Backofenspray

Frau reinigt Backofen mit Backofenspray
Am saubersten wird der Backofen mit Backofenspray | Foto: budabar / depositphotos.com

Der Backofen wird häufig benutzt und nicht immer ist die Zeit vorhanden, ihn direkt nach der Benutzung zu reinigen. Der Schmutz brennt mit der Zeit ein und lässt sich nicht mehr einfach nur mit einem Tuch und Spülmittel entfernen. Dann stellt sich die Frage, mit welchem Backofenspray diese Verschmutzung noch entfernt werden kann ohne, dass die Oberfläche des Backofens angegriffen wird.

Die Auswahl an Produkten im Handel ist groß, genauso wie die Versprechen, die für die Reinigungswirkung der jeweiligen Produkte gemacht werden.

Warum kostet ein Produkt 2,50 Euro und ein anders 20,00 Euro? Kann es sein, dass diese Preisunterschiede zustande kommen, weil das eine Backofenspray besser reinigt als das andere oder sind sie am Ende alle gleich?

Überall stehen Fragen im Raum und die Unsicherheit wächst, ob ein Backofenspray überhaupt das halten kann, was es verspricht. Denn beim zweiten Blick in den Backofen und das Nachdenken über die Reinigung kann die Verschmutzung plötzlich noch intensiver, schwärzer und hartnäckiger wirkt.

Die gute Nachricht lautet, die Fragen, die aktuell im Kopf herumschwirren, können Schritt für Schritt beantwortet werden. Es kann eine Entscheidung getroffen werden, womit der Backofen zum Strahlen gebracht werden kann, damit die nächste Backaktion in einem Gerät startet, das wie neu wirkt.

Das Wichtigste zu Backofenspray in Kürze

  • Ein Backofenspray eignet sich zur Beseitigung stärkerer Verschmutzungen, die durch eine normale Reinigung mit Spülmittel nicht beseitigt werden können.
  • Backofensprays werden in Druckgasdosen oder in Pumpsprayflaschen verkauft.
  • Vor der Anwendung eines Backofensprays ist es immer wichtig, die Anwendungs- und Sicherheitshinweise auf der Verpackung zu beachten und diese bei der anschließenden Anwendung zu befolgen.
  • Vor der Anwendung sollten die Hinweise des Backofenherstellers zur korrekten Reinigung des Backofens durchgelesen werden.

Unsere Top 3 in Kürze

bio-chem Backofenreiniger Rauchharz-Entferner Konzentrat Reinigungslösung

Reiniger mit einer Pumpsprayflasche. Das Produkt wird in einer Flasche als Konzentrat geliefert und kann dann in der mitgelieferten Pumpsprayflasche je nach Grad der Verschmutzung selbstständig verdünnt werden. Eine Verdünnung von bis zu 1:40 ist möglich. Das Produkt kann auch konzentriert aufgebracht werden. Eine kurze Einwirkzeit ist notwendig. Das Produkt ist mit Gefahrensymbolen gekennzeichnet.

bio-chem Backofenreiniger Spray stark Rauchharz-Entferner Fettlöser Oven Cleaner Ofenreiniger für Backofen, Herd etc. 500 ml Konzentrat inklusive Mischflasche
38 Bewertungen
bio-chem Backofenreiniger Spray stark Rauchharz-Entferner Fettlöser Oven Cleaner Ofenreiniger für Backofen, Herd etc. 500 ml Konzentrat inklusive Mischflasche
  • ✅ KRAFTVOLL: Bringt jeden Backofen wieder vor Sauberkeit...
  • ✅ VERTRÄGLICH: Anwendbar auf Backofen, Herd und Zubehör...
  • ✅ PRAKTISCH: Der Backofenreiniger ist zeitsparend und...

Bref von Sidol – Backofen & Grill Reiniger, 500 ml

Reiniger in einer Druckgasdose, der innerhalb von zehn Minuten nach dem Aufsprühen seine Reinigungswirkung entfaltet. Er weist einen intensiv haftenden Schaum auf, durch dessen Wirkung die Verschmutzungen gelöst werden. Das Produkt ist mit Gefahrensymbolen gekennzeichnet.

Sidol Backofen & Grill Reiniger, 500 ml
232 Bewertungen
Sidol Backofen & Grill Reiniger, 500 ml
  • 10-Minuten-Kraft-Formel
  • reinigt selbstständig und schnell alle Flächen im Backofen
  • entfernt auch hartnäckige Verkrustungen und Eingebranntes...

Grill- und Backofenreiniger 1-2-3 Krustenfrei 250-ml Spray

Reiniger in einer Pumpsprayflasche. Bei diesem Produkt wird nach dem Aufbringen des Schaumes der Backofen auf eine Temperatur von etwa 50 Grad erwärmt. Die Temperatur erhöht die Reinigungswirkung des Schaumes. Die Reinigungswirkung wird innerhalb von zehn Minuten entfaltet. Das Produkt ist mit Gefahrensymbolen gekennzeichnet.

Grill- und Backofenreiniger 1-2-3 Krustenfrei 250-ml Spray. Löst Eingebranntes und härteste Verkrustungen wirkungsvoll und schonend im gesamten Backofen, der Mikrowelle sowie vom Grillgitter.
187 Bewertungen
Grill- und Backofenreiniger 1-2-3 Krustenfrei 250-ml Spray. Löst Eingebranntes und härteste Verkrustungen wirkungsvoll und schonend im gesamten Backofen, der Mikrowelle sowie vom Grillgitter.
  • 1-2-3 Krustenfrei ist ein kraftvoller und zugleich...
  • Geruchsarme, lebensmittelechte, lösemittelfreie und...
  • Die zu reinigende Fläche einsprühen, den Backofen auf ca....

Was ist ein Backofenspray?

Ein Backofenspray ist ein Produkt zur Reinigung eines intensiv verschmutzten Backofens. Das Produkt ist in eine Dose (Druckgasdose) oder eine Flasche (Pumpspray) mit einer Sprühvorrichtung abgefüllt.

Es handelt sich um einen alkalischen Reiniger, der zusätzlich Stoffe enthält, die fettlösend wirken.

Backofensprays bilden beim Aufsprühen einen Aktivschaum.

Bei einem Aktivschaum handelt es sich um einen Schaum, der gut an der verschmutzten Oberfläche anhaftet und auf Grund seiner Inhaltsstoffe eine intensive Reinigungswirkung aufweist. Aus diesem Grund handelt es sich bei Aktivschaum um einen eher festen, dichten und stabilen Schaum.

Die Produkte werden entweder im abgekühlten Backofen (Kaltreinigung) oder bei Temperaturen von etwa 50 Grad (Warmreinigung) angewendet.

Selbstverständlich enthalten die Produkte verschiedener Hersteller eines Backofenreinigers verschiedene Inhaltsstoffe. Trotzdem gibt es bestimmte Inhaltsstoffe, die in allen Produkten enthalten sind, da sie die Art und Weise bestimmen, wie ein Backofenspray funktioniert.

Da es sich bei einem Backofenspray um einen alkalischen Reiniger handelt, enthält er Alkalien. Diese lösen beim Auftragen auf das Fett einen chemischen Vorgang aus, der als Verseifung bezeichnet wird. Die Verseifung ist dafür verantwortlich, dass sich der Schmutz hinterher gut entfernen lässt.

Außerdem enthalten die Reiniger anionische und nichtionische Tenside.

Wichtig - AusrufezeichenBei Tensiden handelt es sich um Stoffe, die die Oberflächenspannung herabsetzen können. Daher sind die Tenside im Backofenspray dafür verantwortlich, dass eine Oberflächenbenetzung stattfinden kann. Teilweise können diese Tenside auch zur Bildung des Schaumes beitragen.

Auch Lösungsmittel sind häufig in den Produkten enthalten. Wie der Name schon verrät, tragen sie dazu bei, dass sich die Verunreinigungen besser lösen lassen.

Da der aufgetragene Schaum eine gewisse Dichte und Standfestigkeit aufweisen soll, werden teilweise Verdicker zugesetzt.

Je nach Hersteller werden verschiedene Arten von Duftstoffen eingesetzt, um dem Backofenreiniger einen angenehmen Geruch zu verleihen.

Wofür wird ein Backofenspray verwendet?

Backofenspray wird im Handel unter anderem unter den Begriffen Backofen- und/oder Grillreiniger angeboten. Je nach Hersteller kann das Produkt auch zur Reinigung eines Grills, der Mikrowelle oder von extrem verschmutzten Töpfen oder Pfannen genutzt werden.

Welche Produkte mit dem Spray gereinigt werden können, kann den Herstellerhinweisen entnommen werden.

Sollte auch nach dem Lesen der Hinweise eine Unsicherheit bestehen, in welcher Form der Reiniger wirkt oder ob er zu Verfärbungen führt, dann kann das Backofenspray auf einer kleinen und begrenzten Fläche vorschriftsgemäß angewendet werden.

Anschließend kann diese Stelle auf optische Veränderungen hin überprüft werden. Ist das Ergebnis zufriedenstellend, kann eine großflächige Anwendung stattfinden.

Für wen ist das Backofenspray geeignet?

Ein Backofenspray ist für den Hausgebrauch genauso wie für den gewerblichen Gebrauch geeignet.

Wichtig - AusrufezeichenVor der Anwendung des Reinigungsmittels muss in den Anwendungshinweisen überprüft werden, ob das Tragen von Handschuhen oder einer Schutzbrille empfohlen wird. Diese Angaben variieren von Hersteller zur Hersteller und hängen mit den verwendeten Inhaltstoffen zusammen.

Ein Backofenspray ist für alle Personen geeignet, die mit einer starken Verschmutzung im Backofen zu kämpfen haben und diese ohne großen Aufwand, wie starkes Schrubben, lange Einwirkzeiten o. ä. beseitigen möchten. Wie bei allen Reinigungsmitteln ist darauf zu achten, auch einen Backofenreiniger außer Reichweite von Kindern aufzubewahren.

Was kostet ein Backofenspray?

Backofensprays sind in verschiedenen Preisklassen erhältlich. Um einen tatsächlichen Preisvergleich anzustellen zu können, müssen die Preise bei Produkten mit verschiedenen Füllmengen auf die gleiche Menge umgerechnet werden. Die Preise variieren von ca. 2,50 Euro bis 35,00 Euro für 500 ml.

Gerade bei Konzentraten zum selbstständigen Mischen ist der Preisvergleich schwerer, da der Preis sich hier auf das Konzentrat bezieht. Wie viel Reiniger aus diesem Konzentrat am Ende tatsächlich gewonnen werden kann, ist abhängig vom Mischungsverhältnis.

Gerade bei hochpreisigen Produkten sollte immer überprüft werden, wie der hohe Preis zustande kommt. Hier gibt es verschiedene Faktoren.

  • Es kann sein, dass es sich um ein besonders umweltverträgliches und reizarmes Produkt handelt, das auf Grund der verwendeten Inhaltsstoffe einen höheren Produktionspreis aufweist.
  • Es kann sich allerdings auch um Produkte handeln, die auf Grund einer Marketingstrategie als besondere Produkte vermarktet werden und dadurch ein höherer Preis ausgerufen wird.

Wo kann ein Backofenspray gekauft werden?

  • Drogerie
  • Discounter
  • Supermarkt
  • Baumarkt
  • Onlineshop

Eine Bestellung in Onlineshops, wie z.B. Amazon, ist günstig und schnell. Außerdem kann man über die Bewertungen anderer Nutzer direkt sehen, ob das Produkt gut ist oder Schwächen aufweist.

Welche Alternativen gibt es zum Backofenspray?

Soll bei der Reinigung des Backofens kein Backofenspray zum Einsatz kommen, dann muss der sogenannte Sinnersche Kreis beachtet werden. Mit Hilfe dessen können die Wirkungsabläufe innerhalb eines Reinigungsprozesses verändert werden. Denn die Reinigung wird durch die vier Faktoren

  1. Chemie
  2. Mechanik
  3. Temperatur
  4. Zeit

bestimmt.

Fällt der höhere Einsatz von Chemie durch das Weglassen des Backofensprays weg, müssen alle drei Faktoren oder einer der anderen Faktoren verändert werden. So können zur Reinigung auch Spülmittel, Zitronensäure oder Backpulver verwendet werden.

Je höher und intensiver der Verschmutzungsgrad ist, desto intensiver muss der mechanische Aufwand bei der Reinigung mit diesen Produkten werden. Durch den erhöhten mechanischen Aufwand und die längere Zeit die diese Reinigungsmittel als Einwirkzeit benötigen, wird der gesamte Zeitaufwand für die Reinigung erhöht.

Da die Backofenreinigung als Kalt- oder Warmreinigung ausgeführt werden kann, spielt auch die Temperatur eine kleine Rolle.

Bei der Warmreinigung eines Backofens mit alternativen Reinigungsmitteln wird der Backofen nach dem Auftragen des Reinigungsmittels erwärmt. Die Temperatur ist abhängig vom gewählten Reinigungsmittel.

Backofenspray wird im Ofen eingesetzt
Ist der Ofen sehr verschmutzt, hilft Backofenspray am besten | Foto: AndreyPopov / depositphotos.com

Häufig gestellte Fragen zum Backofenreiniger

Welche Verschmutzungen lassen sich mit einem Backofenspray beseitigen?

Mit einem Backofenspray lassen sich intensive Verschmutzungen entfernen, die bei der Benutzung des Backofens entstehen. Hierbei handelt es sich häufig um eingebranntes Fett oder eingebrannte Speisereste. Die so entstehende hartnäckige Verschmutzung kann mit einem Backofenspray beseitigt werden.

Je nach Grad der Verschmutzung kann eine mehrmalige Anwendung notwendig sein.

Wo kann ein Backofenspray angewendet werden?

Ein Backofenspray kann zur Reinigung eines Backofens verwendet werden. Jedoch ist nicht jede Beschichtung eines Backofens für jedes Spray geeignet. Daher sind vor der Anwendung die Herstellerhinweise beider Produkte zu lesen.

Mit einem Backofenspray lassen sich häufig auch der Grill, eine Mikrowelle oder stark verschmutzte Pfannen und Töpfe reinigen. Auch hier gilt, vor der Anwendung nachlesen, ob das jeweilige Produkt hierfür geeignet ist.

Wie lange muss das Backofenspray einwirken?

Die Einwirkzeit eines Backofensprays variiert von Produkt zu Produkt. Die jeweilige Einwirkzeit ist auf der Dose aufgeführt. Bei vielen Produkten beträgt diese zehn Minuten. Teilweise ist auf den Produkten keine genaue Einwirkzeit angegeben. Dieser Umstand hängt damit zusammen, dass die Einwirkzeit abhängig ist vom Grad der Verschmutzung. Es wird lediglich die Aussage über eine kurze Einwirkzeit getroffen.

Bei diesen Produkten bietet es sich an, die Wirkung des Schaumes nach ca. zehn Minuten an einer Stelle zu überprüfen. Sollte sich der Schmutz hier problemlos entfernen lassen, dann kann der Schaum entfernt werden.

Zeigt sich keine Reinigungswirkung oder muss ein hoher mechanischer Aufwand betrieben werden, dann kann die Einwirkzeit verlängert werden. Eine hohe Überschreitung der vorgegebenen Einwirkzeit sollte vermieden werden, da die Inhaltsstoffe der Reiniger sonst möglicherweise die Oberfläche angreifen könnten.

Wann sollte ein Backofenspray angewendet werden?

Entsteht im Backofen eine Verschmutzung, dann sollte diese so zeitnah wie möglich beseitigt werden, denn auch für einen Backofenreiniger ist es leichter, eine neue und nicht intensiv eingebrannte Verschmutzung zu entfernen.

Daher gilt die Devise, dass kleine Verschmutzungen im Backofen wenn möglich direkt mit einem feuchten Tuch und Spülmittel entfernt werden, damit die Flecken überhaupt keine Chance haben intensiv einzubrennen. Bei bereits eingebrannten Flecken gilt, das Backofenspray so zeitnah wie möglich einsetzen, da die Flecken durch jede Benutzung des Backofens noch intensiver eingebrannt werden.

Wie giftig ist Backofenspray?

Welche Schutzmaßnahmen bei der Verwendung eines Backofensprays vorgenommen werden müssen, ist von Produkt zu Produkt unterschiedlich. Es gibt Produkte, die auf Grund ihrer Inhaltsstoffe mit mehreren Gefahrensymbolen versehen sein müssen. Die häufigsten sind die Symbole für entzündlich, ätzend und reizend.

Wichtig - AusrufezeichenBei diesen Produkten sind die auf der Verpackung beschriebenen Sicherheitsmaßnahmen unbedingt einzuhalten. Hierzu zählen unter anderem das Tragen von Handschuhen und/oder einer Schutzbrille. Wie bei fast allem macht auch bei einem Backofenspray die Dosis das Gift.

Gerade bei einer häufigen und intensiven Benutzung sollte dieser Faktor berücksichtigt werden.

Hinweis: Tiere reagieren oft besonders sensibel auf Backofenspray. Wellensittiche zum Beispiel können binnen weniger Minuten sterben, wenn der Backofen mit Backofenspray erhitzt wird. Dies kann auch nach der Reinigung geschehen, wenn nicht alle Reste penibel und gründlich entfernt wurden.

Was ist bei der Anwendung eines Backofensprays zu beachten?

Vor der Anwendung eines Backofensprays sollten die Sicherheitshinweise auf der Verpackung gelesen und die dort beschriebenen Regeln eingehalten werden. Es muss überprüft werden, ob der Reiniger für den Backofen geeignet ist. Da es sich um einen alkalischen Reiniger handelt, hat dieser auf Grund seiner chemischen Eigenschaften eine ätzende Wirkung. Je nach Zusammensetzung der Inhaltsstoffe kann es zu einer Korrosion von Metall kommen.

Ebenfalls sollte vermieden werden, dass der Reiniger Kontakt zu anderen Materialien in der Küche wie Holz, Linoleum, Aluminium oder Marmor bekommt, da er auch diese Materialen angreifen kann und so unschöne Verfärbungen entstehen.

Was ist der Unterschied zwischen einer Druckgasdose und einem Pumpspray?

Backofenreiniger zum Sprühen werden entweder in einer Druckgasdose oder als Pumpspray zum Verkauf angeboten. Bei einer Druckgasdose wird der Schaum durch Druck und ein Treibgas erzeugt. Hierdurch entstehen neben dem Schaum auch Aerosole, das sind ganz kleine Schwebeteilchen im Sprühnebel. Diese können zu Atemwegsproblemen führen. Die Treibgase und das entstehende Aerosol sind hochentzündlich. Daher muss bei diesen Produkten bei der Lagerung und Anwendung darauf geachtet werden, dass sie zu keinem Zeitpunkt hohen Temperaturen ausgesetzt sind. Bei einem Pumpspray wird der Schaum durch das mechanische Pumpen beim Auftragen des Reinigers erzeugt. Diese Produkte kommen ohne Treibgase aus.

Wie muss die Verpackung eines Backofensprays entsorgt werden?

Wie das jeweilige Produkt entsorgt werden muss, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Handelt es sich um restentleerte Verpackungen, so muss der Entsorgungshinweis auf der Verpackung beachtet werden. Hier ist aufgeführt, ob das Produkt dem Recyclingsystem zugeführt werden kann oder ob es sich um Spezial-/Sondermüll handelt.

Wichtig - AusrufezeichenDosen oder Flaschen, die noch nicht leer sind, müssen als Spezial-/Sondermüll entsorgt werden. Welche Möglichkeiten es hierfür am eigenen Wohnort gibt, kann bei den jeweiligen örtlichen Entsorgungsunternehmen erfragt werden. Die Produkte dürfen auf Grund ihrer Inhaltsstoffe nicht über den Hausmüll entsorgt werden. Gerade bei Druckgasdosen muss bei der Entsorgung darauf geachtet werden, dass es sich um hochentzündliche Produkte handelt.

Weiterführende Literatur

Allgemeine Informationen zu Backofenreinigern:

https://de.wikipedia.org/wiki/Backofenreiniger

Erklärung von Gefahrensymbolen: https://de.wikipedia.org/wiki/Global_harmonisiertes_System_zur_Einstufung_und_Kennzeichnung_von_Chemikalien

Backofenreiniger selber machen:

https://www.oekotest.de/essen-trinken/Backofen-reinigen-Hausmittel-oft-wirkungsvoller-als-Chemie_600944_1.html

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*