Durchwurfbriefkasten

Briefe stecken im Briefschlitz
Durchwurfbriefkästen gibt es mit und ohne Auffangbox und lassen sich in Haustüren oder Mauern anbringen. Foto: Stuartbur/ depositphotos.com

An jedem Haus befindet sich mindestens ein Briefkasten, je nach Anzahl der Haushalte. Am häufigsten wird ein Durchwurfbriefkasten verwendet, da sie in unterschiedlichen Größen, Ausführungen und Designs verfügbar sind. Sie sind sicher und können bereits im Hausinneren entleert werden, ohne dass Sie ein Schritt vor die Haustür setzten müssen.

Das Wichtigste in Kürze

  • ein hochwertiger Durchwurfbriefkasten ist bereits für wenig Geld erhältlich
  • Durchwurfbriefkästen werden in unterschiedlichen Formen und Größen im Handel angeboten, passend zum persönlichen Bedarf
  • ein Durchwurfbriefkasten ist wetterfest und optisch ansprechend
  • diese Briefkästen kann lassen sich nur mit einem entsprechenden Schlüssel entleeren

Mauerdurchwurf-Briefkasten von LETTERBOX24.de aus F-04 Edelstahl

Der Durchwurfbriefkasten für die Mauer bietet eine variable Tiefe zwischen 19 und 27 cm. Die Frontplatte, die Klappe und die Tür sind aus V2A Edelstahl gefertigt. Deshalb ist dieses Modell nicht nur besonders langlebig und wetterfest, es sieht auch sehr edel und schlicht aus. Der Kasten, der sich im Inneren des Hauses oder der Mauer befindet, ist aus verzinktem Stahlblech gefertigt und pulverlackiert. Im Lieferumfang sind 3 Schlüssel enthalten. Ein Entnahmeschutz wirkt effektiv gegen mögliche Versuche von Unbefugten, Post aus dem Briefkasten zu entwenden.

F-04 Edelstahl Mauerdurchwurf Briefkasten (Tiefe: 19-27 cm) - LETTERBOX24.de
  • Hochwertiger & zeitloser F-04 Edelstahl Mauerdurchwurf...
  • MATERIAL (Tür, Klappe, Frontplatte): V2A Edelstahl,...
  • MAßE: Einzelkasten: 110/330 x 300 x 190 - 270 mm (HxBxT) --...

Durchwurfbriefkasten für die Mauer, komplett aus V2A Edelstahl gefertigt

Dieser Durchwurfbriefkasten ist besonders witterungsbeständig und robust, weil er komplett und nicht nur teilweise aus rostfreiem und korrosionsbeständigem V2A Edelstahl gefertigt ist. Er bietet eine variable Mauerstärke zwischen 26 und 42 cm, eine Höhe von 13,5 cm und eine Breite von 30,5 cm. Die Dübel und Schrauben, welche für die Montage notwendig sind, liegen bei der Lieferung bei. Drei Schlüssel sind ebenfalls im Lieferumfang enthalten. Das Modell ist in den Farben anthrazitgrau matt, schwarz matt, silbern, schwarz oder braun antik lieferbar.

Mauerdurchwurf Briefkasten 100% Edelstahl V2A NEU Einbaubriefkasten NEU (100% Edelstahl)
  • Aus 100% Edelstahl / Ganze AISI 304 (V2A) - Wetterfest und...
  • Breite = 285 [mm] Höhe = 135 [mm] / Mauerstärke variabel...
  • Jeder Bestellung wird die Rechnung beigelegt

LETTERBOX24.de Durchwurfbriefkasten für die Mauer mit Sprechsieb und Klingel

Die Frontplatte, die Klappe und die Tür dieses Durchwurfbriefkastens sind aus gebürstetem V2A Edelstahl gefertigt und der Mauerkasten besteht aus pulverlackiertem und verzinktem Stahlblech. Eine Gummilippe beim Briefeinwurf sorgt für ein geräuschloses Einwerfen der Post. Der Elektrokasten ist 11 cm hoch 30 cm breit und 10 cm tief. Die Frontplatte hat eine Höhe von 27 cm und eine Breite von 31 cm. Der Einwurf ist 4 cm hoch und 22,5 cm breit. Der Einzelkasten ist 11/33 cm hoch, 26 cm breit und 20 cm tief. Im Lieferumfang sind 3 Schlüssel enthalten.

F-046 Edelstahl Mauerdurchwurf Briefkasten mit Klingel & Sprechsieb (Tiefe: 20 cm) - LETTERBOX24.de
  • Hochwertiger & zeitloser F-046 Edelstahl Mauerdurchwurf...
  • MATERIAL (Tür, Klappe, Frontplatte): V2A Edelstahl,...
  • MAßE: Einzelkasten: 110/330 x 260 x 200 mm (HxBxT) --...

Ratgeber

Was ist ein Durchwurfbriefkasten?

Durchwurfbriefkästen sind praktisch und beliebt. Es handelt sich dabei um einen Briefkasten, in den die Post von außen eingeworfen und von innen entnommen werden kann. Die Durchwurfbriefkästen werden in unterschiedlichen Formen und Größen im Handel angeboten, damit sie genau auf die Ansprüche der Nutzenden zugeschnitten sind. Durchwurfbriefkästen mit einem schrägen Durchwurfkanal lassen sich  perfekt übereinander setzen und sind daher auch für größere Wohnanlagen bestens geeignet. Außerdem bieten sie auch besonders viel Platz für darin liegende Post.

Wichtig - Ausrufezeichen Briefkästen an Mauern oder Hausfronten sind stets der Witterung ausgesetzt. Es ist daher von Vorteil, wenn zumindest die Front  aus witterungsbeständigem und rostfreien Edelstahl gefertigt ist.

Da die Mauern von Toreingängen und Häusern unterschiedlich dick sind, bieten viele Briefkästen eine variable Tiefe, die passend zur gewünschten Mauerdicke wählbar ist. Damit ein Durchwurfbriefkasten nicht nur Post aufnimmt, sondern noch viel mehr kann, sind diese auf Wunsch ausgestattet mit:

  • Klingel
  • Gegensprechanlage
  • Kamera

Somit kann man einen Durchwurfbriefkasten bereits vor dem Kauf individualisiert auswählen und bei Bedarf mit Besuchenden schon vor der Tür kommunizieren, bevor man sie öffnet. Nicht selten sind sie noch mit einem Zeitungsfach kombiniert. In großen Hausanlagen ist dies seltener der Fall. Eine Gummilippe an der Klappe vom Einwurf-Fach verhindert nicht nur Klappergeräusche bei der Nutzung, sondern schützt auch vor eindringendem Regenwasser, damit die Post im Briefkasten nicht nass wird.

Wofür lässt sich ein solcher Briefkasten verwenden?

Wer ein Haus oder eine Wohnung bewohnt, benötigt einen eigenen Briefkasten. Von der Bauweise des Hauses hängt es ab, welche Art Briefkasten passend ist. Durchwurfbriefkästen sind besonders beliebt, weil sie nicht nur sicher sind, sondern auch einen hohen Nutzungskomfort bieten. Wer einen Durchwurfbriefkasten besitzt, braucht weder an heißen Sommertagen noch an eisigen Wintertagen das Haus zum Entleeren des Briefkastens verlassen. Der Durchwurfbriefkasten besitzt vorne, zur Straße hin, eine Einwurf-Klappe und im Inneren des Hauses einen Deckel, der mit einem sicheren Schloss versehen ist und den man zur Entnahme der Post öffnen kann. In der Regel sind im Lieferumfang von einem Durchwurfbriefkasten drei Schlüssel enthalten. Je nach Größe vom Durchwurfbriefkasten können nicht nur Briefumschläge in den unterschiedlichsten Größen eingeworfen werden, sondern auch Warensendungen und kleinere Pakete.

Ist ein Durchwurfbriefkasten zusätzlich noch elektrifiziert und mit einer Klingel und einer Gegensprechanlage versehen, kann er noch mehr Aufgaben erfüllen. Die Kommunikation mit Besuchenden ist dann genauso über den Briefkasten möglich, wie das Öffnen der Tür und das Betrachten der Besucher, wenn zusätzlich noch eine Überwachungskamera integriert ist.

Zusammengefasst sorgt ein Durchwurfbriefkasten für die sichere Aufbewahrung der eingeworfenen Post, ohne dass sie von Unbefugten entwendet oder nass werden kann. Durchwurfbriefkästen bieten zumeist ein sehr gutes Preis- / Leistungsverhältnis und sind ein wichtiger Bestandteil der Haustechnik und ermöglichen das Erhalten von persönlicher Post. Ohne einen Briefkasten kann keine Post zugestellt werden.

Für wen ist ein Durchwurfbriefkasten geeignet?

Eine Frau schaut durch den Briefschlitz eines Durchwurfbriefkastens im Mehrfamilienhaus.
Durchwurfbriefkästen sind sowohl für Ein- als auch Mehrfamilienhäuser praktisch. Foto: lightpoet/ depositphotos.com

Ein Durchwurfbriefkasten ist aufgrund seines praktischen und durchdachten Aufbaus für alle geeignet. Kaufen kann ihn zwar jeder Mensch, selbst montieren in der Regel nur Eigenheimbesitzende. Wer in einer Eigentumswohnung oder Mietwohnung lebt, der bekommt in der Regel einen Briefkasten zugeteilt, der genau in das einheitliche Bild der Hausfront oder im Inneren des Hauses passt. Wenige Hausbesitzende von Miethäusern oder Eigentümergemeinschaften von Eigentumswohnung dulden es, wenn die Briefkästen im inneren oder äußeren Bereich der Häuser nicht identisch aussehen. Die Anschaffung eines hochwertigen und komfortablen Durchwurfbriefkastens wird daher in der Regel nur von Eigenheimbesitzenden durchgeführt.

Ein Durchwurfbriefkasten kann bei bereits bestehenden Altbauten nachgerüstet und bei Neubauten direkt eingeplant werden. Je größer ein Durchwurfbriefkasten ist, desto mehr Flexibilität bietet er, da er umso mehr Post aufnimmt. Wer auf Reisen geht, muss oft Nachbarn darum bitten, den Briefkasten zu leeren. Wer einen großen Durchwurfbriefkasten besitzt, kann bei kurzen Abwesenheitszeiten darauf verzichten. Bei einigen Modellen ist keine Auffangbox im Lieferumfang enthalten, weil der Einwurf-Einsatz direkt in die Haustür eingebaut wird und die Post direkt hinter der Tür auf den Boden fällt. Diese Art Durchwurfbriefkasten ist zwar praktisch, weil die Menge an Post, die eingeworfen werden kann, unbegrenzt ist, allerdings könnten auch unerwünschte Dinge ins Haus gelangen. Nachdem Jugendliche Streiche gespielt haben und durch die Briefschlitz in der Haustür Feuerwerkskörper direkt in Häuser geworfen hatten, gehen immer mehr Hausbesitzer auf einen Durchwurfbriefkasten mit einer Briefauffangbox aus Stahl oder Edelstahl über.

Was kostet ein Durchwurfbriefkasten?

Welcher Durchwurfbriefkasten für das eigene Haus am besten geeignet ist, hängt nicht nur von den eigenen Vorstellungen und Wünschen ab, sondern auch von den baulichen Gegebenheiten am Haus. Wer gerade ein Haus selber baut, hat die freie Auswahl, weil der Durchwurfbriefkasten nach Wunsch direkt eingeplant und eingebaut werden kann. Ein Durchwurfbriefkasten ist eine Investition, die sich über viele Jahre oder Jahrzehnte lohnt. Wenn die baulichen Gegebenheiten es erlauben, sollte man Überlegung, sich einen Durchwurfbriefkasten anzuschaffen, in Betracht ziehen.

Die Kosten für einen Durchwurfbriefkasten können sehr unterschiedlich sein. Die einfachsten Modelle, ohne Schutz für den Einwurf-Schlitz, sind bereits für einen Preis ab 30 Euro aufwärts zu haben. Komfortable Durchwurfbriefkästen aus Edelstahl mit einem Entwendungs- und Regenschutz, kosten ab 100 Euro aufwärts. Modelle, die mit einer Klingel, Gegensprechanlage und eventuell mit einer Überwachungskamera ausgestattet sind, kosten ab 300 Euro aufwärts. Große Post- und Paket-Boxen, die ebenfalls mit einem Durchwurfbriefkasten versehen sind, kosten ab 1000 Euro aufwärts, dafür können nicht nur Briefe, Zeitungen und Postkarten eingeworfen werden, sondern ganze Pakete.

Wo kann ich einen Durchwurfbriefkasten kaufen?

Die Möglichkeiten, einen Durchwurfbriefkasten kaufen zu können, sind sehr vielfältig. Schauen Sie sich folgende Shops und Plattformen daher genauer an:

  • regionale Discounter, wie Norma, Aldi, Lidl, Penny, usw. mit Saisonartikeln
  • Baumärkte, wie TOOM, Hagebaumarkt, Hornbach, OBI und viele mehr
  • Fachmärkte für den Sicherheitsbedarf
  • amazon
  • ebay
  • zahlreiche andere Onlineshops

Beim regionalen Einkauf können Sie schnell und einfach Schnäppchen ergattern und dennoch den neuen Durchwurfbriefkasten direkt in Augenschein nehmen. Noch mehr Vorteile bieten sich Ihnen dennoch, wenn Sie sich für den Onlineeinkauf entscheiden. Sie können nicht nur per Tastenklick innerhalb von wenigen Sekunden Preise vergleichen, Sie finden zudem online eine viel größere Produktauswahl als im regionalen Handel.

Bevor Sie sich zum Kauf von einem Durchwurfbriefkasten entscheiden, listen Sie die Modelle auf, die Ihnen am besten gefallen. Lesen Sie sich dann zu jedem Modell die Kundenbewertungen durch, die Kunden nach dem Kauf und einer Zeit der Nutzung über den jeweiligen Durchwurfbriefkasten abgegeben haben. Profitieren Sie von den Erfahrungen anderer, damit Sie genau den Durchwurfbriefkasten kaufen können, der genau zu Ihren persönlichen Ansprüchen passt. Baufehler oder Schwachstellen werden sofort ersichtlich, wenn sie von den verschiedensten Käufern gleich beschrieben werden. Nutzen Sie daher im besten Fall alle Recherchemöglichkeiten, die sich Ihnen beim Onlinekauf bieten.

Welche Alternativen gibt es ?

Die am häufigsten gekaufte Alternative zu einem Durchwurfbriefkasten ist ein normaler Briefkasten, der sich direkt unter dem Einwurf-Schlitz mit einem Schlüssel aufschließen und öffnen lässt. Diese Art von Briefkasten kann überall montiert werden. Nicht nur an der Hauswand oder Tür, sondern auch am Gartenzaun. Ein traditioneller Briefkasten ist günstig in der Anschaffung und es bedarf keinerlei baulicher Veränderungen, wenn ein zusätzlicher Briefkasten angebracht werden soll. Der Nutzungskomfort ist allerdings nicht so hoch wie bei einem Durchwurfbriefkasten. Denn zum Entleeren eines traditionellen Briefkastens muss man Haus verlassen, es sei denn, der Kasten befindet sich in einem Hausflur.

Eine weitere, sehr hochpreisige Alternative ist eine Paket-Box, die gleichzeitig mit einem Briefkasten kombiniert ist. Eine Paket-Box mit Briefkasten ermöglicht Postboten und Lieferdienste die sichere Ablage von sämtlichen Paketen und Briefzustellungen. Wer berufstätig und selten zu Hause ist, kann mithilfe einer Paket-Box alle ankommenden Pakete empfangen, ohne selber zu Hause sein zu müssen. Der Kontrollgang zu den Nachbarn oder die verspätete Paketabholung bei der Post erübrigt sich dann. Paketboxen sind deswegen so hochpreisig, weil sie so sicher sind, dass die ankommenden Pakete nicht nur vor Regen, sondern auch vor Diebstahl geschützt sind.

Welche Art / Modell etc. eines Durchwurfbriefkastens soll ich kaufen?

Es gibt die unterschiedlichsten Modelle von Durchwurfbriefkästen. Damit Ihnen die Auswahl beim kauf von einem Durchwurfbriefkasten besonders leicht fällt, finden Sie folgend die meisten Modellvarianten mit ihren Vor- und Nachteilen:

1. Einfacher und günstiger Durchwurfbriefkasten ohne Entwendungs- oder Regenschutz

Pro:

  • günstig in der Anschaffung
  • einfache Montage

Contra:

  • die Post kann von geschickten Dieben geklaut werden
  • bei einem Unwetter wird die Post nass

2. Kleiner Durchwurfbriefkasten aus Edelstahl mit Entwendungs- und Regenschutz

Pro:

  • günstig in der Anschaffung
  • einfache Montage
  • sichert die Post gegen die Entnahme von Unbefugten
  • schützt die Post auch bei Unwetter gegen Nässe
  • zumeist schützt eine Gummilippe vor Klappergeräuschen der Briefkastenklappe

Contra:

  • Es konnten keine Nachteile erkannt werden

3. Durchwurfbriefkasten XXL mit schrägem Durchwurfkanal

Pro:

  • einfache Montage
  • auch in großen Wohnanlagen verwendbar
  • bietet besonders viel Platz für die ankommende Post
  • schützt vor Diebstahl und Regen

Contra:

  • nicht gerade günstig

4. Durchwurfbriefkasten mit Klingel, Gegensprechanlage und evtl. Überwachungskamera

Pro:

  • bietet viel Sicherheit
  • lässt sich am Gartentor oder direkt in der Hausmauer montieren
  • übersichtliche Anordnung von Klingel und Gegensprechanlage
  • ist so hochwertig konzipiert, dass die Post zusätzlich vor Diebstahl und Regen geschützt ist

Contra:

  • sehr hochpreisig
  • lässt sich nicht überall montieren
  • die Verlegung einer Elektroleitung ist für die Nutzung notwendig

Häufig gestellte Fragen – FAQ

Wo kann ein Durchwurfbriefkasten angebracht werden?

Briefe stecken im Briefschlitz
Durchwurfbriefkästen gibt es mit und ohne Auffangbox und lassen sich in Haustüren oder Mauern anbringen. Foto: Stuartbur/ depositphotos.com

Ein Durchwurfbriefkasten kann an jedem Haustor und an jeder Mauer angebracht werden. Vor allem vor dem Eingangsbereich von Ein- und Mehrfamilienhäusern. In alten Häusern werden einfache Durchwurfbriefkästen sogar als ungeschützte Briefeinwürfe an den Wohnungstüren angebracht, was vielleicht praktisch, aber nicht sicher ist. Ein Durchwurfbriefkasten bietet den Vorteil, dass er von innen geleert werden kann und die Anwohner den Außenbereich nicht betreten müssen. In einfacher Form sind sie sehr kostengünstig in der Anschaffung und einfach in der Montage. Bei hochpreisigen Modellen ist nicht nur die Anschaffung teurer, sondern auch die Montage komplizierter. Bei Altbauten sind Nachrüstungen bedeutend teurer als Neuplanungen bei Neubauten.

Wie wird ein Durchwurfbriefkasten am besten gereinigt?

Briefe und Postsendungen sollten nicht verschmutzt ankommen, weil es sich in der Regel um Dokumente handelt, die im Zweifelsfall noch bei irgendeinem Amt vorgelegt werden müssen. Es ist daher wichtig, dass der Durchwurfbriefkasten stets sauber, frei von Verschmutzungen und ohne Wassereindrang, genutzt werden kann. Im Frühjahr, wenn die Pollen fliegen, ist das nicht immer so einfach. Deshalb sollte man den Durchwurfbriefkasten in der Pollenzeit jede Woche mit einem feuchten Tuch auswischen, damit die Post nicht mit Pollen jeglicher Art kontaminiert wird. Sobald die Pollenflugzeit vorbei ist, fällt nur noch der „normale“ Staub an und die Reinigung mit einem feuchten Tuch muss normalerweise nur alle zwei Wochen erfolgen.

Welche Größe sollte ein Durchwurfbriefkasten haben?

Je größer ein Durchwurfbriefkasten ist, desto mehr Post kann er aufnehmen und desto seltener muss er geleert werden. Es ist daher wirklich effizient und sicherer, sich einen größeren Durchwurfbriefkasten anzuschaffen, der kaum mehr kostet, als ein kleiner. Vor allem dann, wenn ausreichend Platz zur Verfügung steht, sollte immer ein möglichst großer Durchwurfbriefkasten ausgewählt werden, damit die Kapazitäten auch bei etwas längeren Urlauben nicht erschöpft sind. Wer ausreichend viel Platz für einen großen Durchwurfbriefkasten besitzt, sollte diesen Platz auch nützen. Ob bei Urlauben oder unangenehmen Krankenhausaufenthalten, die Vorteile der langfristigen und sicher Postlagerung liegen auf der Hand.

Was macht einen guten Durchwurfbriefkasten aus?

Ein guter Durchwurfbriefkasten schützt die persönliche Post vor der Entnahme Unbefugter sowie vor Regen, Verschmutzungen und Schnee. Briefrollen, die häufig zum Einstecken von Zeitungen verwendet werden, können diesen komfortablen Service nicht bieten. Wer einmal die Preise zwischen hochwertigen Durchwurfbriefkasten und anderen, viel schlechteren Alternativen vergleicht, wird sich wundern, wie gut ein hochwertiger Durchwurfbriefkasten mit einem sehr guten Preis- / Leistungsverhältnis bieten kann. Die Auswahl fällt nicht schwer, wenn die Maße der Haus- oder Gartentormauer bekannt sind. Wichtig ist nur, die gewünschten Zusatzleistungen, wie Klingel, Gegensprechanlage oder Überwachungskamera vorher auszuwählen.

Worauf sollte beim Kauf eines Durchwurfbriefkastens geachtet werden?

Um tatsächlich einen hochwertigen und passenden Durchwurfbriefkasten kaufen zu können, müssen alle Wünsche und Ansprüche an den Durchwurfbriefkasten in Worte gefasst werden. Nur dann können Sie wirklich entscheiden, welches Modell für Sie am besten geeignet ist.

Ein Durchwurfbriefkasten sollte auf jeden Fall:

  • rostfrei
  • möglichst groß
  • gegen Diebstahl und Regen geschützt
  • ohne direkten Zugang zum Hausinneren
  • mit Gummilippe gegen Lärmentwicklung

gestaltet sein, damit er über viele Jahre hinweg Freude bereiten kann.

Denken Sie bei der Bestimmung der Größe immer damit, dass Ihre Familie noch größer werden kann. Je mehr Personen Post empfangen, desto größer muss der Briefkasten sein, daher sollten Sie „groß“ in die Zukunft planen.

Weiterführend

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*