Parmesanmühle

Parmesanmühle Ratgeber
Es werden elektrische und mechanische Parmesanmühlen im Handel angeboten | Foto: phb.cz / depositphotos.com

Pasta oder andere mediterrane Gerichte ohne Parmesan ist für viele Gourmets ein “NO GO”. Damit der Genuss des hochwertigen und würzigen Hartkäses vollkommen ist, sollte er direkt vor dem Verzehr frisch gerieben werden.

Das geht am besten mithilfe einer Parmesanmühle, die im Handel auch unter dem Begriff “Parmesanreibe” angeboten wird. Die Verwendung einer Parmesanmühle ist einfach und kann sehr vielseitig erfolgen, je nach Bauart und Hersteller.

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Parmesanmühle benötigt sehr wenig Platz für die Aufbewahrung
  • Sie kann je nach Bauart sehr vielfältig im Haushalt verwendet werden
  • Der Kauf einer hochwertigen Parmesanmühle muss nicht teuer sein
  • Es werden elektrische und mechanische Parmesanmühlen im Handel angeboten

1. Parmesanmühle WMF Gourmet, aus Edelstahl mit Kurbel

Die mechanische Käsereibe von WMF ist mit einer Handkurbel versehen und komplett aus Edelstahl gefertigt. Die hygienische Reinigung kann in der Spülmaschine erfolgen. Die ca. 500 g schwere Handreibe ist nicht nur rostfrei, sondern auch säurefest und formstabil. Mit ihr können nicht nur alle Hartkäsesorten gerieben werden, sondern auch Schokolade, Nüsse, Knoblauch, trockenes Brot und frische Käsesorten.

Aufgrund ihres hochwertigen und robusten Aufbaus ist die Käsereibe schier unverwüstlich. Für die Nutzung ist kein großer Kraftaufwand nötig. Das Reibgut wird beim Reiben im Trichter aufgrund der durchdachten Bauweise sicher fixiert.

Angebot
WMF Gourmet Parmesanreibe Kurbel 18 cm, Parmesanmühle, Käsereibe mit Kurbel, Edelstahl, spülmaschinengeeignet
  • Inhalt: 1x Käsemühle mit Kurbel (18 x 5,5 x 7,6 cm) -...
  • Material: Edelstahl Rostfrei 18/10 - spülmaschinengeeignet,...
  • Ideal zum fein Reiben von Käse z.B. Parmesam, Pecorino oder...

2. Parmesanmühle von Leifheit, Serie ComfortLine

Die Handreibe von Leifheit kann nicht nur zum Reiben von Hartkäse verwendet werden, sondern auch zum Reiben von Schokolade, Nüssen und anderen Lebensmitteln. Sie ist aus hochwertigem, weißem Kunststoff gefertigt, mit einer Reibetrommel aus Edelstahl und einem Metallbügel, der die Lebensmittel in der Trommelreibe während des Reibens sicher fixiert.

Die Reibe überzeugt mit besonders scharfen Klingen aus Edelstahl (rostfrei). Links-, wie auch Rechtshänder können die Parmesanmühle gleichermaßen gut nutzen. Nach dem Reiben von unterschiedlichen Lebensmitteln lässt sich die Reibe mit wenigen Handgriffen komplett zerlegen, damit sie einfach und hygienisch und fließendem Wasser gründlich gereinigt werden kann.

Leifheit Parmesanmühle ComfortLine-Serie, Käsemühle zum leichten Reiben von Hartkäse mit Metallbügel zum Fixieren, einfache Reinigung, Käsehobel, Trommelreibe auch für Nüsse, Schokolade, Parmesanhobel
  • Material - die Käseschneide besteht aus hochwertigem...
  • Praktisch - der Küchenhelfer ist für Links- und...
  • Einfache Reinigung - der Kaeseschneider kann komplett...

3. Edelstahl Käse-Reibe von GEFU (34680) mit Auffang-Behälter

Die Edelstahl Käsereibe von GEFU ist in den Farben Schwarz und Silber gehalten, wodurch sie nicht nur edel wirkt, sondern auch im Haushalt sich rein optisch in jeden Bereich einpasst. Damit der Hartkäse problemlos und einfach gerieben werden kann, wird einfach nur der Deckel der Käsereibe von Hand gedreht. Der sichere Zylinder-Korpus verhindert, dass beim Reiben von Hartkäse die Fingerkuppen versehentlich verletzt werden.

Im Lieferumfang sind zwei unterschiedliche Reib Scheiben enthalten, damit der Parmesan, je nach Anlass, fein oder grob gerieben werden kann. Die praktische Käsereibe aus Edelstahl kann nicht nur zum Reiben von Hartkäse verwendet werden, sondern auch zum Reiben von Kartoffeln, Obst, trockenem Brot, Schokolade, Gemüse, Nüssen und anderen Lebensmitteln. Die Reibe ist robust gestaltet, spülmaschinenfest und rostfrei.

Gefu 34680 Käse-Reibe aus Edelstahl mit Deckel zur Aufbewahrung - Parmesan-Reibe mit Auffang-Behälter für die Küche, Silber/Schwarz
  • MÜHELOSES REIBEN - Endlich Schluss mit lästigem Schneiden...
  • KEINE VERLETZUNGSGEFAHR - Im Gegensatz zum normalen...
  • KOMPLETT - Als Zubehör zum Zerkleinerer mit...

Was ist eine Parmesanmühle?

Ob Parmesan oder andere Hartkäsesorten aus Italien, das Reiben der harten Käsesorten ist wichtig, wenn diese in der Küche als Würze oder geschmackvolle Zutat für die unterschiedlichsten Gerichte verwendet werden sollen. Die Hartkäsesorten schmecken zu:

  • Pizza
  • Pasta
  • Salate
  • Carpaccio

und vielen anderen mediterranen Gerichten. Hartkäse wird nicht, wie andere Käsesorten in Scheiben im Handel angeboten, sondern nur gerieben oder gehobelt verzehrt. Sie können zwar fertig geriebenen Hartkäse im Handel in Tüten oder Dosen kaufen, wenn Sie Pastagerichte oder andere Speisen schmackhaft verfeinern möchten, dennoch ist der Hartkäse, zu denen sowohl Parmesan, wie auch Gran Padano und andere Sorten gehören, besonders aromatisch, wenn er von einem größeren Käsestück erst kurz vor dem Verzehr abgerieben wird.

Hinzu kommt, dass die Haltbarkeit vom Hartkäse gesteigert wird, wenn dieser nicht gerieben, sondern am Stück aufbewahrt wird. Damit der Hartkäse spielend leicht und ohne Kraftaufwand schnell und sicher gerieben werden kann, werden im Handel mechanische oder elektrische Parmesanmühlen angeboten. Diese verfügen über einen scharfen Reibbereich aus Edelstahl (rostfrei), der nach der Nutzung problemlos hygienisch gereinigt werden kann.

Parmesanmühlen können auch zum Reiben oder Hobeln von anderen harten Lebensmitteln, wie Nüssen, trockenem Brot, Schokolade, Gemüse, Obst oder frischen Käsesorten, verwendet werden. Praktisch ist es, wenn die Parmesanmühle mit unterschiedlichen Reibe-Trommeln, Reibe-Scheiben oder Reibe-Bereichen ausgestattet ist, damit diese nach dem aktuellen Bedarf ausgewählt werden können.

Eine Parmesanmühle ist eher klein, handlich und durchdacht aufgebaut. Sie sollte in keinem Haushalt fehlen. Sie hat einen geringen Platzbedarf und kann im Handel relativ günstig gekauft werden.

Wofür wird eine Parmesanmühle verwendet?

Parmesanmühle Anwendung
Parmesanmühlen werden zum Reiben, Hobeln oder Zerkleinern von den unterschiedlichsten Lebensmitteln verwendet | Foto: tashka2000 / depositphotos.com

Parmesanmühlen, egal ob sie mechanisch oder elektrisch angeschafft werden, werden zum Reiben, Hobeln oder Zerkleinern von den unterschiedlichsten Lebensmitteln, wie z. B.:

  • hartes Brot
  • frische Käsesorten
  • Gemüse
  • Nüsse
  • Obst
  • Schokolade

verwendet. Je mehr unterschiedliche Reibe-Scheiben oder Reibe-Trommeln im Lieferumfang enthalten sind, desto vielfältiger können Parmesanmühlen verwendet werden. Nüsse und Mandeln, wie auch Parmesan und alle anderen Hartkäsesorten verlieren schnell an Aroma und oxidieren innerhalb kürzester Zeit, wenn Sie diese bereits gerieben kaufen.

Es ist daher immer empfehlenswert, dass Sie die unterschiedlichsten Lebensmittel erst kurz vor dem Verzehr frisch reiben oder hobeln, damit sie möglichst viele Inhaltsstoffe enthalten, die ansonsten aufgrund der vergrößerten Oberfläche geriebener Lebensmittel schnell durch Sauerstoffoxidation zerstört würden. Parmesanmühlen sind so gestaltet, dass sie ohne große Kraftaufwendung genutzt werden können, auch dann, wenn es sich um ein mechanisches Modell handelt.

Beim Reiben oder Hobeln von harten Lebensmitteln besteht immer ein gewisses Verletzungsrisiko, wenn die Fingerkuppen über eine scharfe Reibe reiben und sich Hautverletzungen nicht verhindern lassen. Bei der Verwendung von einer Parmesanmühle gibt es keinerlei Verletzungsrisiken, da der scharfe Reibenbereich im Inneren der Mühle ist und die Finger mit diesem nicht in Berührung kommen können.

Besonders praktisch ist, dass eine Parmesanmühle nicht nur in der Küche, sondern auch direkt am Esstisch verwendet werden kann. Die Parmesanmühle kann dafür mitsamt den Speisen auf den Tisch gestellt werden, damit jeder nach eigenen Bedürfnissen mithilfe der Parmesanmühle die gewünschte Parmesanmenge auf den eigenen Teller reiben kann.

Für wen ist eine Parmesanmühle geeignet?

Egal, ob in einem Haushalt gerne Pasta-Gerichte, mediterrane Speisen, frische Kuchen oder Kekse verzehrt werden, eine vielseitig verwendbare Parmesanmühle ist immer eine Bereicherung. Aufgrund der geringen Größe findet sie auch in den kleinsten Haushalten ihren festen Platz. Nicht umsonst sind Parmesanmühlen gern gesehene Geschenke, die immer gut ankommen. Selbst in Haushalten, in denen eher selten gekocht wird, ist eine Parmesanmühle nicht überflüssig.

Die Verwendung ist ohne großen Aufwand möglich. In den meisten Fällen lassen sich die Mühlen für die hygienische Reinigung mit wenigen Handgriffen komplett auseinandernehmen und problemlos, auch ohne großen technischen Verstand, wieder zusammenbauen. Die meisten Modelle lassen sich einfach in der Spülmaschine reinigen, damit beim Spülen mit der Hand keine Verletzungen an den Fingerkuppen geschehen, da die Edelstahlreiben scharf und robust sind.

Um eine hochwertige Parmesanmühle kaufen zu können, müssen Sie nicht lange auf die Suche gehen. Sollten Sie nicht genau wissen, welche Möglichkeiten Ihnen der Handel bietet, ist es ratsam, dass Sie sich Testberichte, wie z. B. von Stiftung Warentest, anschauen, damit Sie genau wissen, worauf es beim Kauf von einer Parmesanmühle ankommt und worauf Sie achten müssen.

Wichtig ist, dass Sie zudem Ihren persönlichen Bedarf bestimmen, damit die neue Parmesanmühle alle Ansprüche erfüllen kann, die Sie in Zukunft an den kleinen Küchenhelfer stellen könnten. Somit schützen Sie sich nicht nur vor einem Fehlkauf, sondern erhalten zudem eine kleine Mühle, die Sie besonders vielfältig verwenden können.

Was kostet eine Parmesanmühle?

Parmesanmühle Kosten
Parmesanmühlen können zwischen 13 und 200 Euro kosten | Foto: MSPhotographic / depositphotos.com

Die Kosten für eine Parmesanmühle können sehr unterschiedlich sein. Die Preisspanne, die Sie im Handel finden werden, liegt zwischen Verkaufspreisen, die knapp über 13 Euro liegen, bis zu Preisen von fast 200 Euro. Die Kosten für eine Parmesanmühle hängen von unterschiedlichen Details ab:

  • der Hersteller
  • der Aufbau
  • die Art der Verwendungsmöglichkeiten
  • mechanisch betrieben
  • elektrisch betrieben (mit aufladbarem Akku oder kabelgebunden)
  • die Materialien, die für die Fertigung verwendet wurden
  • mit oder ohne weiterem Zubehör (zusätzliche Raspel Scheiben, Auffangbox, etc.)

Wie viel Sie für eine hochwertige Parmesanmühle zahlen möchten, hängt davon ab, wie Sie die Mühle in Ihrem Haushalt verwenden möchten. Brauchen Sie sie nur, um lediglich hin und wieder Parmesan zu reiben, oder wünschen Sie sich ein Küchengerät, mit dem Sie die unterschiedlichsten Lebensmittel raspeln, hobeln oder reiben können? Achten Sie beim Kauf einer Parmesanmühle darauf, dass die Bedienung / Nutzung so einfach wie möglich ist.

Dieser Aspekt ist mindestens so wichtig, wie die Möglichkeit einer einfachen Reinigung, ohne dass Sie immer wieder die Bedienungsanleitung von der Parmesanmühle in die Hand nehmen müssen. Ein stabiler und robuster Aufbau ist ebenso wichtig, wie die Verwendung rostfreier Materialien, sodass ein wenig Feuchtigkeit den Materialien nichts anhaben können.

Parmesanmühlen, die aus einer Kombination von Kunststoff und Edelstahl gefertigt wurden, sind etwas kostengünstiger in der Anschaffung, aber ebenfalls stabil und langlebig. Es kann lediglich zu unschönen Verfärbungen im Kunststoffbereich kommen, wenn Sie mit der Mühle pigmentstarke Obst oder Gemüsesorten, wie z. B. Rote Beete oder Karotten raspeln, deren Spuren dann nicht mehr leicht zu entfernen sind.

Wo kann ich eine Parmesanmühle kaufen?

Im Handel finden Sie zahlreiche Angebote von Parmesanmühlen. Ob online oder beim regionalen Handel, Sie brauchen nicht lange zu suchen, bis Sie passende Angebote finden. Nachfolgend eine kleine Zusammenfassung Ihrer Möglichkeiten:

  • regionaler Fachhandel für Küchenbedarf
  • der Versandhandel, wie Quelle, OTTO, Weltbild und andere
  • Elektrofachmärkte, wie z.B. MediaMarkt und andere
  • Kaufhäuser und Warenhäuser, wie Karstadt, REWE und andere
  • Onlineshops
  • ebay
  • Amazon

Falls Sie nicht genau wissen, für welche Parmesanmühle Sie sich entscheiden sollen, können Sie sich nicht nur Testbewertungen, wie z. B. von Stiftung Warentest, durchlesen, sondern auch online recherchieren. Preisvergleiche lassen sich mit wenigen Tastenklicks durchführen. Besonders interessant sind die zusätzlichen Kundenbewertungen, die Sie auf den unterschiedlichsten Onlineportalen finden können.

Halten Sie Ausschau nach den Parmesanmühlen und finden Sie unterschiedliche Shops, die diese vertreiben. Sie können sich dann durchlesen, welche Erfahrungen andere Käufer mit den Parmesanmühlen gemacht haben, die bei Ihnen in die engere Wahl gekommen sind. Sie finden dann schnell heraus, ob die Parmesanmühlen Ihrer Wahl Ihren persönlichen Ansprüchen entsprechen, oder nicht.

Überlegen Sie sich daher bereits vor einer Kaufentscheidung, was Sie von einer Parmesanmühle erwarten und wie viel sie ungefähr kosten sollte. Wissen Sie schon, wo Sie die Käsemühle in Ihrem Haushalt lagern wollen? Dann können Sie sich zudem ein Bild davon machen, wie groß diese maximal sein sollte, damit sie am ausgewählten Ort ausreichend viel Platz findet.

Übrigens, bei Onlinekäufen haben Sie die gleichen Rechte, als wenn Sie als Kunde eine Parmesanmühle beim örtlichen Fachhandel kaufen würden. Sie gehen daher keinerlei Risiken ein, wenn Sie sich für einen günstigen Onlineeinkauf entscheiden.

Welche Alternativen gibt es zu einer Parmesanmühle?

Um eine Alternative für eine Parmesanmühle finden zu können, müssen Sie nicht sehr erfinderisch sein. Im Handel finden Sie praktische und platzsparende Parmesanreiben, die mechanisch verwendet werden. Sie reiben dafür einfach mit einem Stück Parmesan an der Reibefläche entlang, schon wird der Hartkäse von der scharfen Parmesanreibe abgerieben.

Parmesanreiben werden in unterschiedlichen Ausführungen im Handel angeboten, damit Sie den Hartkäse besonders fein oder grob reiben und bei Bedarf auch hobeln können. Parmesanreiben haben nur einen Nachteil: im Gegensatz zur Verwendung einer Parmesanmühle besteht die Gefahr, dass Sie sich die Fingerkuppen verletzen, wenn Sie aus Versehen nicht nur den Parmesan kraftvoll über die scharfe Reibefläche der Parmesanreibe ziehen, sondern auch Ihre Fingerkuppen.

Mit ein wenig Geschick kann die einfache Reibe dennoch sehr hilfreich und ungefährlich sein. Sie ist perfekt für Pastaliebhaber, die Traditionen mögen. In Italien finden Sie fast in jedem Lokal eher eine einfache Parmesanreibe als eine moderne Parmesanmühle.

Welche Art / Modell etc. soll ich von einer Parmesanmühle kaufen?

Da die Auswahl an unterschiedlichen Parmesanmühlen groß ist, kann es für Sie hilfreich sein, wenn Sie sich folgende Auflistung genau anschauen. Sie kennen dann nicht nur Ihre Möglichkeiten, wenn Sie sich eine Parmesanmühle kaufen möchten, sondern auch die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Modelle:

1. Mechanische Parmesanmühle mit Kurbel, ohne Auffangbehälter

Pro:

  • günstig in der Anschaffung
  • kann flexibel und mobil verwendet werden, auch direkt am Tisch, da kein störendes Kabel vorhanden ist
  • einfache Reinigung
  • kann besonders platzsparend aufbewahrt werden
  • Nüsse, Schokolade und trockenes Brot lassen sich ebenfalls mit diesem Modell problemlos fein reiben
  • die Nutzung ist sicher, frei von jeder Verletzungsgefahr

Contra:

  • nicht immer sind zusätzliche, austauschbare Reibe Trommeln im Lieferumfang enthalten

2. Mechanische Parmesanmühle drehbar, mit Auffangtopf für das Reibgut

Pro:

  • günstig in der Anschaffung
  • es können problemlos größere Mengen an Hartkäse gerieben werden, da die Verwendung nicht kräftezehrend ist
  • es können auch Schokolade, trockenes Brot und Nüsse gerieben werden, nicht nur Hartkäse
  • eine Verwendung direkt am Tisch, auf Wunsch über dem Teller, ist möglich
  • einfache und schnelle Reinigung, inklusive Demontage und Montage
  • einfache und sichere Verwendung
  • einige Hersteller bieten Reibe Scheiben zum Wechseln an, damit die Verwendung noch vielfältiger wird

Contra:

  • Es konnten keine Nachteile erkannt werden

3. Akkubetriebene Parmesanmühle, ohne austauschbare Reibe Trommeln

Pro:

  • günstig in der Anschaffung
  • vielseitig verwendbar, nicht nur für Hartkäse
  • zumeist lassen sich die Reibe Trommeln in der Spülmaschine reinigen
  • einfach umzubauen (auseinandernehmen und zusammenbauen)
  • kann ohne Vorkenntnisse sicher verwendet werden
  • kann auch für die Zubereitungen von Salaten und Rohkostgerichten verwendet werden
  • die Verwendung am Tisch, direkt über dem Teller, ist möglich
  • je nach Modell können Parmesanmengen bis zu 1 kg mit einer Akkuladung gerieben werden

Contra:

  • der Akku muss immer gut aufgeladen werden, bevor Gäste kommen

4. Elektrische Parmesanmühle, mit austauschbaren Raspel Scheiben, nicht nur für Hartkäse verwendbar

Pro:

  • günstig in der Anschaffung
  • mit oder ohne internen Auffangbehälter im Handel erhältlich
  • kräftiger und starker Motor
  • vielseitig verwendbar, auch für die Zubereitungen von Salaten und Rohkostgerichten
  • einfache und sichere Handhabung
  • einfach, schnell und hygienisch, zu reinigen (viele Teile sind spülmaschinenfest)

Contra:

  • kann nicht direkt am Tisch verwendet werden
  • bei der Aufbewahrung wird mehr Platz benötigt, als bei einfacheren Modellen

Häufig gestellte Fragen – FAQ

Wie wird eine Parmesanmühle am besten gelagert?

Wer häufig Parmesan zum Würzen und Verfeinern von unterschiedlichen Speisen benötigt, sollte die Parmesanmühle so lagern, dass sie bei Bedarf schnell zur Hand ist. Im Handel werden unterschiedliche Parmesanmühlen angeboten, mechanische und elektrische Modelle stehen zur Auswahl. Mechanische Parmesanmühlen können Sie je nach Bauart auch im Kühlschrank aufbewahren, wenn noch ganze Parmesanstücke in der Mühle liegen oder bereits geriebener Parmesan in einer integrierten Auffangschale.

Solange noch Parmesan in der Parmesanmühle enthalten ist, sollten Sie diese nicht bei Zimmertemperatur aufbewahren, sondern an einen kühlen Ort stellen, wenn Sie den Hartkäse nicht aus der Mühle entnehmen möchten. Sobald Sie erst einmal eine Parmesanmühle besitzen, wird sich eine Art Routine bei der Verwendung finden, sodass Sie von ganz alleine den passenden Ort für die Aufbewahrung finden werden.

Wie wird eine Parmesanmühle hygienisch gereinigt?

Nicht immer werden in Parmesanmühlen nur Hartkäsesorten gerieben. Manchmal ergibt es sich auch, dass frische Käsesorten bearbeitet werden. Diese “schmieren” beim Reiben an der Oberfläche des Reibe Elements, wodurch die Käsemühle nach der Nutzung auf jeden Fall gründlich gereinigt werden muss, damit eine Schimmelbildung verhindert werden kann. Bei der Verwendung von wirklich trockenem Hartkäse bilden sich bei der Nutzung der Parmesanmühle kaum Rückstände im Reibe Bereich, sodass die Mühle erst dann gereinigt werden muss, wenn sich Anhaftungen zeigen.

Orientieren Sie sich in diesem Fall an die Reinigungshinweise des Herstellers. Sollten Sie keine finden, bauen Sie die Hartkäsemühle vorsichtig auseinander und legen die Einzelteile in eine leichte Spülmittellauge. So können die Anhaftungen aufweichen, damit sie mit einer sauberen Spülbürste mit Naturborsten sanft entfernt werden können. Bürsten Sie das Reibe Element sanft ab, damit durch eine grobe Reinigung der scharfe Reibe Bereich nicht stumpf wird. Vor dem Zusammenbau der Reibe Mühle sollten alle Einzelteile gründlich austrocknen.

Was macht eine gute Parmesanmühle aus?

Wer zwischen unterschiedlichen Parmesanmühlen auswählen möchte, um das passende Modell für den eigenen Bedarf finden zu können, sollte nicht nur auf den Preis achten, sondern vor allem auf Qualität. Die meisten Hersteller bieten Modelle an, die aus einer Kombination von Kunststoffen und Edelstahl gefertigt sind. Edelstahl ist rostfrei und bietet die Hygiene, die Sie sich wünschen.

Da Hartkäse nicht nur gerieben, sondern auch gehobelt werden kann, sollten Sie sich für ein Modell entscheiden, das Ihnen beide Möglichkeiten bietet. Die Reibe Scheiben können dann bei Bedarf mit wenigen Handgriffen umgebaut werden. Bei mechanischen Parmesanmühlen wird der Hartkäse mit eigener Kraft gerieben. Damit Ihnen dies nicht allzu schwerfällt, sollte die Konstruktion so durchdacht sein, dass Sie bei der Nutzung kaum Kraft aufwenden müssen. Somit müssen Sie nicht auf elektrische Kabel achten und können den Parmesan gleich am Tisch, direkt über dem Teller reiben.

Welche bekannten Hersteller stellen Parmesanmühlen her?

Viele bekannte Hersteller stellen praktische Parmesanmühlen her. Zu diesen bekannten Herstellern gehören:

  • Rösle
  • Gefu
  • Leifheit
  • WMF
  • Zyliss
  • Küchenprofi
  • Rommelsbacher
  • Kitchen Craft
  • Cilio
  • Westmark

Bevor Sie eine Kaufentscheidung für eine Parmesanmühle treffen, sollten Sie sich das gesamte Angebot anschauen, die Preise vergleichen und überprüfen, ob die Angebote von verschiedenen Herstellern eventuell baugleich sind und dennoch zu unterschiedlichen Verkaufspreisen angeboten werden.

Wofür kann eine Parmesanmühle in der Küche alles verwendet werden?

Viele Parmesanmühlen lassen sich nicht nur zum Reiben von Parmesan, sondern auch zum Zerkleinern von anderen harten Lebensmitteln, wie trockenes Brot, Schokolade, Nüsse, Knoblauch oder frische Käsesorten verwenden. Je mehr unterschiedliche Reibevorsätze, die bei Bedarf ausgetauscht werden können, vorhanden sind, desto größer ist die Vielfältigkeit der Verwendung.

Vor dem Kauf einer Parmesanmühle sollten Sie sich daher genau informieren, welche Verwendungsmöglichkeiten diese Ihnen bietet und welche Nutzungsmöglichkeiten Sie tatsächlich in Ihrem Haushalt alle benötigen. Wichtig ist zudem, dass Parmesanmühlen nicht kompliziert aufgebaut sind, sich einfach umbauen und reinigen lassen, damit sie oft und gerne verwendet werden.

Welche unterschiedlichen Modelle von Parmesanmühlen gibt es?

Parmesanmühlen können mechanisch oder elektrisch betrieben sein. Bei den mechanischen Modellen gibt es Mühlen für Hartkäse, die mit einer Kurbel versehen sind und keinen Auffangbehälter für den geriebenen Käse besitzen, aber auch welche, die in sich selber gedreht werden und mit einem Auffangbehälter für die geriebenen Lebensmittel ausgestattet sind.

Einige Hersteller bieten Parmesanmühlen an, die komplett aus Edelstahl gefertigt sind, andere kombinieren für die Fertigung Edelstahl und hochwertige Kunststoffe. Einfache Modelle sind nur mit einem Reib Element ausgestattet, andere Modelle beinhalten ein Set aus unterschiedlichen Reibe- und Hobelelementen, die bei Bedarf mit wenigen Handgriffen ausgetauscht werden können.

Weiterführende Literatur

https://www.chefkoch.de/forum/2,8,22757/Parmesanmuehle.html

https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=68540

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*