Teppichreinigungsgerät

Professionelle Teppichreinigung mit dem Waschsauger
Der Waschsauger ist ein gutes Teppichreinigungsgerät | Foto: HighwayStarz / depositphotos.com

Wer kennt es nicht: bei der Feier wird Rotwein auf dem Teppich verschüttet, etwas von der Torte fällt hinunter, die Kinder lassen die Tasse mit dem Kakao fallen, oder der Hund kommt mit schmutzigen Pfoten aus dem Garten.

Teppiche, Polstermöbel und Bodenbeläge werden schnell schmutzig. Mit der Zeit sehen sie nicht mehr schön aus, und es bilden sich zudem Keime und unangenehme Gerüche.

Wichtig - AusrufezeichenDie Reinigung mit dem Staubsauger reicht nicht mehr aus.

Es ist Zeit für den Einsatz eines Teppichreinigungsgerätes.

Teppichreinigungsgeräte – ein erster Überblick

Mit einem elektrischen Teppichreiniger können Teppiche, Bodenbeläge, Autositze und Polstermöbel auf bequeme Weise fasertief gereinigt werden. Die Geräte sind kompakt gebaut und lassen sich leicht in der Abstellkammer verstauen.

Ihre durchdachte Bauweise ermöglicht eine schnelle und leichte Bedienung, die der Bedienung eines Staubsaugers ähnlich ist. Da im Handel verschiedene Geräte für unterschiedliche Einsatzgebiete erhältlich sind, sollten Sie sich vor dem Kauf einen Überblick verschaffen.

Ein automatisches Teppichreinigungsgerät kann entweder nass oder trocken betrieben werden. Welches Gerät sinnvoll ist, hängt davon ab, wo es eingesetzt werden soll.

Die Top 3 der Teppichreinigungsgeräte

Kärcher SE 4002 Waschsauger

Der Kärcher SE 4002 Waschsauger ist das optimale Gerät für eine fasertiefe, hygienische Reinigung. Dieses Teppichreinigungsgerät vereint die Funktionen eines Nass-Trockensaugers und eines Waschsaugers. Sowohl für Haushalte mit Kindern und Haustieren als auch für Allergiker geeignet, lässt sich der Waschsauger vielfältig einsetzen. Sein umfangreiches Zubehör und seine kompakte Bauweise machen ihn zu einem zuverlässigen Partner bei der Reinigung von Hartböden, Teppichböden, Teppichen, Polstermöbeln und Autositzen.

Angebot
Kärcher SE 4002 Waschsauger (2- in-1 intgerierter Sprühschlauch, extra Waschdüse zur Polsterreinigung, 230 mm Arbeitsbreite, Sprühdruck 1 bar, Sprühmenge 1 l/min)
  • Der Waschsauger SE 4002 ist mit dem 2-in-1-Komfortsystem mit...
  • Die Kärcher Düsentechnologie sorgt für eine 50 Prozent...
  • Wasser wird mit Druck tief in die textilen Flächen...

Fakir Premium SR 9800 S

Der Fakir Premium SR 9800 S ist ein Mehrzweckgerät, dass die Funktionen des Waschsaugers mit denen des Nass-Trockensaugers vereint. Seine robuste und gleichzeitig intelligente Bauweise machen ihn zu einem wahren Allround-Talent. Der Fakir Premium SR 9800 S verfügt über hochentwickelte Filter, die ihn auch für Allergiker zu einem verlässlichen Partner im Haushalt machen. Sein großer Aktionsradius, das umfangreiche Zubehör und der sparsame Stromverbrauch werden Ihnen lange Freude bereiten.

Angebot
Fakir Premium SR 9800 S / Waschsauger, Nass-Trockensauger, Teppich-Reiniger, Mehrzwecksauger, 4,3 Liter Wassertank - inkl. Polster, Möbel & Fugendüse, 5 bar Pumpendruck - 1.600 Watt
  • Waschsauger Premium SR 9800 S, aus dem Hause Fakir ist ein...
  • Das Behältervolumen umfasst 22 Liter, genügend Platz um...
  • Dank seiner integrierten Kabelautomatik, kann das Gerät...

Thomas Boxer 788119

Der Thomas Boxer 788119 kommt mit umfangreichem Zubehör und einem großen Aktionsradius. Dieses Teppichreinigungsgerät ist ideal für große Wohnungen. Die clevere Kombination aus Waschsauger und Nass-Trockensauger machen ihn zu einem unverzichtbaren Helfer im Haushalt. Seine robuste Bauweise sorgt für vielfältige Einsatzmöglichkeiten auch außerhalb der Wohnung. So wird er zu einem verlässlichen Partner im Haus, in der Garage, auf der Terrasse und in der Werkstatt.

Thomas Boxer 788119 robuster und leistungsstarker Nass-Trocken Waschsauger, 1400 W, 4 Bar, grau / orange
  • 4 bar Spezial-Sprühdrucksystem zur Nassreinigung und...
  • 13 m Aktionsradius dank 10 m Kabel. Wasseraufnahme ca.: 13 l
  • 4 leichtläufige Spezial-Möbelrollen für ein leichtes...

Teppichreinigungsgerät – der große Ratgeber

Welches Teppichreinigungsgerät ist das richtige? Dieser Frage wollen wir zunächst nachgehen.

Der Staubsauger

In jedem Haushalt ist ein Staubsauger zu finden. Diese praktischen Geräte entfernen mühelos trockenen Schmutz. Sie sind zumeist kompakt gebaut und lassen sich leicht bedienen. Ein Filter sorgt dafür, dass die Luft das Gerät gereinigt wieder verlässt.

Für Allergiker stehen für viele Teppichreinigungsgeräte spezielle, leistungsstarke Filter zur Verfügung.

Da sie zumeist im Haushalt eingesetzt werden, sind Staubsauger leicht gebaut und handlich. Gerade im oberen Preissegment sind sie zudem relativ leise. Durch die sich ständig verbessernde Technik stehen mittlerweile auch sehr gute Staubsaugroboter zur Verfügung, die die Wohnung vollautomatisch reinigen.

Der Waschsauger

Der Waschsauger ist das klassische Gerät für die Reinigung von Teppichböden, Teppichen, Polstermöbeln, Autositzen und Hartböden. Er ist sehr flexibel und sowohl für kleine als auch für große Flächen einsetzbar.

Da er auf Tiefenreinigung ausgelegt ist, arbeitet er zweistufig. Im ersten Schritt wird das Teppichshampoo aufgetragen. Dieses muss einige Zeit einwirken. Im zweiten Schritt wird das Shampoo mitsamt der im Teppich enthaltenen Feuchtigkeit aufgesaugt.

Da das Gerät mit Flüssigkeiten arbeitet, enthält es keinen Beutel, sondern insgesamt 3 Behälter für das saubere Wasser, das Teppichshampoo und das schmutzige Wasser. Der Schmutz wird nicht einfach nur aufgesaugt, sondern der Boden wird gründlich gereinigt.

Um übermäßige Schaumbildung zu vermeiden, kann es sinnvoll sein, einen Entschäumer einzusetzen. Gerade in Einrichtungen wie Krankenhäusern, Pflegeinrichtungen und überall dort, wo eine schnelle und effiziente Reinigung unerlässlich ist, kann ein Entschäumer helfen, wertvolle Zeit zu sparen.

Der Nass-Trockensauger

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei diesem Gerät um eine Kombination aus einem Staubsauger und Sauger für Flüssigkeiten. Handelsübliche Staubsauger können aufgrund ihrer Konstruktionsweise keine Flüssigkeiten aufsaugen, weil dies den Motor beschädigen könnte.

Ein Nass-Trockensauger ist anders konstruiert, daher ist er in der Lage, Flüssigkeiten aufzusaugen. Im Gegensatz zum Waschsauger arbeitet er jedoch ohne Teppichshampoo. Es wird also lediglich Flüssigkeit aufgesaugt. Der Nass-Trockensauger eignet sich damit zum Entfernen von feuchtem Schmutz und von Flüssigkeiten.

Beachten Sie bitte den Einsatzbereich der verschiedenen Geräte, die im Handel erhältlich sind. Je nach bevorzugtem Einsatzgebiet können Sie zwischen Geräten für den Haushalt, Garage oder Werkstatt wählen.

Ein weiteres Kriterium, auf die beim Kauf geachtet werden sollte, ist die Möglichkeit, die Filterkartuschen reinigen zu können. So lässt sich auf Dauer Geld sparen.

Nass-Trockensauger bieten oft eine zusätzliche Blasfunktion, um auch schwer zugängliche Ecken reinigen zu können. Verschiedene Filter und Aufsätze machen sie zu wahren Multitalenten.

Der Industriestaubsauger

Der Industriestaubsauger ist vergleichbar mit dem handelsüblichen Staubsauger. Zumeist verfügt er jedoch über eine kräftigere Saugleistung. Einige Industriestaubsauger verfügen über eine zusätzliche Blasfunktion.

Eine Nassreinigung ist mit diesen Geräten konstruktionsbedingt nicht möglich. Die Luft wird jedoch ebenso wie bei Haushaltsstaubsaugern gefiltert, bevor sie wieder abgegeben wird.

Für den Gebrauch im Haushalt ist ein Industriestaubsauger nicht so gut geeignet, weil er oftmals sehr robust gebaut und relativ laut ist. Das Augenmerkt liegt bei dieser Art der Teppichreinigungsgeräte auf der starken Saugleistung und der Filterwirkung und weniger auf dem Komfort.

Reinigungskräfte mit einem Industriesauger
Der Industriesauger (links im Bild) wird hauptsächlich von professionellen Reinigungskräften genutzt | Foto: AndreyPopov / depositphotos.com

Kombigeräte

Sehr beliebt aufgrund ihrer vielfältigen Einsatzmöglichkeiten sind leistungsstarke Kombinationen aus Waschsauer und Nass-Trockensauger. Diese Geräte können als Staubsauger eingesetzt werden, sie saugen Flüssigkeiten und feuchten Schmutz auf, und sie sind in der Lage, Teppichböden fasertief zu reinigen.

Scheuermaschinen

Eine Scheuermaschine eignet sich für die Reinigung von Hartböden, Fliesen und Fugen. Sie arbeitet sehr kraftvoll und schnell, ist jedoch für die Teppichreinigung nicht geeignet.

 

Wie funktioniert die Reinigung mit einem Waschsauger?

Um den Teppich gründlich von Schmutz zu befreien, lässt sich im Haushalt ein Waschsauger schnell und leicht verwenden. Um eine optimale Reinigungswirkung zu erhalten, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Saugen Sie den Teppichboden mit dem Staubsauger ab, um ihn von grobem Schmutz zu befreien.
  2. Behandeln Sie die Flecken mit dem zum Teppichreinigungsgerät gehörigen Fleckenmittel vor. Es ist hilfreich, wenn Sie an dieser Stelle die Produkte eines Herstellers kombinieren, so dass sie sich optimal ergänzen.
  3. Befüllen Sie nun den Waschsauger mit Wasser und mit dem Teppichshampoo.
  4. Saugen Sie nun den zu reinigenden Bereich so, dass keine Stelle ausgelassen wird und dass sie die bereits gereinigten Flächen während des Reinigungsvorgangs nicht betreten müssen.
  5. Nach Wunsch können Sie im Anschluss ein Teppichimprägnierspray verwenden, das gegen Bakterien, Keime und auch gegen neue Verschmutzungen imprägniert.
  6. Lassen Sie den Teppich vollständig trocknen und sorgen sie während dieser Zeit für eine gute Belüftung.

Wichtig:

Machen Sie sich vor Gebrauch mit der Gebrauchsanweisung für Ihr Teppichreinigungsgerät vertraut. Diese enthält oft auch spezielle Tipps und Hinweise, die zu einer optimalen Reinigung verhelfen können.

 

Worauf sollte beim Kauf eines Teppichreinigungsgerätes geachtet werden?

Wo und was soll gereinigt werden?

Ausgangspunkt für die Auswahl des richtigen Teppichreinigers ist die Größe der Fläche und die Art der Beschaffenheit der zu reinigenden Böden. Außerdem ist wichtig, ob der vollautomatische Teppichreiniger im Privathaushalt oder an anderen Orten eingesetzt werden soll.

Das Teppichreinigungsgerät sollte für die zu reinigenden Böden konstruiert worden sein. Werden spezielle Anforderungen an ihn gestellt, wie zum Beispiel die Reinigung von Polstermöbeln oder Autositzen, so sollte das notwendige Zubehör beiliegen oder leicht zu beschaffen sein.

Benötigen Sie das Teppichreinigungsgerät auch für die Garage, für die Werkstatt oder für eine Baustelle, so sollten Sie auf eine entsprechende Saugleistung achten. Sowohl für den Haushalt als auch für die Werkstatt sind moderne Filter wichtig.

Wie hoch darf das Gewicht sein?

Die Größe und damit auch das Gewicht des automatischen Teppichreinigers hängen von seinem Einsatzort ab.

  • Muss ein Haus mit Treppen gereinigt werden, so ist ein kompaktes und leichtes Gerät empfehlenswert.
  • Auf der Baustelle und in der Werkstatt empfiehlt sich ein robustes und schwereres Gerät, damit es bei den Arbeiten nicht versehentlich umgestoßen werden kann.

VerbotenGrundsätzlich sollte das Teppichreinigungsgerät nicht zu leicht sein, falls es auch für die Nassreinigung genutzt werden soll. Ein zu leichtes Gerät kann schnell umfallen, was zum Auslaufen von Wasser führen kann.

Hängt die Leistung vom Stromverbrauch ab?

Nicht immer steht die Wattangabe mit dem Stromverbrauch in direkter Verbindung. Ein Teppichreinigungsgerät mit großer Saugkraft muss daher nicht unbedingt einen hohen Stromverbrauch haben. Andersherum kann von einem niedrigen Stromverbrauch nicht auf eine ausreichende Leistung geschlossen werden.

Beim Kauf sollten Leistung und Stromverbrauch daher jeweils für sich betrachtet werden. Wählen Sie ein Gerät, dessen Saugleistung Ihren Vorstellungen entspricht, das aber gleichzeitig einen akzeptablen Stromverbrauch hat.

Warum sind der Aktionsradius und die Anzahl der Quadratmeter pro Stunde wichtig?

Der Aktionsradius gibt an, in welchem Umkreis von der Steckdose sich das Gerät bewegen kann. Müssen große Räume mit einem Waschsauger gereinigt werden, sollte der Aktionsradius groß genug sein, um nicht während des Reinigungsvorgangs durch das Zimmer laufen zu müssen, um das Gerät an eine andere Steckdose anschließen zu müssen.

Auch wichtig ist in diesem Zusammenhang die Anzahl der Quadratmeter pro Stunde bearbeitet werden können. Nichts ist ärgerlicher als ein zu kleines und zu leistungsschwaches Teppichreinigungsgerät für große Räume,

Direkt mit dieser Leistungsfähigkeit zusammen hängt die Größe des Frischwasser- und des Schmutzwassertanks. Sind die Tanks zu klein für die Anzahl der zu reinigenden Quadratmeter, so muss die Reinigung während der Arbeit unterbrochen werden. Achten Sie daher auf ausreichend große Tankvolumen.

Ähnliches gilt für einen Trockensauger. Ist das Fassungsvermögen des Beutels zu klein, muss er zu häufig gewechselt werden, was recht schnell lästig werden kann.

Für wen lohnt sich ein Teppichreingungsgerät?

Wird ein Teppichreinigungsgerät nur für die Entfernung einzelner Flecken benötigt? In diesem Fall wäre ein Waschsauger überdimensioniert. Für die Entfernung einzelner Flecken gibt es spezielle, preisgünstigere Geräte. Alternativ lassen sich einzelne Flecken oft auch gut manuell entfernen.

Soll eine größere Fläche fasertief und hygienisch gereinigt werden, kann ein Waschsauger sinnvoll sein. Dies wäre jedoch nur dann der Fall, wenn es sich nicht um eine einmalige Reinigung handelt, sondern wenn die Teppichbehandlung regelmäßig durchgeführt werden soll. Für eine einmalige Behandlung wäre das Ausleihen eines passenden Gerätes in Betracht zu ziehen.

Was kostet ein Teppichreinigungsgerät?

Der Preis hängt von den notwendigen Ausstattungsmerkmalen ab.

  • Einfache Staubsauger zum trockenen Saugen sind schon für einen Preis von ca. 50 EUR erhältlich.
  • Nass-Trockensauger und Kombinationen aus Waschsauger und Nass-Trockensauger sind ab etwa 180 EUR erhältlich.

Werden größere und leistungsstärkere Maschinen für Pflegeeinrichtungen oder für das Gewerbe benötigt, steigen die Anschaffungskosten entsprechend.

Wo kann man ein Teppichreinigungsgerät kaufen?

Eine große Auswahl an vollautomatischen Teppichreinigern findet sich hier:

  • Amazon
  • eBay
  • andere Internetshops
  • stationärer Handel

Die meisten Onlineshops, wie z.B. Amazon, bieten ausführliche Informationen und Kundenbewertungen. Gerade die Kundenbewertungen lassen sich nutzen, um zu schauen, ob das Gerät den eigenen Anforderungen und Erwartungen entspricht.

Hilfreich ist beim Erwerb über das Internet die Möglichkeit, das Teppichreinigungsgerät erst einmal zur Probe zu bestellen, da laut gesetzlicher Vorschriften ein Rückgaberecht innerhalb von 14 Tagen besteht.

Im Einzelhandel vor Ort besteht ebenfalls die Möglichkeit, sich beraten zu lassen. Im Baumarkt findet sich eine große Auswahl verschiedener Geräte. Lassen Sie sich beraten und vergleichen Sie die Angebote.

Welche Alternativen gibt es zum Teppichreinigungsgerät?

Kaum ein Haushalt kommt ohne einen Staubsauger aus. Ob jedoch Bedarf an einem Nass-Trockenreiniger, an einem Waschsauger oder an einer Kombination aus Waschsauger und Nass-Trockensauger besteht, hängt vom Einzelfall ab.

Sollen lediglich einzelne Flecken entfernt werden, kann alternativ auch auf Hausmittel oder Reinigungsmittel aus dem Drogeriemarkt zurückgegriffen werden.

Frische Rotweinflecken lassen sich leicht mit Salz aus dem Teppich holen. Hierzu schüttet man Salz auf den Fleck. Wenn das Salz den Rotwein aufgesaugt hat, wird es vorsichtig an den Rand des Flecks geschoben und aufgenommen. Hierbei muss darauf geachtet werden, dass das Salz nicht wieder in den Teppich eingerieben wird. Anschließend schüttet man kohlensäurehaltiges Wasser und tupft die Feuchtigkeit vorsichtig ab. Der Teppich sollte nun wieder sauber sein.

Handelt es sich um eingetrocknete Flecken, können die Flecken mit Hilfe von Teppichschaum und Bürste entfernt werden. Beachten Sie hierbei die Gebrauchsanleitung für den Teppichschaum und testen Sie zuerst an einer kleinen Stelle, ob der Teppich nicht ausbleicht.

Teppichreinigungsmaschine ausleihen – Vorteile und Nachteile

Gerade große und leistungsstarke Teppichreinigungsmaschinen sind relativ teuer. Werden sie nur einmalig oder sehr selten benötigt, ist möglicherweise das Ausleihen oder das Leasen eines Gerätes eine gute Alternative zum Kauf.

Teppichreinigungsmaschine ausleihen

Vorteile:

  • Niedrige Kosten
  • Einweisung in die Handhabung durch den verleihenden Betrieb.
  • Auf Wunsch besteht oft die Möglichkeit, die Reinigung durch Profis durchführen zu lassen.
  • Wartung und Reparatur werden vom Eigentümer des Gerätes übernommen.

Nachteile:

  • Wird öfter ein Teppichreinigungsgerät benötigt, sind schnell die Kosten erreicht, die durch den Kauf entstanden wären.
  • Die Leihgeräte werden nicht immer sachgemäß eingesetzt und können schon alt sein oder eine hohe Nutzungsdauer haben
  • Man muss sich bei jeder Reinigung auf ein neues Gerät einstellen

Teppichreinigungsgerät kaufen

Vorteile:

  • Das Gerät kann passend zu den Anforderungen angeschafft werden.
  • Die Handhabung wird schnell vertraut, so dass die Reinigung zeitsparend durchgeführt werden kann.
  • Die Anschaffungskosten fallen nur einmalig an.

Nachteile:

  • Die Kosten für eine Teppichreinigungsmaschine sind relativ hoch.
  • Wartungsarbeiten und Reparaturen müssen selbst bezahlt werden.
  • Der Wechsel auf ein neueres Gerät ist nicht so leicht möglich, da wieder hohe Kosten entstehen würden.

Teppichreinigungsgerät leasen

Vorteile:

  • Niedrige monatliche Kosten
  • Keine Anschaffungskosten
  • Das Gerät kann ausprobiert werden und bei Bedarf leicht durch ein passenderes Gerät ersetzt werden.
  • Das Gerät kann schnell durch ein moderneres Teppichreinigungsgerät ersetzt werden.

Nachteile:

  • Es können schnell Zusatzkosten anfallen
  • Die monatlich anfallenden Kosten können schnell die Kosten übersteigen, die durch den Kauf eines Gerätes entstanden wären.
[/su_spacer]

 

Weiterführende Literatur zu Teppichreinigungsgeräten:

 

https://www.kaercher.com/de/home-garden/anwendungstipps/putztipps-reinigung-von-polstern-und-teppichen.html

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*