Wiegemesser mit Brett

Wiegemesser mit Brett
Das Zerteilen von Kräutern mit einem Wiegemesser ist bedeutend einfacher | Foto: PantherMediaSeller / depositphotos.com

Wiegemesser sind halbrunde Messer, die an jeder Seite einen Griff haben. Sie werden beidhändig bedient und zum Zerkleinern von Kräutern, Gewürzen und anderen Kochzutaten verwendet.

Wiegemesser werden im Handel mit einer oder zwei Klingen angeboten. Sie können in der Küche sehr wichtig und praktisch sein.

Nachfolgend wird dargestellt, wie ein Wiegemesser verwendet wird, welche Unterschiede es zwischen verschiedenen Modellen gibt und worauf beim Kauf geachtet werden sollte.

Das Wichtigste in Kürze

  • Am besten funktioniert ein Wiegemesser mit einem Brett, das in der Mitte eine Vertiefung hat, indem die Kräuter beim “Wiegen” sicher verwahrt sind.
  • Das Zerteilen von Kräutern mit einem Wiegemesser ist bedeutend einfacher und zeitsparender, als mit einem herkömmlichen Messer.
  • Ein Wiegemesser zerschneidet und zerquetscht die Kräuter nicht. Es bleibt daher ein großer Anteil ätherischer Öle in den Pflanzen erhalten, ohne sich, zu verflüchtigen.

Top 5 Empfehlungen

1. Jamie Oliver Wiegemesser mit Brett

Das Wiegemesser mit Schneidbrett von Jamie Oliver ist durchdacht aufgebaut. Das Schneidebrett besteht aus hochwertigem Akazienholz und ist daher langlebig und robust. Es hat eine Grundfläche von 24 x 24 cm, bei einer Höher von 3 cm und eine Schneidkuhle, die an die Größe des Wiegemessers angepasst ist.

In dem Set von Jamie Oliver sind das Wiegemesser mit Brett perfekt aufeinander abgestimmt. Die Klinge des Wiegemessers ist aus Edelstahl in Kombination mit handlichen Griffen, rechts und links neben der Klinge, die ebenfalls aus Akazienholz gefertigt sind. Die Edelstahlklinge ist mit dem Logo von Jamie Oliver versehen.

Jamie Oliver JB1800 Wiegemesser und Schneidebrett aus Hochwertigem Akazienholz, Holz / Edelstahl, 24 x 24 x 3 cm
  • Runde Akazienholz-Schale mit Schneidkuhle.
  • Die Kuhle im Brett ist genau auf die Form der Klinge...
  • Klinge aus hochwertigem Edelstahl mit Akazienholzgriffen.

2. Zeller Wiegemesser mit Brett

Das Wiegemesser von Zeller mit Kräuterbrett wird als Set verkauft. Das Kräuterschneidebrett mit Schnittmulde ist 20 cm breit und 20 cm lang, die Höhe beträgt 2 cm.

Das Wiegemesser ist verfügt über eine Klinge aus Edelstahl und hat die Maße, 14 cm x 1,5 cm x 11 cm. Es handelt sich um eine Doppelschneidklinge mit Kunststoffgriffen.

Angebot
Zeller 25295 Kräuterbrett mit Wiegemesser, Bambus, ca. 20 x 20 x 2 cm, Kräuterschneidebrett, Schneidebrett
2.985 Bewertungen
Zeller 25295 Kräuterbrett mit Wiegemesser, Bambus, ca. 20 x 20 x 2 cm, Kräuterschneidebrett, Schneidebrett
  • Hochwertiges Kräuterbrett
  • Aus edlem Bambusholz gefertigt
  • Wiegemesser aus Edelstahl

3. KitchenCraft Wiegemesser mit Brett

Bei dem Angebot von KitchenCraft handelt es sich um ein doppelschneidiges Mezzaluna Wiegemesser mit zwei Griffen aus Eichenholz und einem Akazienholzbrett mit Schneidmulde, entsprechend der Klingenlänge.

Praktisch ist, dass das Akazienholzbrett zugleich als Messerhalter fungiert, in das das Wiegemesser eingefügt werden kann. Das Set ist lebensmittelecht, kann aber nur von Hand, nicht in der Spülmaschine, gereinigt werden.

Es hat die Maße, 14 cm x 18 cm x 15 cm. Die Klinge des doppelschneidigen Wiegemessers besteht aus rostfreiem Edelstahl. Die Optik des Sets ist so schlicht, dass es in jeder Küche sein Platz findet. Der Hersteller gewährleistet eine 12-monatige Garantie.

Angebot
Natural Elements Mezzaluna Doppel-Hobel mit Kräuterschneidebrett aus Holz, 2er Set, 14 x 18 x 25cm
  • Was Sie bekommen - Natural Elements Mezzaluna...
  • Mit Leichtigkeit die Kunst des Feinschneidens beherrschen -...
  • Sparen Sie Zeit und Mühe - Dieses traditionelle Hachoir-Set...

4. Hanseküche Wiegemesser

Das Doppel Wiegemesser mit Brett von Hanseküche verfügt über zwei scharfe und rostfreie Klingen aus Edelstahl. Es hat eine Höhe von 12,5 cm und eine Breite von 17 cm. Sowohl die beiden Handgriffe, als auch das Schneidbrett bestehen aus geöltem Akazienholz. Die natürliche Ölung ist ein Garant für eine langjährige Nutzbarkeit.

Das Ahornholz vom Schneidbrett mit Schneidmulde ist nicht nur besonders belastbar, sondern auch messerschonend und schnittfest. Das Akazienholz vom Kräuter Wiegemesser mit Brett ist geölt und poliert, damit es nicht nur haltbarer wird, sondern auch optisch ansprechend und hochwertig.

Aufgrund der doppelten Klinge, ähnlich wie bei WMF verfügbar, wird eine große Anzahl an Kräuter in kürzester Zeit schonend zerschnitten, sodass die ätherischen Öle in den Kräutern erhalten bleiben. Das Doppel Wiegemesser mit Brett ist ergonomisch konzipiert und lässt sich daher besonders komfortabel in der Küche verwenden.

Hanseküche Wiegemesser mit Brett – FSC®-zertifiziert – Doppelseitiges Kräutermesser, Biegemesser aus scharfem Edelstahl mit Schneidebrett Akazienholz Kräuter und Gewürze, Pizzaschneider, Kräuterschere
  • ✅ NACHHALTIG UND FSC-ZERTIFIZIERT – Das Hanseküche...
  • ✅ IDEAL ZUM SCHNEIDEN - Das Mezzaluna Messer von...
  • ✅ OPTISCHE BEREICHERUNG FÜR IHRE KÜCHE –...

5. Black Leaf Wiegemesser aus Eiche

Das Wiegemesser mit Brett aus Eiche ist mit einer Schneidmulde versehen, ist 20 cm breit, 20 cm lang und 2,5 cm hoch. Die Schneidmulde ist genau passend zur Größe vom Wiegemesser mit Brett von Black Leaf, konzipiert.

Die einzelne Klinge aus Edelstahl ist sehr scharf und lässt sich komfortabel nutzen. Bei Bedarf ist das Nachschärfen nicht schwer, weil es sich nicht um ein Doppel Wiegemesser mit Brett handelt, sondern nur eine Klinge zur Verfügung steht.

Black Leaf 19385 Weedboard aus Eiche mit Wiegemesser-200x200x25mm, Holz
  • Holzbrett von Black Leaf mit Wiegemesser
  • Weedboard 200x200x25mm

Was macht man mit dem Wiegemesser?

Ein Wiegemesser mit Brett wird am besten im Set erworben, weil dann gewährleistet ist, dass die Rundung der Klinge vom Wiegemesser perfekt zur Schneidmulde des Schneidbretts passt. Kräuter und Gewürze lassen sich besonders fein und schonend zerschneiden oder hacken, wen dafür ein Wiegemesser mit Brett verwendet wird.

Alternativ ist ein Doppelwiegemesser mit Brett verfügbar. Ein Kräuterwiegemesser mit Brett hat eine lange Tradition und stammt aus der Zeit, als die meisten Menschen noch frische Kräuter im eigenen Garten geerntet haben oder in der freien Natur wilde Kräuter sammelten.

Aufgrund der einzigartigen Gestaltung lassen sich mithilfe von einem Wiegemesser mit Brett nicht nur frische und getrocknete Kräuter komfortabel und schnell hacken, bzw. zerkleinern, sondern auch Gemüse und Nüsse.

Ein Wiegemesser mit Brett kann sehr vielfältig verwendet werden, ohne dass die Gefahr von Schnittverletzungen besteht. Die Nutzung von einem Wiegemesser mit Brett ist daher absolut ungefährlich und zeitsparend.

Die Kräuter, die mithilfe von einem Wiegemesser mit Brett zerkleinert wurden, werden auch als Wiegegut bezeichnet.

Wiegemesser mit einer oder zwei Klingen?

Wiegemesser mit Brett
Doppel Wiegemesser mit Brett | Foto: tpzijl / depositphotos.com

Wiegemesser mit Brett werden nicht nur mit einer Klinge im Handel angeboten, sondern auch als Doppel Wiegemesser mit Brett. Auf den ersten Blick erscheint ein Doppel Wiegemesser mit Brett als die bessere Wahl, weil in kürzester Zeit eine weitaus größere Menge an Kräutern verarbeitet werden kann, als mit einem einfachen Wiegemesser mit Brett.

Der erste Schein kann aber trügen, stehen bei einem Doppel Wiegemesser mit Brett die beiden Klingen zu nah beieinander, passiert es schnell, dass sich die frischen Kräuter zwischen den Klingen festsetzen und nicht weiter, zerkleinern lassen.

Selbst, wenn die Krauter aus dem Kräuter Wiegemesser mit Brett und zwei Klingen mit einem Hilfsmittel entfernen lassen, setzen sie sich immer wieder erneut fest, wenn die Klingen zu nah beieinander sind. Ob ein Doppel Wiegemesser mit Brett gut funktioniert oder nicht, lässt sich zumeist erst bei einem persönlichen Test herausfinden.

Hochwertige Hersteller, wie z. B. WMF und andere geben an, dass sich mithilfe von einem Doppel Wiegemesser mit Brett nicht nur Kräuter sicher und zeitsparend zerteilen lassen, sondern auch Fleisch.

Kaufkriterien

Wiegemesser mit Brett
Kaufkriterien für das Wiegemesser | Foto: sumners / depositphotos.com

Beim Kauf von einem hochwertigen Wiegemesser mit Brett sollten die unterschiedlichsten Kaufkriterien beachtet werden. Nicht nur, dass das Brett aus einem langlebigen Holz, wie z. B. Akazien- oder Olivenholz bestehen sollte, sondern auch die Klinge hochwertig und die Griffe ergonomisch.

Folgende Kriterien sollten daher vor einer Kaufentscheidung genau beachtet werden:

Das Klingenmaterial

Sowohl die Handhabung, als auch die Dauer der Verwendbarkeit hängt bei einem Wiegemesser von der Klingenqualität ab. Eine Klinge aus Edelstahl ist nicht schlecht, weil sie nicht rostet. Ein gehärteter Spezialklingenstahl ist aber besser.

Klingen aus Spezialklingenstahl rosten ebenfalls nicht, sind aber länger scharf, ohne dass sie nachgeschliffen werden müssen. Die Kräuter auf dem Wiegebrett sollen schließlich fein zerschnitten und nicht von einer stumpfen Klinge zerquetscht werden.

Klingen aus Edelstahl sind günstiger, müssen aber häufiger nachgeschliffen werden.

Ein- oder Zweihand

Ob ein Ein- oder Zweihand-Wiegemesser die bessere Wahl ist, hängt nicht nur davon ab, welche Kräuter besonders häufig geschnitten werden, sondern vor allem davon, welche Art Wiegemesser bei Köchen besser in der Hand liegt. Wer sich ein hochwertiges Wiegemesser mit Brett anschaffen möchte, sollte sich im Fachhandel einmal alle verfügbaren Modelle, wie:

  • Einhand Wiegemesser
  • Zweihand Wiegemesser
  • Wiegemesser mit einer Klinge
  • Wiegemesser mit Doppelklinge
  • Kombi Modelle

genau anschauen und in die Hand nehmen. Vielleicht ist bei Freunden auch einmal ein Probeschnitt möglich, wenn Freunde oder Verwandte bereits unterschiedliche Wiegemesser besitzen. Ein Einhand-Wiegemesser lässt sich einfacher durch ein gutes Küchenmesser ersetzen, als ein Zweihand-Wiegemesser.

Wichtig ist, dass das Wiegemesser, egal was für ein Modell, gut in der Hand liegt, weil es ansonsten nur selten benutzt wird. Das Wiegen von Kräutern muss richtig Spaß bereiten, damit sich die Anschaffung von einem Wiegemesser lohnt.

Schneidebrett

Ein Schneidebrett mit einer Schneidkuhle, die von der Größe her zum Wiegemesser passt, ist mindestens so wichtig, wie das Wiegemesser selber. Damit das Wiegemesser mit Brett über viele Jahre hinweg genutzt werden kann, sollte nicht nur die Klinge des Wiegemessers hochwertig sein, sondern auch das Schneidebrett.

Viele Holzarten, wie z. B. Olivenholz, sind von Natur aus antibakteriell. Akazien- und Bambusholz ist besonders hart und robust, sie eignen sich daher ebenso gut zur Herstellung von einem Schneidebrett mit Schneidkuhle, wie Olivenholz.

Im besten Fall wird das Schneidebrett nach dem Kauf mit einem hochwertigen Olivenöl eingepinselt, damit es keine Feuchtigkeit aufnehmen kann und sich nicht verzieht. Der lebensmittelechte Holzschutz kann in regelmäßigen Abständen wiederholt werden.

Schneidebretter sollten nach der Reinigung sofort abgetrocknet werden und nicht im Spülwasser liegen, da sie sich ansonsten verziehen könnten.

Schneidebretter aus Kunststoff sind günstiger, können aber in der Spülmaschine hygienisch gereinigt werden. Je nach Art der Verwendung lässt sich nicht vermeiden, dass Mikroplastikpartikel in die Kräuter gelangen, wenn sie mit einem Wiegemesser auf einem Kunststoffbrett geschnitten werden.

Pflegehinweise für Wiegemesser

Es reicht aus, wenn ein Wiegemesser mit Brett direkt nach der Verwendung unter warmem Wasser abgespült wird. Zumeist ist die Verwendung von Spülmittel nicht notwendig. Am besten werden Wiegemesser und Brett nach der Reinigung mit einem weichen Tuch abgetrocknet.

So können Kalkflecken auf der Edelstahlklinge und aufquellende Holzbretter vermieden werden. Selbst, wenn der Hersteller angibt, dass eine Reinigung in der Spülmaschine möglich ist, ist diese Art der Reinigung nicht angeraten.

Das Holzbrett kann nicht in einer Spülmaschine gereinigt werden und die Klinge vom Wiegemesser wird in einer Spülmaschine schneller stumpf.

Es kann von Vorteil sein, wenn das Holzbrett hin und wieder mit einem hochwertigen Speiseöl eingerieben wird.

Häufig gestellte Fragen – FAQ

1. Für wen eignet sich ein Wiegemesser?

Wer viel und gerne kocht, frische Kräuter verwendet und diese zeitsparend und fein zerteilen möchte, ist mit einem Wiegemesser mit Brett gut bedient.

Wiegemesser mit doppelter Klinge eignen sich hervorragend für das Zerkleinern von Kräutern.

Profiköche schneiden mit ihren Profimessern in einer sehr hohen Geschwindigkeit Kräuter, ohne ein Wiegemesser mit Brett zu benötigen. Dafür bedarf es aber viel Geschick und eine lange Praxiserfahrung, die für die Nutzung von einem Wiegemesser nicht benötigt wird.

Mithilfe von einfachen Wiegebewegungen, die ohne eine spürbare Kraftanstrengung durchgeführt werden können, werden die Kräuter zerschnitten. Mithilfe von einem Doppelwiegemesser mit Brett lassen sich große Mengen Kräuter noch schneller fein zerkleinern.

Das funktioniert aber nur überzeugend, wenn die Doppelklinge nicht zu nah, zusammensteht. Ansonsten würden die Kräuter nach dem Zerschneiden zwischen die Klingen rutschen und müssten mühsam vor jedem neuen Schnitt aus dem Spalt zwischen den Messern entfernt werden.

2. Wie schärft man ein Wiegemesser?

Für Hobbyköche, die ein Wiegemesser mit Brett verwenden und dies schärfen möchten, ist das Unterfangen nicht einfach. Versuche mit einem Wetzstahl könnten gelingen. Noch schärfer wird ein Kräuter Wiegemesser mit Brett, wenn ein Schleifstein zum Schleifen verwendet wird.

In Privathaushalten finden sich nur selten professionelle Schleifsteine. Es wird daher geraten, einen professionellen Messerschleifer aufzusuchen, wenn ein Wiegemesser einmal stumpf wird. Bei richtiger Nutzung dauert das lange, wenn nur weiche Kräuter mit dem Wiegemesser mit Brett zerteilt werden.

3. Woher kommt das Wiegemesser?

Wiegemesser mit Brett wurden einst nicht zum Zerkleinern von Kräutern und Gewürzen verwendet, sondern zum Zerteilen von Fleisch, um Würste herstellen zu. In einer Fleischerei hatte das erste Wiegemesser mit Brett in Deutschland seinen Ursprung. Es wurde seit dem 15. Jahrhundert genutzt.

Die historischen Wiegemesser mit Brett, die zum Zerteilen von Fleisch verwendet wurden, waren bedeutend größer als die Wiegemesser mit Brett, die heutzutage im Handel erhältlich sind. Historische Wiegemesser mit Brett verfügten über bis zu sechs Klingen.

In Italien sind Wiegemesser mit Brett seit Jahrhunderten unter der Bezeichnung “Mezzaluna” bekannt, was für “Halbmond” steht.

4. Was kostet ein Wiegemesser?

Die Kosten für ein Wiegemesser mit Brett können sehr unterschiedlich sein. Hochwertige Angebote, wie z. B. von Black Leaf, Jamie Oliver oder WMF sind kostspieliger, als Angebote von No-Name-Hersteller. Ist das Kräuter Wiegemesser mit Brett aus Olivenholz gefertigt kostet es zumeist etwas mehr.

Olivenholz ist besonders langlebig und hochwertig. Aufgrund der komfortablen Nutzung und der Zeitersparnis bei der Zubereitung von frischen Speisen ist die Anschaffung von einem Wiegemesser mit Brett immer empfehlenswert. Gute Sets sind ab ca. 25 Euro im Handel erhältlich.

5. Gibt es Alternativen zu einem Wiegemesser?

Eine günstige Alternative zu einem Wiegemesser kann eine Kräuterschere sein, wenn es nur darum geht, dass Kräuter schnell und exakt zerteilt werden sollen. Eine Kräuterschere ist in unterschiedlichen Ausführungen im Handel erhältlich. Mit 5 oder 7 Klingen.

Mithilfe einer Kräuterschere lasen sich z. B. Schnittlauch und Petersilie schnell und zeitsparend mit wenigen Handgriffen in unterschiedlichen Längen zerteilen.

Weiterführende Literatur



Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*