Apfelschneider

Apfelschneider
Apfelschneider zerkleinen Äpfel in gleichmäßige Spalten | Foto: ArenaCreative / depositphotos.com

Äpfel sind gesund und schmecken noch besser, wenn sie schnell und gleichmäßig mit einem Apfelteiler zerteilt werden.

Praktisch ist, dass die scharfen Klingen aus Edelstahl nicht nur die Äpfel gleichmäßig in 8 oder 12 Stücke zerteilen (abhängig von der Größe des Apfelteilers), sie entfernen zugleich das lästige Kerngehäuse.

Besonders kleine Kinder können zu einem gesunden Apfelsnack schneller überredet werden, wenn die Apfelspalten optisch ansprechend zubereitet werden. Im Handel werden die unterschiedlichsten Apfelschneider angeboten.

Welche Unterschiede es gibt und worauf beim Kauf zu achten ist, wird nachfolgend genau erklärt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Apfelteiler zerkleiner Äpfel in gleichmäßige Spalten und entkernen diese zugleich.
  • Die Verwendung von einem Apfelteiler spart nicht nur Zeit, die geschnittenen Apfelspalten sehen besonders akkurat und verlockend aus.
  • Apfelschneider werden in den unterschiedlichsten Ausführungen im Handel angeboten. Vom einfachen, mechanischen Apfelteiler, bis hin zum elektrischen Profi Apfelschneider.

Top 3 Empfehlungen

1. OXO Apfelschneider

Der Apfelschneider von OXO 32681 ist aus weißem Kunststoff gefertigt und mit schwarzen, rutschhemmenden Gummigriffen versehen, die die Nutzung erleichtern. Die Klingen sind rostfrei und der gesamte Apfelschneider spülmaschinenfest.

Er hat eine Länge von 17,8 cm, eine Breite von 10,2 cm und eine Höhe von 5,1 cm. Die Gummigriffe mindern den Druck auf die Hände, wenn Äpfel mit dem Apfelteiler zerteilt werden.

Die Nutzung ist vollkommen gefahrlos, weil die Hände bei der Anwendung immer an den Griffen, oberhalb der Klingen sind. Vorteilhaft ist, dass das Küchengerät platzsparend aufbewahrt werden kann.

OXO 32681 Good Grips Apfelschneider, rostfrei und spülmaschinenfest
  • SICHER: Die erhöhten, rutschfesten Griffe dieses...
  • PRAKTISCH: Die Griffe aus Gummi des Apfelschneiders nehmen...
  • GUTE SCHNEIDEIGENSCHAFTEN: Die Klinge dieses Küchenhelfers...

2. WMF Apfelteiler

Der Apfelteiler aus rostfreiem Edelstahl, Kunststoff und Cromargan vom WMF erscheint, wie ein Profi Apfelschneider. Er ist rostfrei und kann problemlos und hygienisch in der Spülmaschine gereinigt werden.

Er hat eine Länge von 16 cm, eine Breite von 12 cm und eine Höhe von 2,3 cm. Das Gewicht beträgt 130 g.

Die Schneidmesser von dem kleinen Profi Apfelschneider sind so angeordnet, dass ein Apfel entkernt und in 8 gleich große Teile zerschnitten wird. Die manuelle Nutze ist ohne Kraftaufwand durchführbar.

Angebot
WMF Gourmet Apfelschneider Edelstahl 9 cm, Birnenschneider, Apfelteiler, Obstteiler, Cromargan Edelstahl, Obstschneider ideal für Äpfel und Birnen
  • Inhalt: 1x Birnenteiler / Apfelteiler (Ø 9 cm, Länge 15,5...
  • Material: Cromargan Edelstahl Rostfrei 18/10, poliert -...
  • Der Obstteiler verkürzt und erleichtert den Schneideaufwand...

3. Sinnsally Apfelschneider

Der Apfelteiler von Sinnsally ist komplett aus Edelstahl gefertigt und verfügt über scharfe Edelstahlklingen. Die Verwendung erfolgt manuell. Der Apfelteiler hat eine Länge von 19,3 cm, eine Breite von 12,2 cm und eine Höhe von 5,1 cm.

Bei der Verwendung wird ein Apfel in 10 gleich große Stücke zerteilt und das Kerngehäuse im Inneren automatisch entfernt. Da der Apfelteiler komplett aus Edelstahl hergestellt wurde, ist er besonders robust, langlebig und hygienisch.

Er kann nach der Verwendung problemlos in der Spülmaschine gereinigt werden. Edelstahl ist geschmacksneutral, rostfrei, geruchlos, korrosionsbeständig und ungiftig. Es können mit dem stabilen Küchengerät nicht nur Äpfel, sondern auch Pfirsiche, Birnen, Mangos, Kartoffeln, Orangen, Avocados und Tomaten zerschnitten werden.

Apfelschneider Edelstahl Apfelteiler zum Zerschneiden Apfelspalter Apfelspaltenschneider Apfelschäler Apfelzerteiler Apfelstecher Apfelkernausstecher Apfelportionierer Apfelentkerner Apfelausstecher
  • 【Obstschneider -Praktischen Küchenwerkzeug】Hergestellt...
  • 【Apfel und Birnenteiler -Einfach zu bedienen】Der...
  • 【Obstentkerner-Apple slicer corer remover -Langlebige...

Was ist ein Apfelschneider?

Unter einem Apfelteiler oder -schneider wird ein kleines, handliches Küchengerät verstanden, das manuell zum Zerteilen und Entkernen von Äpfeln verwendet wird. Es kann auch zum Zerteilen von anderen Obst- und Gemüsesorten verwendet werden.

Alternativ können Profi Apfelschneider verwendet werden, die in der Regel elektrisch betrieben werden. Ein handlicher Apfelteiler passt nicht nur in die kleinste Küche, er kann auch mit auf Reisen genommen werden.

Das Zerteilen und Entkernen von einem Apfel verläuft in einem Arbeitsschritt. Das Küchengerät ist, egal von welchem Hersteller hergestellt, mit zwei Handgriffen rechts und links, wie auch mit einem Klingenkreis im Inneren ausgestattet.

In der Regel sind die Klingen rostfrei aus Edelstahl gefertigt und daher robust und über einen langen Zeitraum hinweg verwendbar. Die Anschaffung ist kostengünstig und die Verwendbarkeit sehr vielfältig.

Es lohnt sich für Apfelliebhaber aller Altersklassen, sich einen Apfelteiler für den Alltag anzuschaffen, weil er den Apfelgenuss deutlich erkennbar erleichtert.

Wofür kann man Apfelschneider einsetzen?

Apfelschneider
Wofür kann man Apfelschneider einsetzen? | Foto: tonodiaz / depositphotos.com

Ein Apfelschneider kann von der Bauweise her sehr unterschiedlich von einem Apfelteiler sein, dennoch erkennen viele Apfelliebhaber den Unterschied nicht. Die Funktion von Apfelschneidern kann auch in Kombination mit einem Apfelschäler erfüllt werden, wenn z. B. die geschälten Äpfel nach dem Schälen und entkernen in mehr oder weniger dünne Scheiben geschnitten werden.

In den meisten Fällen wird ein Haushaltsgerät, das Äpfel schälen und schneiden kann, manuell betrieben. Es sei denn, dass es sich um einen Profi Apfelschneider handelt. Ebenso manuell wird ein Apfelteiler betrieben.

Dieser kann einen Apfel nicht schälen, sondern nur zerteilen und entkernen. Wer möchte, kann die Apfelteile nach dem Zerteilen noch gesondert mit einem Schälmesser oder Sparschäler schälen, oder die Apfelspalten samt Schale verzehren.

Ein Apfelteiler wird im Handel bedeutend günstiger angeboten, als ein Apfelschneider mit Schälfunktion. Es muss aber auch erwähnt werden, dass bei Apfelschneidern im Handel günstig die notwendigen Ersatzmesser angeboten werden, die bei Bedarf auch von Laien ausgetauscht werden können.

Die Äpfel, die mithilfe von einem Schneider zerschnitten werden sollen, können in Scheiben, aber auch in Spiralen geschnitten werden, abhängig vom Aufbau des Gerätes. Apfelteiler entkernen nicht nur Äpfel in unterschiedlichen Größen, sie erleichtern auch den Genuss der Apfelspalten, weil diese innerhalb weniger Sekunden alle in gleicher Größe erstellt werden können.

Wie benutzt man Apfelschneider?

Die Benutzung von einem Apfelschneider ist fast selbsterklärend. Das kleine und handliche Haushaltsgerät verfügt über einen ergonomischen Handgriff auf der rechten und linken Seite. In der Mitte befindet sich ein Klingenkreis, der an einem Mittelring befestigt wurde.

Die Klingen, wie auch der Mittelring, sind im unteren Bereich geschärft, sodass der Mittelring einfach nur auf den Stängel oder der Blüte vom Apfel fixiert wird und mit ein wenig Druck wird der Apfel in gleichmäßige Teile geschnitten.

Der Mittelring verfügt über einen ausreichend großen Durchmesser, sodass der innere Kernbereich im Apfel zuverlässig ausgestochen und entsorgt werden kann. Damit ein Apfelteiler zuverlässig und sicher verwendet werden kann, sollte die Unterfläche glatt und eben sein.

Der Apfel darf nicht verrutschen, wen der Apfelteiler, zum Einsatz kommt. Direkt nach der Nutzung wird der Apfelteiler mit lauwarmem Wasser abgewaschen und mit einem weichen Tuch getrocknet.

Da die integrierten Edelstahlklingen rostfrei sind, ist ein Rostansatz, nicht zu befürchten. Dennoch sollten alle Saft- und Fruchtfleischrückstände sicher entfernt werden, damit die Klingen aus Edelstahl über einen langen Zeitraum hinweg ausreichend scharf sind.

Zum Zerschneiden von Äpfeln mithilfe von einem Apfelteiler werden keine besonderen Kräfte benötigt. Aufgrund der durchdachten Konstruktion können die Finger während der Nutzung nicht in den scharfen Klingenbereich gelangen, weil die Hände auf den seitlich angebrachten Handgriffen liegen und diese sicher führen.

Es ist wichtig, zu wissen, dass ein Apfelteiler auch andere Obst- oder Gemüsesorten, sowie Kartoffeln, sicher zerteilen kann.

Besonders interessant ist die Anschaffung von einem Apfelteiler für Hobbybäcker. Nicht nur, dass die Verarbeitung von Äpfeln zum Backen von Obstkuchen leichter fällt, es können auch klassische Kaisersemmeln gebacken werden. Die in Bayern und Österreich beliebten Kaisersemmeln haben auf der Oberseite ein ganz bestimmtes Einschnittmuster, das mithilfe von einem Apfelteiler mit einem Handgriff imitiert werden kann.

Der Apfelteiler wird dafür einfach mit der Schnittfläche in den ungebackenen Teig der rund geformten Semmel gedrückt und schon ist die Optik von einer echten Kaisersemmel perfekt hergestellt.

Vor- und Nachteile eines Apfelschneiders

Wie jedes Produkt, hat auch ein Apfelschneider nicht nur Vor-, sondern auch Nachteile. Welche dies sind, wird nachfolgend aufgelistet:

Vorteile:

  • auf dem Markt sind viele unterschiedliche Modelle von den verschiedensten Herstellern verfügbar
  • sie vereinfachen das gleichmäßige Schneiden von Äpfel, ohne Gefahr und großen Kraftaufwand
  • schon zu günstigen Preisen lassen sich hochwertige Qualitäten in unterschiedlichsten Designs erwerben
  • Apfelteiler sind kompakt gebaut und der Platzbedarf bei der Aufbewahrung ist sehr gering

Nachteile:

  • viele Modelle ähneln sich von der Optik her, wobei sich die Materialien und Nutzungsmöglichkeiten unterscheiden. Es sollte daher vor einer Kaufentscheidung, ganz genau hingeschaut werden

Kaufkriterien

Apfelschneider
Qualitative Apfelschneider halten besonders lange | Foto: stockasso / depositphotos.com

Bei den folgenden Kaufkriterien sollte immer ein Augenmerk auf die Qualität gelegt werden, damit der neu angeschaffte Apfelschneider oder Apfelteiler besonders lange genutzt werden kann.

1. Material

Äpfel und Birnen können sehr süß schmecken, enthalten aber trotzdem Fruchtsäuren, die die zur Herstellung verwendeten Materialien, schädigen können. Kunststoff ist robust und günstig, aber nicht so langlebig, wie Edelstahl. Es ist daher perfekt, wenn nicht nur die Schneidklingen aus rostfreiem Edelstahl hergestellt werden, sondern auch alle anderen Bauteile der Küchengeräte.

2. Handgriffe

Apfelteiler verfügen über zwei Handgriffen, mit deren Hilfe die Edelstahlmesser durch den Apfel gedrückt werden. Damit dies schmerzfrei und ohne Kraftaufwand möglich ist, sollten diese ergonomisch geformt und gummiert sein.

3. Ausstattung

Wer gerne Äpfel ist, weiß genau, welche Apfelsorte am liebsten verzehrt wird. Genauso vielfältig wie die Auswahl an Apfelteiler und Apfelschneider im Handel ist, werden verschiedenste Apfelsorten in unterschiedlicher Größe angeboten.

Im besten Fall wird die Größe vom Apfelteiler entsprechend einer beliebten Apfelsorte ausgewählt. In den Bereich der Ausstattung fällt auch die Anzahl der Edelstahlklingen, die die Äpfel zerteilen.

Im Handel werden Apfelteiler angeboten, die Äpfel in 8, 10 oder 12 Stücke zerteilen und dabei entkernen. Bei einem Apfelschneidern können Äpfel zumeist nicht nur geschnitten, sondern auch geschält, entkernt oder als Spirale geschnitten werden.

4. Klingenschutz

Klingen können bei einem Apfelschneider in der Regel ausgetauscht werden, bei Apfelteilern aber nicht. Damit die Klingen während der Aufbewahrung oder bei einem Transport im Rucksack nicht leiden, ist es praktisch, wenn bei Apfelteilern im Lieferumfang ein Klingenschutz enthalten ist.

Dieser gleicht von der Optik her einer Untertasse, ist aber so genau geschnitten, dass das Unterteil des Apfelschneiders genau in den Schutz eingesteckt werden kann. Diese sitzt fest am Gerät und sorgt dafür, dass die Klingen aus Edelstahl weder bei einem Transport, noch während der Aufbewahrung geschädigt werden können.

5. Maße

Abhängig von der Apfelsorte sollte die Größe von Apfelteilern gewählt werden. Wer nur über eine sehr kleine Küche verfügt und wenig Abstellplatz hat, ist mit einem kompakten Küchengerät am besten bedient.

Vor allem dann, wenn die handlichen Teiler für Äpfel nicht nur heimisch in den eigenen vier Wänden genutzt werden sollen, sondern auch mobil und unterwegs. Es sollte dann nicht nur ausreichend viel Platz für das kleine, kompakte Küchengerät im Rucksack sein, sondern auch für die Äpfel, die verzehrt werden sollen.

Wie in vielen anderen Bereich bestimmt der persönliche Bedarf die Auswahl von einem passenden Küchengerät. In der Regel sollte dieses alles bieten, was an Ausstattung benötigt wird, aber so kompakt wie möglich gebaut sein.

Tipp der Redaktion

Beliebte Hersteller

  • WMF
  • Westmark
  • Gefu
  • Rosenstein & Söhne
  • Leifheit

Häufig gestellte Fragen – FAQ

1. Wofür braucht man überhaupt einen Apfelschneider?

Wer gerne Obst und Gemüse als Rohkost oder gedämpft ist, kann sich mithilfe von einem Apfelschneider oder einem Apfelteiler die Arbeit spürbar erleichtern und das Endergebnis mithilfe einer akkuraten Optik steigern.

2. Eignet sich der Apfelschneider auch für andere Obst- oder Gemüsesorten?

Ja, mit einem Apfelteiler lassen sich bei Bedarf auch andere Obst- und Gemüsesorten zerteilen. Es ist aber zu beachten, dass sich die Anordnung der Edelstahlklingen, die das Zerteilen ermöglichen, nicht verändern lässt.

Somit sind Obstsorten, die Äpfeln vom Aufbau her ähnlich sind, wie z. B. Birnen, aber auch Tomaten und Kartoffeln, besonders gut, mit einem Apfelteiler, zu zerteilen. Mit einem Apfelschneider lassen sich Kartoffeln, Zucchini, Gurken, Kohlrabi, Kürbis, Rettich, Rote Beete und andere Gemüsesorte in die gewünschten Scheiben oder Spiralen zerschneiden.

3. Wie kann man einen Apfelschneider schärfen?

Ein Apfelschneider oder Apfelteiler kann nicht wirklich selber geschärft werden. Es kann mithilfe einer guten Pflege der Verschleiß herausgezögert werden. Selbst, wenn der Hersteller angibt, dass ein Profi Apfelschneider oder Apfelteiler in der Spülmaschine gereinigt werden kann, muss dies nicht sein.

Die Reinigung in der Spülmaschine lässt die Edelstahlklingen schneller stumpf werden. Es ist daher besser, die Küchengeräte nach der Verwendung gleich unter fließendem Wasser abzuspülen und, mit einem weichen Tuch, abzutrocknen. Für Profi Apfelschneider bieten einige Hersteller Ersatzklingen im Fachhandel an, die bei Bedarf einfach ausgetauscht werden.

4. Was kostet ein Apfelschneider?

Einfache Apfelteiler aus Kunststoff, mit Edelstahlklingen können im Handel bereits unter einem Kaufpreis von 10 Euro erworben werden. Apfelteiler, die komplett aus Edelstahl gefertigt sind und daher besonders robust, kosten ungefähr das Doppelte.

Apfelschneider und Profi Apfelschneider kosten zwischen 20 und 50 Euro, je nach Hersteller und Ausführung.

5. Welche Alternativen gibt es zum Apfelschneider?

Die günstigste Alternative zu einem Apfelschneider ist ein Apfelteiler. Dieser ist einfach zu handhaben und benötigt kaum Platz. Mithilfe von einem Apfelteiler können Äpfel aber nicht geschält werden, daher wird zudem noch ein Obst- oder Schälmesser, alternativ ein Sparschäler benötigt.

Es kann daher auch, wenn nur ein Obst- oder Schälmesser verwendet wird, auf einen Apfelteiler verzichtet werden. Der Nachteil liegt dann darin, dass die Größe der Apfelstückchen nicht so gleichmäßig geschnitten ist.

Weiterführende Literatur



Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*