Schritt 4:

Vor allem die Duschabdichtung aus hartem PVC kann sich als etwas widerspenstig erweisen. Mit einem Heißluftföhn kann das Material vor dem Anbringen etwas angewärmt werden, sodass sich die Leiste besser verbiegen und anpassen lässt.

Schritt 5:

Es sollte besonders darauf geachtet werden, dass die Dichtungen sehr gut und bündig auf die Glasscheibe passen, sodass möglichst wenig Wasser in die Zwischenräume gelangen kann.

Schritt 6:

Die Türen sollten hin und her bewegt werden, um sicherzustellen, dass die Dichtung richtig passt und die Beweglichkeit nicht behindert wird.

Tipps zum Anbringen der Flüssigfolie

Befindet sich die Dusche in einem unfertigen Zustand oder wird renoviert, kann vor dem Fliesenlegen die Abdichtung aufgetragen werden. Hier ist eine kurze Anleitung aufgelistet, die jedoch bei jedem Produkt etwas variieren kann. Vor der Anbringung der Duschabdichtung sollte immer auch die Anleitung des Herstellers beachtet werden.

Schritt 1:

Vor dem Auftragen sollten alle Oberflächen mit Essig gereinigt werden. So kann sichergegangen werden, dass keine Fette oder Staub für eine unzureichende Haftung sorgen.

Schritt 2:

Zuerst sollte eine grundierende erste Schicht aufgetragen werden. Die Flächen sollten großzügig überdeckt sein.

Schritt 3:

Für die Ecken und Ränder wird meist ein spezielles Klebeband mitgeliefert. Dies wird zwischen den einzelnen Schichten aufgeklebt und anschließend noch einmal überstrichen. So wird die lückenlose Abdichtung der Oberfläche erreicht.

Schritt 4:

Die erste Schicht muss mindestens 6 Stunden trocknen.

Schritt 5:

Anschließend noch zwei Schichten über die Grundierung und die Dichtungsbänder auftragen. Wie immer sollte darauf geachtet werden, dass die Flüssigfolie großzügig aufgebracht wird und keine Stellen übersehen werden. Dazwischen sollte immer genug Zeit gelassen werden, sodass die neue Versiegelungsschicht richtig trocknen kann.

Schritt 6:

Die meisten Produkte, die im Baumarkt erhältlich sind, kommen mit einer genauen Anleitung und sind sehr anwenderfreundlich, sprich auch für Hobbyhandwerker und Laien ausgelegt.

Wo kann man die Duschabdichtung kaufen?

Amazon

https://www.amazon.de/duschabdichtung-Baumarkt/s?k=duschabdichtung&rh=n%3A80084031

Die Abdichtungsvarianten sind auch in zahlreichen Baumärkten und Fachgeschäften für Badezubehör erhältlich.

Was kann gegen die verunreinigte Duschabdichtung unternommen werden?

Es gibt viele nützliche Produkte, die zu einem sauberen Ambiente in der Dusche beitragen. Wichtig ist, bei dem Kauf darauf zu achten, dass die Produkte nicht zu aggressiv für das Material sind und geruchsbekämpfend wirken.

Kalklöser

Der Essigreiniger erweist sich als ein multifunktionaler Allzweckreiniger und ist deswegen ein Muss für jeden Haushalt. Die Dusche und die Dichtungen sollten regelmäßig von Kalkablagerungen befreit werden.

Anti Schimmel Spray

Dieses Reinigungsmittel bekämpft Schimmel, Pilze und Algen. Hier sollte auf die richtige Wahl des Produktes geachtet werden, da das Spray Chemikalien enthalten kann, die zu brüchigem Kunststoff führen können. Das Spray kann unangenehme Gerüche bekämpfen und desinfizierend auf die Oberflächen einwirken.

Weitere informative Links und Quellen zu dem Thema Duschabdichtung:

Visuelle Anleitung für die Anbringung der Duschabdichtung:

 

In 4 Schritten zum richtigen Dichtungsprofil:

https://www.duschdichtungsprofile.de/

Sehr hilfreiche Erläuterungen zum Thema ausmessen, auch bei Rundduschen:

https://www.duschdichtungsprofile.de/duschdichtung-austauschen-leicht-gemacht/

Wissenswertes zum Thema Abdichtung in der Dusche mit Flüssigfolie:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*