Tischuntergestell

Tischuntergestell
Ein rechteckiges Tischuntergestell wirkt meist modern | Foto: AntonMatyukha / depositphotos.com

Der Tisch ist ein wichtiges Möbelstück. Schließlich wird nicht nur am Tisch gegessen. Er dient auch als Treffpunkt für die Familie, als Abstellfläche für Getränke und Snacks, als Arbeitsplatz und sogar als Deko-Objekt. Anstatt nun einfach einen Tisch zu kaufen, ist es auch möglich, ein wahres Einzelstück zu entwerfen, indem die Tischplatte und das Tischuntergestell unabhängig voneinander gekauft und anschließend zusammengebaut werden. Welche Möglichkeiten es hier gibt, welche Tischgestelle besonders geeignet sind und worauf beim Kauf zu achten ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Das Wichtigste zu Tischuntergestellen in Kürze

  • Das Tischuntergestell trägt die Tischplatte. Beide Teile werden einzeln gekauft und erst später zusammengesetzt. Dies ermöglicht mehr Kreativität und Flexibilität bei der Einrichtung eines Raumes.
  • Die Untergestelle gibt es in verschiedenen Formen, Materialien, Farben und Designs zu kaufen. So ist hier für jeden Einrichtungsstil das passende Modell dabei.
  • Die günstigsten Modelle gibt es bereits für 30 Euro bei diversen Anbietern im Internet zu kaufen. Wer ein besonders robustes Gestell oder ein Modell mit abstrakter Form erwerben möchte, kann aber auch mehreren Tausend Euro für das Untergestell ausgeben.
  • Wer ein Tischuntergestell für den Garten sucht, muss besonders viel Wert auf Wetterbeständigkeit legen. Unter Umständen bietet sich auch ein Gestell an, das klappbar und somit besonders gut zu verstauen ist.

Unsere Top 3 Tischuntergestelle in Kürze

Tischgestell aus Stahl von Natural Goods Berlin

Die trapezförmigen Tischuntergestelle von Natural Goods Berlin sind in vier Designs erhältlich: Edelstahl, Weiß, Schwarz und Industrial. Die pulverbeschichteten Kuven und der vier Millimeter starke Stahl, aus dem das Gestell gefertigt ist, sorgen für hohe Stabilität und für eine einfache Reinigung. Erhältlich ist dieses Produkt in zwei verschiedenen Höhen (42 Zentimeter und 72 Zentimeter). Somit eignet es sich sowohl für den Ess- als auch für den Wohnzimmertisch.

2x Natural Goods Berlin Tischkufen CLASSIC Design Möbelkufen Metall Tischbeine scandic | Loft Tischgestell aus Stahl | Tischkuven, Hairpin Legs (B30/40 x H42cm (Sitzbank/Couchtisch), Edelstahl)
  • AUSWAHL: Pro Kauf erhältst Du ein Set in Möbelkufen...
  • HOCHWERTIGE OBERFLÄCHENVERARBEITUNG: Die Kufen sind...
  • STABILITÄT: Die Kastenprofile haben die Maße 80*20mm...

X-förmiges Tischgestell von Holzbrink

Dieses Tischuntergestell ist in besonders vielen Höhen und Farben erhältlich. So eignet sich das Produkt von Holzbrink sowohl für den Tisch im Esszimmer als auch für den Wohnzimmertisch, den Schreibtisch oder den Gartentisch. Das Gestell ist im Industrial-Design gehalten und passt daher perfekt in den modernen Haushalt. Für Korrosionsschutz sorgt eine Pulverbeschichtung. Dank vorgefertigter Bohrungen gestaltet sich die Montage hier besonders unkompliziert.

HOLZBRINK Tischkufen X-Form aus Vierkantprofilen 40x40 mm, x-förmiges Tischgestell 30x43 cm, Anthrazitgrau, HLT-03-F-AA-7016
  • 1x X-förmiger Metallfuß für Sitzbank (wir empfehlen den...
  • Höchste Fertigungsqualität: Zertifizierung DIN EN ISO...
  • Lange Lebensdauer: Pulverbeschichtung bietet einen...

Tischkufen aus Vierkantprofilen von Holzbrink

Holzbrink bietet auch bei dem Tischuntergestell aus Vierkantprofilen zahlreiche verschiedene Größen und Farbvarianten. Bei diesem Modell handelt es sich um das Einzige, das direkt an der Tischplattenkante montiert werden kann. An jeder Tischkufe sind je zwei Bodenschoner angebracht. Für Schutz sorgt eine hochwertige Pulverbeschichtung.

HOLZBRINK Tischkufen aus Vierkantprofilen 60x20 mm, Tischgestell 30x43 cm, Anthrazitgrau, 1 Stück, HLT-01-E-AA-7016
  • 1x Metallfuß für Sitzbank (wir empfehlen den Einsatz von 2...
  • Höchste Fertigungsqualität: Zertifizierung DIN EN ISO...
  • Lange Lebensdauer: Pulverbeschichtung bietet einen...

Ratgeber Tischuntergestell

Was ist ein Tischuntergestell?

In einem Haushalt dürfen Tische natürlich nicht fehlen. Neben dem Esstisch gibt es oft auch einen niedrigeren Couchtisch und einen funktionalen Schreibtisch, an dem die Kinder ihre Hausaufgaben und die Erwachsenen buchhalterische und arbeitsbedingte Aufgaben erledigen können. Auf dem Balkon oder im Garten lässt sich dann oft auch noch ein robuster, wetterfester Gartentisch finden, auf dem im Sommer kühle Getränke und leckere Snacks stehen.

Oft ist es üblich, all diese Tische fertig zusammengesetzt zu kaufen. Natürlich, zu Hause müssen die einzelnen Teile dann noch zusammengebaut werden – aber letztendlich wurde das Design bestehend aus Tischplatte und Tischgestell vom Hersteller festgelegt.

Ganz anders ist das, wenn man sich für den Kauf eines Tischuntergestells entscheidet. Wird ein solches erworben, fehlt – bis im Esszimmer oder im Garten ein fertiger Tisch steht – noch die Tischplatte. Diese muss erst noch erworben werden. So wird dem Käufer eine besonders hohe Flexibilität geboten. Er selbst kann entscheiden, wie sein Tisch am Ende aussehen soll und kann sich dann über ein wunderschönes Einzelstück freuen.

Der Begriff „Tischuntergestell“ steht letztendlich also einfach für die Tischbeine. Diese können dann nach Belieben an eine Tischplatte geschraubt werden, was für mehr Gestaltungsspielraum in der Wohnung oder dem Büro sorgt.

Wofür wird ein Tischuntergestell verwendet?

Die Verwendung von Tischuntergestellen bietet sich überall dort an, wo Tisch gebaut und eingesetzt werden. Privatpersonen nutzen das Tischuntergestell für den Bau von Esszimmer- oder Wohnzimmertischen.

Cafés und Restaurant sowie Privatpersonen mit Garten oder Balkon nutzen die Gestelle aber natürlich auch, um Gartentische nach ihren eigenen Vorstellungen zu gestalten.

In Büros, egal welcher Art, dienen Tischuntergestelle hingegen dem Bau von ergonomischen Schreibtischen, die in den Büroräumen für die gewünschte Atmosphäre sorgen.

So muss sich niemand mehr auf das Design-Verständnis irgendwelcher Möbelhersteller verlassen. Viel mehr können ganz eigene Konstruktionen erschaffen werden, die der sonstigen Einrichtung gerecht werden und optimal zu den Design-Vorstellungen desjenigen passen, der den Tisch letztendlich auch benutzen wird.

Für wen ist ein Tischgestell geeignet?

Nahezu jeder Mensch nutzt in seinem Wohn- und Arbeitsumfeld Tische. Sie dienen als Ablage, als Arbeitsort, als Essplatz und als Treffpunkt mit der Familie und Freunden. So kann annähernd jeder, der in der Situation ist, einen Raum neu einzurichten, mit einem Tischuntergestell etwas anfangen.

Personen, die gerade in eine neue Wohnung gezogen oder Geschäftsleute, die gerade ein neues Büro bezogen haben, verfügen über den größtmöglichen Spielraum bei der Auswahl eines Tischuntergestells. Sie können sich auf die Suche nach Tischplatten machen, die perfekt zu ihren Bedürfnissen passen und anschließend die ihrer Meinung nach optimalen Tischuntergestelle ermitteln.

Ein Tischuntergestell lässt sich zu nahezu jeder Tischplatte finden. Dabei ist es völlig unerheblich, ob die Tischplatte eckig oder rund ist. Ob es sich um eine Platte aus Holz, Glas oder Granit handelt oder ob der Tisch später im Haus, Garten oder Wohnwagen seinen Platz finden soll.

Der eigene Gestaltungsspielraum ist hier enorm groß und es kann aus zahlreichen Tischuntergestellen ausgewählt werden. Wichtig ist dabei natürlich, immer auf die Höhe, die Tragkraft, die Verarbeitung und das Design zu achten – so findet sich mit hoher Wahrscheinlichkeit das passende Modell.

Nicht nur für Personen, die sich bei der Inneneinrichtung mehr Flexibilität wünschen, greifen immer häufiger zu Tischgestellen. Auch Menschen, die ihrer Kreativität Ausdruck verleihen und diese auch in ihrer Inneneinrichtung ausleben wollen, kombinieren gerne Tischplatte und -gestell nach den eigenen Vorstellungen.

Ein ganz besonderer Fall, in dem es kaum möglich ist, um den Kauf eines Tischuntergestells herumzukommen ist, wenn sich jemand in das Design einer Tischplatte verliebt und diese nun unbedingt in seinen eigenen vier Wänden aufstellen möchte. Verfügt die Tischplatte nicht bereits von Haus aus über ein Tischuntergestell, muss hier ein passendes Modell gefunden werden. Dasselbe gilt natürlich auch, wenn eine handwerklich begabte Person eine Tischplatte selbst gebaut hat – da der Bau eines Tischgestells häufig schwierig ist, bietet sich auch hier der Kauf an.

Aus welchem Material besteht ein Tischuntergestell?

Tischgestelle werden bevorzugt aus robusten Materialien gefertigt. Metall ist daher eines der beliebtesten Materialien – dicht gefolgt von Harthölzern. Optisch lassen sich bereits in der Kategorie der Metalle einige Unterschiede machen und auch hinsichtlich der Eigenschaften unterscheiden sich die Materialarten teilweise stark.

Tischbeine aus Metall

Edelstahl

Edelstahl ist eines der exklusivsten Materialien, wenn es um Tischgestelle geht. Verfügt das Material über einen besonders hohen Reinheitsgrad, zeichnet es sich vor allem dadurch aus, dass es nicht magnetisch ist und nicht rosten kann. Das Schleifbild dieser Gestelle ist meist sehr gleichmäßig, was für eine exklusive Optik sorgt. Durch den schweren Stahl verfügt der spätere Tisch über ein entsprechend hohes Gewicht. Insbesondere bei Schreib- und Esstischen ist diese Eigenschaft von Vorteil, da ein versehentliches Verrutschen kaum möglich ist.

Edelstahl lässt sich auch wunderbar lackieren. Deshalb gibt es viele Edelstahl-Gestelle optional auch in Farben wie Weiß, Schwarz oder Rot zu kaufen.

Tischuntergestell aus Rohstahl

Im Gegensatz zu Edelstahl verfügt Rohstahl über eine sehr charakterstarke Oberfläche mit Kratz- und Scheuerstellen sowie Verfärbungen. Der Stahl wird zur Herstellung bei Temperaturen von bis zu 1260 Grad Celsius gewalzt. Die dunkle Zunderschicht dieses Materials sorgt für einen industriellen Look und eine heterogene Oberfläche. Hier ist Rostbildung möglich, deshalb sollten Tischuntergestelle aus Rohstahl immer mit Klarlack lackiert werden.

Tischgestell aus Blankstahl

Wird Rohstahl von Hand geschliffen, wird er auch Blankstahl genannt. Tischuntergestelle aus diesem Material zeichnen sich durch ihre je nach Lichteinfall unterschiedlich silbrig glänzenden Schleifstellen aus. Der Charakter dieser Modelle ist dadurch eher wild – perfekt für eine im Industrail-Look eingerichtete Küche. Idealerweise verfügt der Blankstahl über eine Lackierung, die die Oberfläche vor Rostbildung schützt.

Gestell aus Aluminium

Aluminium ist bekannt für sein geringes Gewicht. Gerade bei Couchtischen kann das von Vorteil sein, da diese Tische häufig verrutscht werden – je nachdem, wie viele Personen auf der Couch Platz nehmen und wie viel Platz zwischen Couch und Tisch benötigt wird. Wie hochwertiger Edelstahl auch rostet Aluminium nicht. Auch hier sind verschiedene Lackierungen möglich, sodass das Gestell perfekt an das bereits vorhandene Mobiliar angepasst werden kann.

Tischuntergestell aus Holz

Buche

Gerade, wenn die Tischplatte aus Holz gefertigt wurde, bietet sich auch für das Tischuntergestell Holz als Material an. Allerdings kann dieses Material durchaus auch bei Glasplatten sehr elegant aussehen.

Buchenholz zählt zu den beliebtesten Holzarten, wenn es um den Bau von Möbeln geht. Die Maserung zeichnet sich durch eine rötliche bis hellgelbe Farbgebung aus. Aufgrund seiner hohen Dichte ist Buchenholz besonders schwer und robust.

Tischgestell aus Eiche

Das mit Abstand beliebteste Holz beim Möbelbau ist Eichenholz. Beliebt ist es gerade im Bereich des Landhaus-Stils, des Industrial-Styles, aber auch in minimalistisch und modern eingerichteten Räumen. Das schwere Holz mit einer hohen Dichte lässt sich wunderbar behandeln und so gibt es Tischgestelle aus Eichenholz in unzähligen Variationen zu kaufen.

Gestell aus Nussbaum

Ein wunderschönes Edelholz, das insbesondere für Tische im Innenbereich geeignet ist, ist das Holz des Nussbaums. Die Maserung zeichnet sich durch einen einzigartigen Abwechslungsreichtum aus. Der Farbton reicht von einem hellen Gelb bis hin zu einem dunklen Braun. Im Allgemeinen ist Nussbaumholz aber sehr dunkel und bietet daher einen perfekten Kontrast in sonst sehr hell eingerichteten Räumen.

Lackiertes Tischuntergestell

Gerade Eichenholz wird sehr gerne behandelt, bevor es als Möbelstück oder als Tischgestell verkauft wird. Eine Lackierung sorgt üblicherweise für eine dezente Optik. Der Lack sorgt für eine angenehm gleichmäßige Haptik und für optimalen Schutz – so muss das Holz nur minimal gepflegt werden. Lediglich ein Holzpflegemittel sollte hin und wieder aufgetragen werden.

Geöltes Tischgestell

Wird Holz geölt, wird der Farbton des Holzes sichtbar intensiviert. Anders als bei lackiertem Holz lassen sich hier kleine Kratzer in der Oberfläche sehr leicht ausschleifen. Hin und wieder kann das Tischuntergestell auch noch einmal selbst geölt werden. Dies sollte möglichst zweimal pro Jahr stattfinden.

Tischbeine als Tischuntergestell
Runde Tischbeine sind die klassischen Tischuntergestelle | Foto: tuja66 / depositphotos.com

Welche Form kann ein Tischuntergestell haben?

Tischuntergestelle sind genau genommen keine klassischen Tischbeine, die in allen vier Ecken des Tisches angebracht werden. Vielmehr handelt es sich um Konstruktionen, die den Tisch tragen. Diese Konstruktionen können ganz verschiedene Formen und Funktionen haben.

Eine beliebte Form für Tischgestelle ist die X-Form – auch Kreuzgestell genannt. Es hat die Form eines „X“ und wird nahe am Rand der Tischplatte, allerdings nicht direkt an der Tischkante, montiert. Dies gilt auch für andere Formen wie die V-Form, die A-Form oder die U-Form.

Die V-Form gibt es nicht nur in der klassischen Form des „V“, sondern auch umgedreht. Bei der umgekehrten Variante wird die Tischplatte mit einer zusätzlichen, querstehenden Strebe getragen. Die A-Form hingegen kennen viele von Werkstattbänken. Beliebt sind diese heute gerade im Bereich des Esszimmers.

Ein Tischuntergestell in U-Form wird auch Vierkantgestell genannt. Die U-Form ergibt sich dadurch, dass die Tischplatte die obere Strebe verdeckt. Für Couchtische und Schreibtische ist diese Variante optisch gut geeignet.

Welche besonderen Funktionen können Tischuntergestelle haben?

Tischgestelle sollen vor allem eines: die Tischplatte tragen. Allerdings gibt es einige Zusatzfunktionen für Tische, die den Alltag wirklich erleichtern können.

Bei Gartentischen etwa schätzen es viele, wenn sich diese zusammenklappen lassen. So lassen sich Tische platzsparend im Geräteschuppen oder Gartenhaus verstauen, wenn es die Wetterverhältnisse erfordern. Das ist natürlich auch den Herstellern von Tischuntergestellen bekannt und so gibt es inzwischen auch klappbare Gestelle.

Couchtische hingegen werden gerne verschoben. Je nach Platzbedarf zwischen Couch und Tisch ergibt sich so eine gewisse Flexibilität. Allerdings muss der Tisch dafür entweder besonders leicht sein und über Füße verfügen, die keine Kratzer auf dem teuren Holzboden hinterlassen oder aber er muss über Rollen verfügen. Bei Tischuntergestellen ist beides möglich. Einerseits gibt es Modelle, die aus leichtem Material bestehen und zugleich über Bodenschoner verfügen. Andererseits gibt es Gestelle, an denen Rollen montiert sind. So lässt sich der Tisch später ganz unkompliziert verschieben.

Seit einigen Jahren wird gerade bei Schreibtischen eine weitere Funktion sehr geschätzt. Die Rede ist von der Möglichkeit, den Tisch in seiner Höhe zu verstellen, um so je nach Bedarf im Sitzen oder aber im Stehen arbeiten zu können. Auch einige Tischuntergestelle verfügen inzwischen über diese Funktion. Sie sind, je nach Modell, mit einer Kurbel oder aber elektrisch höhenverstellbar.

Was kosten Tischuntergestelle?

Nachfolgend eine kleine Tabelle, die zumindest Richtpreise enthält.

Modell Preis
schlicht (z.B. U-Form, X-Form oder V-Form)

 

1.      ab 30 Euro

 

modern & robust (z.B. X-Form, H-Form, U-Form, A-Form)

 

2.      ab 70 Euro

 

hochwertig (z.B. Stern-Form, besonders tragfähige U-Form, abstrakte Formen) 3.      ab 150 Euro

 

extravagant (z.B. abstrakte, aufwendig gefertigte Formen, besonders stabil) 4.      350 Euro

 

 

Wo kann ich ein Tischuntergestell kaufen?

Im Fachhandel mag es schwerfallen, das perfekte Tischgestell zu finden. Online hingegen ist die Auswahl schier unendlich groß. Zahlreiche Hersteller und Marken bieten Untergestelle für jede Art von Tisch an. Im Folgenden gibt es eine kleine Auswahl an Anbietern von Tischuntergestellen:

  • Amazon
  • eBay
  • Ikea
  • Inwerk Büromöbel
  • Real
  • de
  • XXXLutz
  • bauhaus

Welche Alternativen gibt es zum Tischuntergestell?

Die wohl unkomplizierteste Alternative zu einem Tischuntergestell ist der Kauf eines Tisches, der bereits aus Tischplatte und -gestell besteht. Hier gibt es keinen Aufwand bezüglich der Suche nach einem Gestell, das perfekt zur Tischplatte passt – oder nach einer Tischplatte, die perfekt zum Gestell passt. Allerdings ist der Gestaltungsspielraum weitaus kleiner, da in den vorhandenen Angeboten das passende herausgesucht werden muss und kein Einzelstück zusammengebaut werden kann, das perfekt zu den individuellen Bedürfnissen passt.

Hinsichtlich der Kosten gibt es hier kaum Unterschiede. Günstige Tische kosten letztendlich nur wenige Euro weniger, als die Kombination aus einem günstigen Tischuntergestell und einer günstigen Tischplatte.

Welches Modell sollte ich kaufen?

Tischgestell aus Stahl von Natural Goods Berlin

Pro

  • erhältlich in: Industrial, Schwarz und Weiß
  • hohe Stabilität
  • zwei verschiedene Höhen und fünf verschiedene Breiten
  • geeignet für Schreibtisch, Esstisch, Couchtisch und Sitzbank
  • für Outdoor geeignet (pulverbeschichtete Kufen)
  • Bodenschutz

Contra

  • nicht erhältlich in: Edelstahl
2x Natural Goods Berlin Tischkufen CLASSIC Design Möbelkufen Metall Tischbeine scandic | Loft Tischgestell aus Stahl | Tischkuven, Hairpin Legs (B30/40 x H42cm (Sitzbank/Couchtisch), Edelstahl)
  • AUSWAHL: Pro Kauf erhältst Du ein Set in Möbelkufen...
  • HOCHWERTIGE OBERFLÄCHENVERARBEITUNG: Die Kufen sind...
  • STABILITÄT: Die Kastenprofile haben die Maße 80*20mm...

X-förmiges Tischgestell von Holzbrink

Pro

  • erhältlich in: Grau, Rohstahl mit Klarlack, Rot, Schwarz und Weiß
  • zertifiziert nach DIN EN ISO 3834-3
  • zwei verschiedene Höhen und fünf verschiedene Breiten
  • geeignet für den Innen- und Außenbereich
  • vorgefertigte Bohrungen (8 mm)

Contra

  • nur ein Metallfuß pro Bestellung (zwei werden empfohlen)
HOLZBRINK Tischkufen X-Form aus Vierkantprofilen 40x40 mm, x-förmiges Tischgestell 30x43 cm, Anthrazitgrau, HLT-03-F-AA-7016
  • 1x X-förmiger Metallfuß für Sitzbank (wir empfehlen den...
  • Höchste Fertigungsqualität: Zertifizierung DIN EN ISO...
  • Lange Lebensdauer: Pulverbeschichtung bietet einen...

Tischkufen aus Vierkantprofilen von Holzbrink

Pro

  • erhältlich in: Grau, Rohstahl mit Klarlack, Rot, Schwarz und Weiß
  • zertifiziert nach DIN EN ISO 3834-3
  • zwei verschiedene Höhen und acht verschiedene Breiten
  • für den Innen- und Außenbereich
  • vorgefertigte Bohrungen (8 mm)
  • zwei Bodenschoner pro Kufe
  • kann direkt an der Tischplattenkante montiert werden

Contra

  • nur ein Metallfuß pro Bestellung (zwei werden empfohlen)
HOLZBRINK Tischkufen aus Vierkantprofilen 60x20 mm, Tischgestell 30x43 cm, Anthrazitgrau, 1 Stück, HLT-01-E-AA-7016
  • 1x Metallfuß für Sitzbank (wir empfehlen den Einsatz von 2...
  • Höchste Fertigungsqualität: Zertifizierung DIN EN ISO...
  • Lange Lebensdauer: Pulverbeschichtung bietet einen...

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Warum kann man ein Tischuntergestell nicht selber bauen?

Es ist durchaus möglich, ein Tischuntergestell selbst zu bauen. Allerdings ist es wichtig, dass das Gestell stabil genug ist, um die schwere Tischplatte zu tragen und gleichzeitig auch tatsächlich so hoch ist, dass der Tisch später eine ergonomische Höhe aufweist. Mit etwas Zeit und handwerklichem Geschick ist der Bau eines Tischgestells in Eigenregie natürlich möglich.

Wie funktionieren höhenverstellbare Tischgestelle?

Zunächst muss die Tischplatte auf das höhenverstellbare Tischuntergestell montiert werden. Anschließend kann das Tischgestell entweder manuell mit einer Kurbel oder aber elektrisch mit einem Knopf nach oben oder unten gefahren werden.

Welche Tische lassen sich mit einem Tischuntergestell bauen?

Grundsätzlich ist es möglich, jede Art von Tisch mit einem Tischuntergestell selbst zu bauen. Besonders beliebt ist natürlich der Bau von Esstischen. Allerdings gibt es auch schöne Gestelle für Beistell-, Couch- und Gartentische sowie für Schreibtische.

Wie hoch sind Tischuntergestelle?

Wie hoch ein Tischuntergestell ist, ist natürlich davon abhängig, für welche Höhe sich beim Kauf entschieden wird. Viele Gestelle sind in unterschiedlichen Höhen erhältlich, sodass sie sowohl für niedrige Wohnzimmertische als auch für hohe Schreibtische zum Stehen verwendet werden können.

Welche Form haben Tischuntergestelle?

Tischuntergestelle gibt es in zahlreichen Formen zu kaufen. Besonders häufig kommen Gestelle in X- oder U-Form zum Einsatz. Doch auch die A-Form und die V-Form werden in den letzten Jahren immer beliebter. Daneben bieten einige Hersteller aber auch ganz andere Formen an – mit etwas Geduld findet hier jeder das perfekte Modell für sich.

Weiterführende Literatur

  • http://lexika.tanto.de/tischgestell/
  • https://wohnsektion.de/Tischmasse-Ratgeber
  • https://www.hufeisenkrater.de/tischgestell-metall

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*