Bodenschutzmatte

Bodenschutzmatte
Bodenschutzmatten gibt es nicht nur in Transparent | Foto: AntonMatyukha / depositphotos.com

Ob im Büro oder im Friseursalon, überall da, wo Dreh- oder Schreibtischstühle mit Rollen zum Einsatz kommen, könnte der Boden, zu Schaden kommen. Damit dies nicht passiert, kann eine Bodenschutzmatte angeschafft werden, die so robust ist, dass keinerlei Schrammen den Fußboden verunzieren. Eine Bodenschutzmatte ist durchsichtig und verändert somit nicht auffällig die Optik vom Boden.

Das Wichtigste in Kürze

  • Bodenschutzmatten sind günstig in der Anschaffung
  • in transparenter Ausführung wird die Optik den Boden nicht verändert
  • Bodenschutzmatten schützen vor Schrammen und Verschmutzungen auf Böden
  • die Reinigung ist schnell und einfach

Transparente Bodenschutzmatte Floordirekt PRO, für Hartböden mit TÜV

Bei diesem Angebot stehen 16 unterschiedliche Größen zur Auswahl. Die Bodenmatte ist TÜV geprüft und besonders gut für Hartböden geeignet. Die Bodenschutzmatte ist reiß- und bruchfest, kratz- und stuhlrollenfest. Sie bietet eine hohe Abriebfestigkeit und eine sehr gute Bodenhaftung. Sie dämmt zudem Geräusche und Trittschall. Die Matte kann recycelt werden und ist umweltverträglich. Die Bodenschutzmatte Floordirekt PRO aus Polycarbonat ist auch zur Verwendung auf Böden mit Fußbodenheizung geeignet.

Floordirekt PRO - 16 Größen zur Wahl - Polycarbonat Bodenschutzmatte transparent mit TÜV für Hartböden (90x120 cm)
  • Größe: 90x120cm / TÜV-Zertifikat für Bodenhaftung und...
  • transparent, stuhlrollenfest, kratzfest, bruch- und...
  • umweltverträglich und recycelbar

PP Bodenschutzmatte für Hartböden von KAISER plastic(R)

Die transparente Bodenschutzmatte ist 120 cm lang und 75 cm breit. Sie dämmt Geräusche und Trittschall. Die milchig-transparente Matte ist für Hartböden aller Art bestens geeignet, auch in Kombination mit einer Fußbodenheizung. Sie verfügt über eine glatte Unterseite und eine strukturierte Oberseite. Die strapazierfähige und in Deutschland gefertigte Bodenschutzmatte beugt Abnutzungen, z. B. hervorgerufen von Bürostühlen, Kratzern und Verschmutzungen vor. Sie ist schadstofffrei und besteht aus PVC-Vinyl. Die Bodenschutzmatte ist UV-stabil und frei von Ausdünstungen.

KAISER plastic® PP Bodenschutzmatte | 75 x 120 cm | Hartboden | Made-in-Germany
  • PP: hohe Bruch- und Reißfestigkeit | transparent - milchig...
  • HARTBODEN: Oberseite fein strukturiert | Unterseite glatt |...
  • PERFEKTER SCHUTZ: die KAISER palstic PP Bodenschutzmatte...

Hartboden Bodenschutzmatte ULTIMAT II 619510 von Floortex

Die Bodenschutzmatte mit einer Größe von 120 cm x 150 cm ist TÜV zertifiziert und aus Polycarbonat gefertigt. Sie zeichnet sich durch eine extrem hohe Kratzfestigkeit aus und überzeugt mit Langlebigkeit. Das Polycarbonat, aus dem die Bodenschutzmatte gefertigt ist, garantiert über einen langen Zeitraum eine anspruchsvolle Optik. Das Material enthält keine Weichmacher oder Schadstoffe und ist zudem frei von PVC, somit sind giftige Ausdünstungen ausgeschlossen. Die Bodenschutzmatte kann nicht nur auf Hartböden verwendet werden, sondern auch auf Böden, die mithilfe einer Fußbodenheizung beheizt werden.

Floortex 619510 Bodenschutzmatte ULTIMAT II 120 x 150 cm Transparent Hartboden 100% Polycarbonat TÜV Zertifiziert
  • Extreme Kratzfestigkeit und Langlebigkeit mit...
  • 100% recyclebar, absolut schadstofffrei sowie emissionsfrei,...
  • Die Stuhlrollen laufen leicht und geräuscharm dank der...

Ratgeber zu Schutzmatten für Böden

Was ist eine Bodenschutzmatte?

Eine Bodenschutzmatte ist eine Matte, die zumeist vor einen Schreibtisch gelegt wird, damit ein Schreibtischstuhl mit oder ohne Rollen keine Schäden auf dem Fußboden verursachen kann.

Bodenschutzmatten werden im Handel in den unterschiedlichsten Größen angeboten, damit sie genau passend zum Bedarf ausgewählt werden kann.

Besonders auf empfindlichen Holz- oder Laminatböden kann es zu störenden Schäden kommen, wenn einige Bereiche besonders häufig und intensiv genutzt werden. Besonders dann, wenn täglich an einem Schreibtisch gearbeitet wird, sind Kratzer und Rillen keine Seltenheit, wenn kein passender Schutz im Bodenbereich verwendet wird.

Damit die Bodenschutzmatte nicht auf den ersten Blick unangenehm auffällt und die ansprechende Optik im Raum gestört wird, bieten viele Hersteller transparente Matten an, durch die der eigentliche Fußboden auch weiterhin sichtbar ist.

Die Hersteller der unterschiedlichen Bodenschutzmatten geben nicht nur an, aus welchem Material sie gefertigt sind, sondern auch, wie sie verwendet werden können.

In Räumen mit Fußbodenheizung sollten daher nur Bodenschutzmatten verwendet werden, die auch für die Verwendung auf Böden mit Fußbodenheizung zugelassen sind.

Robuste und kratzfeste Bodenschutzmatten sind vielseitig verwendbar, daher sollten sie nicht nur ausschließlich unter Schreibtischen, zum Schutz vor Rollen und Stuhlbeinen, verwendet werden, sondern auch auf allen anderen Bodenbereichen, die häufig stark genutzt werden. Kommt einmal ein besonderer Besuch, lässt sich die Bodenschutzmatte schnell und einfach entfernen und kurzzeitig in einen anderen Wohn- oder Arbeitsbereich verlagern.

Wofür wird eine Bodenschutzmatte verwendet?

Wie es die Bezeichnung „Bodenschutzmatte“ bereits angibt, wird diese Art Matte zum Schutz des Bodens verwendet. Der Fantasie sind bei der Verwendung einer Bodenschutzmatte keine Grenzen gesetzt.

Sie kann unter Schreibtischstühlen und anderen Stühlen mit Rollen den Boden schützen, aber auch unter einer Staffelei verwendet werden, damit Öl- oder Temperafarben den Boden nicht beschmutzen, wenn ein Bild gemalt wird. Viele Bodenschutzmatten sind TÜV geprüft und rutschfest. Sie können daher auch in der Küche verwendet werden, wenn ein hochwertiger Holzboden vor Fetten und Flüssigkeiten aller Art geschützt werden soll, die beim Zubereiten der verschiedensten Nahrungsmittel den Fußboden kontaminieren könnten.

Giftfreie Bodenschutzmatten die keinerlei Emissionen freisetzen und frei von Ausdünstungen sind, können im Kinderzimmer eine Bereicherung sein. Kinder können auf den geschützten Böden frei spielen und kein Elternteil bekommt schlechte Laune, wenn mit Filzstiften oder Kinderknete direkt auf dem Fußboden gespielt wird.

Ebenso hilfreich kann eine Bodenschutzmatte unter dem Fress- und Wassernapf von Hunden und Katzen sein. Diese „schlabbern“ beim Fressen oder Saufen oft so sehr, dass Wassertropfen und Speisereste sich auf dem Fußboden sammeln.

Hochwertige Bodenschutzmatten können sowohl auf Teppich-, wie auch auf Hartböden verwendet werden. Bei Bedarf lassen sich die praktischen und schützenden Bodenschutzmatten ganz einfach abwischen und reinigen.

Für wen ist eine Bodenschutzmatte geeignet?

Eine Bodenschutzmatte ist für alle aktiven Menschen geeignet, die trotz vieler Tätigkeiten auf einem hochwertigen Fußboden, diesen erfolgreich vor Kratzern, Schäden und Verschmutzungen schützen möchten. Die Kosten für eine effektiv schützende und vielfach einsetzbare Bodenschutzmatte sind bei Weitem geringer als die Kosten für Material und Handwerker, wenn ein Boden saniert werden muss.

Damit eine Bodenschutzmatte tatsächlich ihren schützenden Zweck im vollen Umfang erfüllen kann, sollte sie früh genug angeschafft werden. Am besten gleich in Kombination mit einem Schreibtisch und dem passenden Stuhl.

Sind erst einmal die ersten Rillen und Schäden im Fußboden erkennbar, ist es für die Anschaffung einer Bodenschutzmatte fast zu spät. Egal, in welchem Wohn- oder Arbeitsbereich eine Bodenschutzmatte benötigt wird, die passende Größe kann schnell gefunden werden.

Bodenschutzmatten werden von den unterschiedlichsten Herstellern sogar bis zu einer Größe von 190 cm x 300 cm angeboten. Somit können ganze Wohnbereiche mit einer einzigen Bodenschutzmatte geschützt werden, ohne dass zwischen verschiedenen Matten Spalte entstehen, wenn eine besonders große Variante gewählt wird. Im Bedarfsfall können sogar Teppiche auf eine Bodenschutzmatte gelegt werden, wenn diese Feuchtigkeit durchlassen und die Matte den Untergrund vor Feuchtigkeit schützen sollen. Diese Art der Verwendung kann z. B. auf Terrassen oder Balkonen erfolgen. Bodenschutzmatten müssen nicht zwangsläufig nur in Innenräumen verwendet werden.

Was kostet eine Bodenschutzmatte?

Die Kosten für eine Bodenschutzmatte hängen von den unterschiedlichsten Kriterien ab, wie z. B.:

  • Größe
  • Hersteller
  • verwendetes Material
  • Vielfältigkeit der Nutzung (rutsch gehemmt, frei von Giftstoffen, keine Ausdünstungen, TÜV geprüft, usw.)

Günstige Bodenschutzmatten sind bereits ab einem Preis von ca. 20 Euro erhältlich, besonders große und hochwertige Bodenschutzmatten können bis zu 200 Euro kosten. Besonders dann, wenn in den eigenen Räumen nicht nur häufig gearbeitet wird, sondern auch Tiere im Haushalt leben, machen sich Bodenschutzmatten schnell bezahlt.

Sie können nicht nur in den Arbeitsbereichen für Schutz und Sicherheit sorgen, sondern auch bei der Durchführung von Hobbys und anderen Tätigkeiten, bei denen es zu Verschmutzungen oder Kratzern im Bodenbereich kommen kann. Eine Bodenschutzmatte sollte so robust wie möglich gefertigt sein. Reiß- und kratzfeste Varianten sind keine Seltenheit und sollten diesen starken Beanspruchungen über einige Jahre hinweg standhalten können. Nur so kann gewährleistet werden, dass hochwertige Fußbodenbeläge ihre ansprechende und edle Optik über viele Jahre hinweg unbeschadet behalten. Die Anschaffungskosten von einer hochwertigen Bodenschutzmatte stehen in keinem Verhältnis zu etwaigen Reparaturen oder Sanierungen, die notwendig werden, wenn der Fußboden durch verschiedenste Tätigkeiten einen bleibenden Schaden genommen haben.

Wo kann ich eine Bodenschutzmatte kaufen? (Liste)

Die Angebote für Bodenschutzmatten sind breit gefächert. Es bieten sich Ihnen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zum Kauf. Schauen Sie sich Ihre Möglichkeiten „auf einen Blick“ an und lesen Sie sich die jeweiligen Vor- und Nachteile ebenfalls durch:

  • regionale Büroausstatter
  • regionale Möbelgeschäfte
  • professionelle Innenausstatter
  • Onlineshops
  • Versandhäuser, wie z. B. OTTO
  • Baumärkte, wie z. B. TOOM, OBI, Hornbach, Hagebaumarkt, usw.
  • ebay
  • amazon

Um günstige und dennoch qualitativ hochwertige Bodenschutzmatten kaufen zu können, müssen Sie nicht das Haus verlassen. Schauen Sie sich die Auswahl an Bodenschutzmatten, die Ihnen online geboten wird, einmal genauer an. Sie werden erstaunt sein, welche Hersteller, Größen und Ausführungen in einer unglaublichen Vielzahl auf Sie warten. Eine derartige Auswahl finden Sie in den Geschäften Ihrer Region nicht.
Zudem können Sie online auf Tastenklick einen schnellen und zuverlässigen Preisvergleich durchführen. Sie können zusätzlich noch wichtige Details zu den verschiedensten Bodenschutzmatten recherchieren, indem Sie sich die Kundenbewertungen anderer Käufer durchlesen.

Sollten Sie noch Zweifel haben, ob die ausgewählte Bodenschutzmatte wirklich alle Bedürfnisse erfüllt, die Sie an die Matte haben, bekommen Sie mithilfe der Kundenbewertungen schnelle Antworten, die Ihnen die Hersteller nie geben könnten. Schauen Sie daher beim Kauf einer Bodenschutzmatte nicht nur auf den Preis, sondern auch auf die Bewertungen anderer Kunden. Somit können Sie von den Erfahrungen anderer lernen und wichtige Schlüsse ziehen.

Schreibtischstuhl ohne Bodenschutzmatte
Ohne Bodenschutzmatte beschädigen die Rollen des Stuhls auf Dauer den Fußboden | Foto: igterex / depositphotos.com

Welche Alternativen gibt es zu einer Bodenschutzmatte?

Zu einer Bodenschutzmatte gibt es einige Alternativen, die entweder nicht so günstig, oder nicht so effizient sind.

In Bereichen, in denen Bilder auf Staffeleien gemalt werden sollen, kann sowohl ausgelegtes Zeitungspapier den Boden vor Verschmutzungen schützen, wie auch eine Malerplane. Dennoch sind die günstigen Alternativen nicht so effektiv, wie eine Bodenschutzmatte. Diese ist stabil und liegt sicher auf dem Boden. Sie kann direkt nach Abschluss der Malerarbeiten mit Wasser und Spülmittel von der frischen Farbe gesäubert werden. Planen und Zeitungen reißen schnell ein oder feuchten durch, sodass trotz der Vorkehrungen der Boden dauerhaft verschmutzt werden kann.

Alternativ sind Teppiche gegen Kratzer auf Fußböden verwendbar, allerdings rollen die Schreibtischstühle auf Teppichen nicht so komfortabel, wie über eine Bodenschutzmatte. Arbeiten am Schreibtisch werden dadurch nicht nur mühsamer, sie dauern in der Regel auch länger an. Die Kosten für Teppiche sind zudem zumeist höher als die Kosten, die für eine effektiv schützende und komfortabel nutzbare Bodenschutzmatte.

Es lohnt sich daher nicht wirklich, auf die Suche nach einer brauchbaren und günstigen Alternative zu einer Bodenschutzmatte, zu gehen. Die robusten Bodenschutzmatten, die im Handel erhältlich sind, bieten so viele Vorteile zum günstigen Preis, wie sie andere Alternativen nicht bieten können.

Welche Art / Modell etc. von einer Bodenschutzmatte soll ich kaufen?

Die Auswahl an sicheren und qualitativ hochwertigen Bodenschutzmatten ist groß. Damit Sie auf der Suche nach der passenden Bodenschutzmatte Zeit und Geld sparen können, sollten Sie sich folgende Zusammenfassung Ihrer Möglichkeiten einmal genauer anschauen. Sie finden zudem alle Vor- und Nachteile:

1. Kleine Bodenschutzmatte aus PVC

Pro:

  • günstig in der Anschaffung
  • komfortabel bei der Nutzung
  • leicht und klein, daher einfach verschiebbar, wenn der Boden unter der Matte geputzt werden soll

Contra:

  • kann nicht so einfach recycelt werden
  • kleine Matten schützen nur kleine Bereiche, wer darüber hinauskommt, kann dennoch Schäden auf dem Fußboden verursachen
  • unangenehme Ausdünstungen können nicht ausgeschlossen werden
  • nicht ganz so robust und langlebig, wie Bodenschutzmatten aus anderen Materialien

2. Große Bodenschutzmatte aus Polycarbonat

Pro:

  • eine sehr große Raumabdeckung, ohne dem Risiko, dass der Schreibtischstuhl bei der Arbeit über den abgedeckten Bereich hinausrollt
  • rutsch gehemmt
  • dämpft Geräusche und den Trittschall
  • unterschiedliche Oberflächengestaltungen sind möglich
  • kann einfach recycelt werden
  • einfache und effektive Reinigung
  • gift- und emissionsfrei
  • reißfest
  • keinen unangenehmen Ausdünstungen
  • auch für Bodenbereiche geeignet, die mit einer Fußbodenheizung beheizt werden

Contra:

  • etwas teurer in der Anschaffung als einfachere, kleinere Bodenschutzmatten

Wer in eine hochwertige und große Bodenschutzmatte investiert, wird diese über viele Jahre hinweg nutzen können. Selbst, wenn einmal größere Bereiche geschützt werden müssen, reicht die Matte, die gleich zu Anfang groß genug gekauft wurde, immer aus.

Häufig gestellte Fragen – FAQ

Worauf muss beim Auslegen von einer Bodenschutzmatte geachtet werden?

Bevor eine Bodenschutzmatte ausgelegt wird, muss der Bodenbereich darunter gründlich gereinigt werden. Würde dieser verschmutzt sein, wenn die Bodenschutzmatte daraufgelegt wird, könnte es zu feinen Kratzern kommen, wenn sich die Matte etwas über den Boden bewegt. Die rutschhemmende Wirkung kann in dem Fall nicht exakt greifen, sodass es immer wieder zu Verschiebungen kommen kann, die dann zu Mikrokratzern und auch stärkeren Kratzern im Boden führen können. Vor dem Auslegen einer Bodenschutzmatte sollte daher gründlich gefegt und gewischt werden. Der Boden muss richtig ausgetrocknet sein, da die Feuchtigkeit vom Boden wischen nicht mehr entweichen kann, wenn die Bodenschutzmatte erst einmal ausgelegt ist.

Wie wird eine Bodenschutzmatte richtig gereinigt?

Je nach Art der Verwendung können sich Bodenschutzmatten statisch aufladen, besonders dann, wenn sie mit einem Besen abgekehrt werden, der Kunststoffborsten hat. Fegen alleine reicht daher für eine gründliche Reinigung nicht aus. Am besten wird die Bodenschutzmatte feucht gewischt, mit der gleichen milden Reinigungslauge, mit der auch der Boden gewischt wird. Bevor die Bodenschutzmatte nach der Reinigung wieder an ihren angestammten Platz gelegt wird, muss sie, genau wie der Boden auch, erst einmal gründlich austrocknen. Nur so können Stockflecken oder Schimmelbildungen verhindert werden. Am besten wird die Bodenschutzmatte immer genau dann gereinigt, wenn auch der restliche Zimmerboden gewischt oder anderweitig gereinigt wird.

Wie groß sollte eine Bodenschutzmatte sein?

Eine Bodenschutzmatte sollte lieber zu groß, als zu klein gewählt werden. Zu kleine Bodenschutzmatten können ihren schützenden Zweck nicht erfüllen, wenn der Schreibtischstuhl häufig über die Ränder rollt und dabei den Boden unter der Matte zerkratzen kann. Der Mehrpreis einer etwas größeren Bodenschutzmatte rechnet sich schnell, wenn der gesamte Arbeitsbereich erfolgreich abgedeckt werden kann. In vielen Büros sind die Bodenschutzmatten so groß, dass sie mindestens so breit sind wie der Schreibtisch. Die Schreibtischbeine stehen dann auf der Bodenschutzmatte und können diese noch einmal gesondert fixieren, damit sie im Arbeitsalltag nicht verrutschen kann.

Wo kann eine Bodenschutzmatte überall verwendet werden?

Eine Bodenschutzmatte kann in fast allen Wohn- und Arbeitsbereichen verwendet werden, in denen der Boden aus den unterschiedlichsten Gründen geschützt werden soll. Der Schutz ist nicht nur vor Kratzern sicher und effizient, sondern auch vor Verschmutzungen. Somit kann eine Bodenschutzmatte auch in Küchen, direkt vor der Arbeitsplatte sinnvoll sein, damit herabfallende, färbende Speisereste, wie z. B. die abgeschälte Außenschale von Karotten oder Rote Beete, den Boden nicht verfärben können. Kleine Kinder, die gerne mit Wasserfarben malen, klecksen oft vor lauter Eifer etwas Farbe oder gefärbtes Wasser auf den Boden. Damit es keine bleibenden Flecken im Teppich gibt, kann eine Bodenschutzmatte den notwendigen Schutz bieten.

Welche Böden sind für die Nutzung von einer Bodenschutzmatte gut geeignet?

Bodenschutzmatten können sowohl auf Hartböden, wie auch auf Teppich-, Linoleum-, Epoxidharz- oder Kunststoffböden verwendet werden. In Wohn- oder Arbeitsbereichen, die mit einer Fußbodenheizung lassen sich ebenfalls Bodenschutzmatten verwenden, allerdings müssen Sie beim Kauf darauf achten, dass der Hersteller diese Art der Verwendung speziell angibt. Im Handel bieten zahlreiche Hersteller Bodenschutzmatten an, die speziell für die Nutzung auf Böden mit Fußbodenheizung gefertigt wurden. Es lohnt sich daher immer, wenn Sie vor der Kaufentscheidung die Produktangaben der Hersteller genau durchlesen und beachten. Sie werden dann stets die richtige Wahl treffen können.

Weiterführende Literatur


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*