Pfandflaschen Aufbewahrung

Pfandflaschen Aufbewahrung
Welche Möglichkeiten der Pfandflaschen Aufbewahrung gibt es? | Foto: YAYImages / depositphotos.com

Pfandflaschen sind Pflicht. Sie sollen die Entstehung von Plastikmüll vermindern. Bei vielen Menschen, die auf engem Raum wohnen, ist die Pfandflaschen Aufbewahrung ein Problem.

Häufig müssen viele Pfandflaschen auf engem Raum aufbewahrt werden, damit sich die Abgabe der Pfandflaschen lohnt und überflüssige Autofahrten eingespart werden. Gerade dann, wenn Singles oder Familien einen begrenzten Wohnraum zur Verfügung haben, ist eine praktische und platzsparende Pfandflaschen Aufbewahrung besonders wichtig. Welche Möglichkeiten es gibt, wird nachfolgend genau erklärt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Etiketten von Pfandflaschen müssen komplett erhalten sein, damit der zuvor bezahlte Flaschenpfand zurückgezahlt wird. Pfandflaschen sollten daher so aufbewahrt werden, dass die Etiketten weder zerknicken noch feucht oder für den Scanner unleserlich werden
  • Flaschenpfand wird auf zahlreiche Getränkeflaschen erhoben, damit die Umwelt sauber bleibt und die Rohstoffe wieder in den Produktionskreislauf, zurückgeführt werden können
  • Pfandflaschen dürfen auch dann in Supermärkten oder an Kiosken abgegeben werden, wenn diese auf der Straße gefunden wurden. Das Aufheben und einlösen von Pfandflaschen ist auch dann nicht gesetzeswidrig, wenn die Flaschen nicht persönlich gekauft wurden

Top 3 Empfehlungen

1. COTTARA Flaschensammler

Der COTTARA Flaschensammler selber, ist aus recycelten PET-Flaschen hergestellt. Es handelt sich um einen optisch ansprechenden Flaschensammler, in dunkelgrauer Farbe und einem Fassungsvermögen von 69 Litern. Der Flaschensammler ist undurchsichtig, sodass von außen nicht erkennbar ist, was sich im Inneren befindet. Das Gewebe aus Polyester ist abwaschbar, flexibel und besonders stabil.

Der Boden ist verstärkt, sodass die Sammeltasche auch ohne Befüllung einen sicheren Stand hat. Ein angenehmes Tragegefühl vermitteln die zwei Aluminium Griffe, die mit Soft Grip versehen sind. Der Transport schwerer Lasten stellt somit kein Problem dar. Die Bedruckung der Pfandflaschenaufbewahrung steht in direktem Bezug zum Inhalt und schützt vor Verwechslungen. Das elastischen Taschenmaterial lässt sich im unbefüllten Zustand kleine zusammenfalten und ist wasserabweisend.

Eine Reinigung ist bei Bedarf problemlos möglich. Aufgrund der Stabilität, können nicht nur PET-Flaschen in dem Flaschensammler gesammelt werden, sondern auch Metalldosen, Glasflaschen und andere Pfandobjekte.

COTTARA Original recycelter Flaschensammler für Leergut – hergestellt aus recycelten PET-Flaschen – Ideal als Pfandflaschen Aufbewahrung Pfandflaschen Sammelbehälter – Extra groß 69l grau (Grau, L)
  • NACHHALTIGE QUALITÄT - Die Pfandflaschen Sammeltasche ist...
  • STABILE GRIFFE - Die Flaschentasche hat 2 Soft Grip...
  • PRAKTISCHES DESIGN - Die Pfandflaschen Tasche hat einen...

2. WENKO Flaschensammler

Der Flaschensammler JUMBO von WENKO bietet ein Fassungsvermögen von 69 Litern. Es handelt sich um eine beige Polyestertasche, die 72 cm hoch, 38 cm tief und 38 cm breit ist. Die robuste Flaschensammlertasche bietet ein Hauptfach, in dem die Flaschen gesammelt werden.

Soft-Grip-Tragegriffe sorgen für einen sicheren und angenehmen Griff beim Transport der Pfandflaschen zum nächsten Getränke- oder Supermarkt. Auf dem Rückweg, wenn der WENKO Flaschensammler leer ist, kann er klein und platzsparend zusammengelegt werden.

Angebot
WENKO Flaschensammler Jumbo, 69 Liter, Flaschentasche mit dekorativem Aufdruck & Soft Grip Aluminium-Tragegriffe für einfachen Transport von leeren Flaschen, 100 % Polyester, 38 x 72 cm, Beige
  • Aufbewahrung & Organisation: Mit dem Flaschensammler Jumbo...
  • Ausgeklügeltes System: Die kleine Tonne können Sie...
  • Einfache Pfandrückgabe: WENKO denkt mit – wenn die...

3. Selinchen Premium Flaschensammler

Der Selinchen Premium Flaschensammler hat ein Fassungsvermögen von 69 Litern. Er ist mit einem intelligenten Verschluss versehen, damit die Flaschen beim Transport, z. B. im Auto, nicht aus dem Flaschensammler herausfallen können. Etwa 30 Pfandflaschen finden in dem Flaschensammler Platz. Sollten Reste von Getränken bei der Sammlung oder beim Transport auslaufen, lässt sich der wasserfeste Stoff problemlos reinigen.

Die Polyestertasche lässt sich nach der Nutzung klein und platzsparend zusammenlegen. Aufgrund der stabilen Materialien, die für die Fertigung verwendet wurden, lassen sich mit dem Flaschensammler nicht nur PET-Flaschen transportieren, sondern auch Pfandflaschen aus Glas.

Selinchen® - Premium Flaschensammler | Mit verschließbarem Deckel zur Aufbewahrung von Pfandflaschen | Hochwertiger Soft-Griff | Ideal als Leergut Sammelbehälter | 69 Liter
  • ✔️ 𝗗𝗘𝗭𝗘𝗡𝗧...
  • ✔️ 𝗘𝗜𝗡𝗙𝗔𝗖𝗛𝗘...
  • ✔️ 𝗡𝗔𝗖𝗛𝗛𝗔𝗟𝗧𝗜𝗚 𝗨𝗡𝗗...

Pfandflaschen in einem Flaschensammler aufbewahren

Pfandflaschen Aufbewahrung Flaschensammler
Pfandflaschen in einem Flaschensammler aufbewahren | Foto: worawit_j / depositphotos.com

Pfandflaschen sind umweltfreundlich. Die Verbraucher, die sich für Pfandflaschen entscheiden, folgen diesem Trend. Sie fahren daher nicht täglich in die Supermärkte, sondern nur ein bis zweimal im Monat. Es ist daher nicht nur verständlich, sondern auch wichtig und löblich, dass sie zu Hause ihre leeren Pfandflaschen platzsparend aufbewahren, um diese nur im Zuge des geplanten Einkaufs, gegen das Pfandgeld oder neue, Pfand-Getränkeflaschen, einzutauschen.

Eine sichere und optisch ansprechende Aufbewahrung für leere Pfandflaschen ist daher wichtig und richtig. Eine Pfandflaschen Aufbewahrung mit Deckel hat nicht nur den Vorteil, dass die leeren Pfandflaschen optisch nicht störend wirken, sondern auch, dass keine unangenehmen Gerüche von diesen ausgehen. Nicht jeder leert die Pfandflaschen bis zum letzten Tropfen und schließt die Deckel dicht.

Es kann daher immer wieder passieren, dass ungewollt Getränkereste austreten, die im Zweifelsfall unangenehm riechen. Leere PET-Flaschen, z. B. mit einer Füllmenge von 1,5 Litern, möchte niemand in der Küche im Schrank stehen haben. Der begrenzte Stauraum im Schrank wird eher für volle Flaschen verwendet, die in der Küche benötigt werden.

Eine optisch ansprechende Aufbewahrung für Pfandflaschen ist daher in jedem Haushalt ein Highlight.

Pfandflaschen im Auto aufbewahren

Alternativ lassen sich im Auto leere Pfandflaschen platzsparend aufbewahren. Damit diese nicht einfach durch den Kofferraum oder Innenraum kugeln, sollten sie ebenfalls in eine sichere Aufbewahrung für leere Pfandflaschen gegeben werden. Das hat zudem den Vorteil, dass bei Bedarf alle Pfandflaschen mit einem Griff erfasst und in den jeweiligen Getränke- oder Supermarkt getragen werden können.

Pfandflaschen im Auto haben den Vorteil, dass sie zu Hause nicht stören und umgehend im Handel abgegeben werden können, wenn sich die Möglichkeit dazu ergibt. Um dies erreichen zu können, müssen keine Extrafahrten geplant werden. Dennoch ist es angenehm, wen die Pfandflaschen so schnell wie möglich an ihren Bestimmungsort gelangen.

Pfandflaschen auf dem Balkon aufbewahren

Pfandflaschen Aufbewahrung Balkon
Pfandflaschen auf dem Balkon aufbewahren | Foto: chaoss / depositphotos.com

Weniger im Sommer, eher im Winter, kann die Pfandflaschen Aufbewahrung auch auf dem Balkon erfolgen. Diese Art der Pfandflaschen Aufbewahrung ist nur dann möglich, wenn die Bewohner von einem Haushalt nicht täglich mit diesen konfrontiert werden. Vor allem, wenn im Außenbereich kalte oder eiskalte Temperaturen herrschen, schützt diese Art der Pfandflaschen Aufbewahrung zusätzlich noch vor unangenehmen Gerüchen.

Dennoch sollte auch in diesem Fall eine Pfandflaschen Aufbewahrung mit Deckel oder eine verschließbare Tasche gewählt werden, damit die leeren PET-Flaschen nicht bei jeder Windböe über den Balkon rollten. Praktisch ist auch, wenn die Pfandflaschen Aufbewahrung auf dem Balkon stattfindet, dass in den Innenräumen kein Platz verschwendet wird und die Pfandflaschen Aufbewahrung nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist.

Im besten Fall erfolgt die Pfandflaschen Aufbewahrung auf dem Balkon in verdeckten Bereichen. nicht nur mithilfe einer Pfandflaschen Aufbewahrung mit Deckel, sondern auch mithilfe von Balkonmöbeln, die unter den Sitzflächen geheime Stauräume verbergen.

Pfandflaschen Aufbewahrung selber bauen

Eine Pfandflaschen Aufbewahrung selber zu bauen, ist keine schlechte Idee. Dennoch lohnt es sich in den meisten Fällen nicht. Die Kosten für die Materialien für eine sichere und stabile Pfandflaschen Aufbewahrung, übersteigen zumeist die Kosten, für eine fertige, handelsübliche Pfandflaschen Aufbewahrung. Vor allem, weil eine Pfandflaschen Aufbewahrung gar nicht allzu groß sein sollte, damit die regelmäßig ausgeleert werden kann, ohne dass ein Pfandflaschenstau entsteht.

Eine praktische Pfandflaschen Aufbewahrung für den Balkon ist, wie bereits oben beschrieben, eine Sitzgelegenheit mit Stauraum oder eine Truhe. Der Aufwand ist aber enorm. Vor allem, weil sich in diesen Stauräumen Sitzkissen und Tischdecken viel besser lagern lassen. Ganz einfach ist ein einfacher Ständer samt Halter für den Gelben Sack oder handelsüblichen Mülltüten, in denen die leeren Pfandflaschen bis zur Rückgabe im Supermarkt, Discounter oder Kiosk, zwischengelagert werden können.

Damit die leichte Konstruktion nicht “vom Winde verweht” wird, sollte der Halter mitsamt Müllsack an einem windgeschützten Ort aufgestellt werden. Für die Entsorgung kann die Tüte aus dem Gestell genommen werden. Nach der Entsorgung ist allerdings eine erneute Verwendung uneingeschränkt möglich.

Häufig gestellte Fragen – FAQ

1. Sind Supermärkte verpflichtet, alle Pfandflaschen anzunehmen?

Obwohl es das Pfandrücknahmesystem bereits seit dem Jahr 2003 gibt, ist immer noch nicht einheitlich geregelt, ob alle Supermärkte alle Pfandflaschen annehmen. Da es bis heute keine einheitliche Regelung gibt, kann nicht definiert werden, ob die Supermärkte, die die Annahme von bestimmten Pfandflaschen verweigern, im Recht sind oder nicht. Im Grunde sind alle Einzelhändler zur Annahme von Einweg-Pfandverpackungen aller Art verpflichtet, aber nur, wenn die jeweiligen Händler die identischen Waren in den jeweiligen Pfandverpackungen auch selber vertreiben.

Werden Waren in den Dosen oder Flaschen, die abgegeben werden sollen, nicht im jeweiligen Geschäft vertrieben, können diese die Annahme verweigern. Kioske oder Geschäfte, die eine Verkaufsfläche von 200 Quadratmetern haben, müssen nur die Pfandflaschen annehmen, die sie selber vertreiben. Hierbei ist es ganz egal, ob die Mehrwegflaschen aus Glas oder PET bestehen. Unnötige Diskussionen werden verhindert, wenn Pfandflaschen da abgegeben werden, wo sie gekauft wurden.

Es kann immer wieder vorkommen, dass bei Pfandflaschen, beim platzsparend aufbewahren in der Küche oder im Schrank, der Barcode auf dem Etikett zerknittert oder zerkratzt. Sollte der Pfandautomat die Annahme verweigern, muss das zuständige Personal angesprochen werden. Sobald erkennbar ist, dass ein Pfand-Barcode vorhanden ist, muss das zuvor gezahlte Pfandgeld ausgezahlt werden.

2. Was muss man bei der Rückgabe von Pfandflaschen beachten?

Werden alle gesetzlichen Vorgaben für die Rückgabe von Pfandflaschen erfüllt, müssen die zuständigen Händler diese auch zurücknehmen. Die meisten Händler wissen diese und diskutieren auch nicht. Sie wollen Kunden für die Zukunft binden und keinen unnötigen Diskussionen führen.

3. Wie viel Pfandflaschen darf man auf einmal abgeben?

Ein Chaos ist vorprogrammiert, wenn viele Kunden mit unzähligen Pfandflaschen in den Supermarkt kommen, um diese abzugeben. Wer eine gute Pfandflaschen Aufbewahrung hat, kann problemlos 20 und mehr Pfandflaschen lagern. Dennoch, ob gute Pfandflaschen Aufbewahrung oder nicht, sollten die Supermärkte und Pfandautomaten nicht überbeansprucht werden.

Wer aufgrund einer guten Pfandflaschen Aufbewahrung in den eigenen vier Wänden viele Pfandflaschen auf einmal abgeben kann, muss damit rechnen, sich selber, zu boykottieren. Ist der Pfandflaschenautomat voll, muss mit einer längeren Wartezeit gerechnet werden, bis der Stau wieder behoben ist. Besser ist daher, nur eine mittelgroße Aufbewahrung für leere Pfandflaschen zu besitzen und die Pfandflaschen öfter gegen Pfandgeld, einzutauschen.

Weiterführende Literatur

https://www.vzhh.de/themen/umwelt-nachhaltigkeit/muell-verpackungen/einwegflaschen-dosen-aerger-am-leergutautomaten
https://www.badische-zeitung.de/erklaer-s-mir-warum-gibt-es-pfandflaschen–94845552.html
https://www.t-online.de/heim-garten/haushaltstipps/id_86999096/pfand-mehrwegflaschen-mit-oder-ohne-deckel-zurueckbringen-.html

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*