Waschnüsse

Waschnüsse
Waschnüsse | Foto: Amaviael / depositphotos.com

Immer mehr Menschen sind auf der Suche nach umweltverträglichen Waschmitteln, die frei von Mikroplastik und Palmöl. Waschnüsse sind rein biologisch und enthalten natürliche Saponine. Allergiker haben keine Beschwerden, wenn ihre Kleidung mit Waschnüssen gewaschen wird und Duft ist ebenfalls keiner enthalten. Jeder kann bei der Verwendung von Waschnüssen entweder auf Wäscheduft verzichten oder die Wäsche nach eigenen Vorstellungen beduften.

Das Wichtigste in Kürze

  • Waschnüsse sind günstig in der Anschaffung
  • sie sind sparsam in der Verwendung
  • Waschnüsse schaden der Waschmaschine nicht
  • sie können nach der Verwendung einfach kompostiert werden

Echte Waschnüsse in Premium Qualität (Sapindus mukorossi)

Bei diesem Angebot von einem Kilogramm Waschnüsse ohne Kern (nur die Schalen) sind drei Baumwollbeutel enthalten, die mit den Waschnüssen für die Wäsche in der Waschmaschine befüllt werden. Es handelt sich bei den Waschnüssen um ein reines Naturprodukt, das umweltschonend verwendet werden kann und aus Wildsammlung stammt. Die echten Waschnüsse sind frei von Konservierungsstoffen und haben einen besonders hohen Saponingehalt. Sie können in der Waschmaschine bei Waschtemperaturen zwischen 30 und 95 Grad Celsius verwendet werden.

Premium Waschnüsse (Sapindus mukorossi) 1kg mit 3 Baumwollbeuteln
  • für Allergiker und Menschen mit empfindlicher Haut geeignet
  • reines Naturprodukt aus Wildsammlung
  • umweltschonend

Waschnuss Schalen von fair-natur

Bei diesem Angebot handelt es sich um eine 5 kg Vorratspackung Waschnussschalen von fair-natur. Sie sind 100 Prozent ökologisch und können nach der Verwendung problemlos kompostiert werden. Menschen mit Waschmittelallergie können die gewebeschonenden und hautfreundlichen Waschnussschalen in der Waschmaschine zum Waschen der Wäsche verwenden. Die enthaltenen Saponine werden beim Waschen in hoher Konzentration freigesetzt. Sie besitzen eine sehr hohe Waschkraft. Es entsteht eine milde Lauge, die keinerlei Hautreizungen verursacht. Die Waschnussschalen enthalten keinerlei Duftstoffe. Die Wäsche kann bei Bedarf mit ätherischen Ölen im Weichspülgang beduftet werden.

fair-natur Waschnuss Schalen 5kg Original aus PROSIEBEN Galileo Test (11,998€/kg)
  • natürliches Waschmittel ohne Chemie
  • Fleckenmittel
  • 100% ökologisch, weil kompostierbar

1 kg Waschnusschalen mit Baumwollwaschsäckchen im Polybeutel

Die Waschnussschalen von NaturGut werden inklusive einem praktischen Waschsäckchen aus Baumwolle verkauft. In dieses Baumwollsäckchen werden die Waschnussschalen zum Waschen in der Waschmaschine eingelegt und das Säckchen zugebunden. Die Waschnussschalen enthalten einen besonders hohen Saponingehalt von max. 15 Prozent, weil sie aus zertifizierter Wildsammlung stammen. Die Waschnussschalen lassen sich nach der Verwendung einfach im eigenen Komposthaufen kompostieren und sind zu 100 Prozent biologisch abbaubar. Sie sind duftneutral und frei von bleichenden Inhaltsstoffen.

Waschnüsse im Polybeutel + Waschsäckchen, 1kg
  • Immer mehr Menschen die Wert auf ihre Gesundheit legen,...
  • Die Schalen der aus zertifizierter Wildsammlung gewonnenen...
  • Vom Waschergebnis sind viele überrascht und freuen sich...

Ratgeber zum Thema Seifennüsse

Was sind diese Nüsse zum Waschen?

Eine Waschnuss wird auch Reetha oder Seifennuss genannt. Diese Nüsse wachsen am Waschnussbaum in Nepal, Indien, der Karibik, Süd- und Mittelamerika. Waschnüsse bereits seit Jahrhunderten, traditionell zum Waschen verwendet.

Der Waschnussbaum kann bis zu 70 Jahre alt und 25 Meter hoch werden. Seine ersten Früchte trägt er ab einem Alter von 10 Jahren. Die Erntezeit der Waschnüsse liegt im September. Nach der Ernte erfolgt die Trocknung, damit die klebrigen frischen Nüsse nicht mehr kleben und die Nüsse nach dem Trocknen einfacher geknackt werden können.

Im Grunde werden nicht die ganzen Waschnüsse zum Waschen verwendet, sondern nur die Schalen der Waschnüsse, die besonders reich an Saponinen sind. Die Schalen der Waschnüsse können bis zu 15 Prozent Saponine enthalten. Waschnüsse aus Wildsammlung sollen mehr Saponine enthalten als Waschnüsse, die auf einer Plantage gewachsen sind. Hinzu kommt, dass das Alter vom Baum und die Erntezeit auch noch einen Einfluss auf den Anteil der Saponine haben.

Waschnüsse werden traditionell nicht nur zur Körperreinigung und Reinigung und Pflege der Haare, sowie zum Waschen von Kleidung, Geweben und Tüchern, sondern auch als ayurvedisches Heilmittel.

Tipp: Damit aus den Waschnüssen bei der Verwendung noch mehr Saponine ausgespült werden, wodurch die Waschkraft gesteigert wird, lohnt es sich, die Schalen der Waschnüsse mit einem Messer zu zerschneiden oder anderweitig (eventuell mit einem Hammer), zu zerkleinern. Je größer der Oberfläche der Waschnussschalen sind, desto mehr Saponine können freigesetzt werden.

Wofür werden Waschnüsse verwendet?

Wie bereits beschrieben sind Waschnüsse reich an natürlichen Saponinen (bis zu 15 %), die besonders in der Schale enthalten sind.

Diese natürlichen Seifenstoffe können mit warmem oder heißem Wasser aus der Waschnussschale herausgelöst oder ausgekocht werden. Je feiner die Schale der Waschnüsse zerkleinert wird, desto größer ist die Oberfläche und umso mehr Seifenstoffe (Saponine) können beim Waschen entweichen.

Damit die kleinen Teile der Schale der Waschnüsse sich beim Waschen von Wäsche in der Waschmaschine nicht im Gewebe verfangen oder im Flusensieb landen, werden die Teile der Waschnussschale in einen kleinen Baumwollbeutel gegeben, der im oberen Bereich zugebunden wird. Dieser ist dann so dicht verschlossen, dass auch kleine Teile der Schale nicht entweichen können, die Seifenstoffe aber schon.

Je härter das Wasser ist, desto mehr Waschnüsse müssen zum Waschen von Wäsche in der Waschmaschine verwendet werden. In Wohnbereichen mit sehr hartem Wasser ist das Waschen der Wäsche mithilfe von Waschnüssen nicht immer empfehlenswert.

Bei sehr verschmutzter Kleidung reicht die Waschkraft der Waschnüsse nicht immer aus. Deutlich erkennbare Flecken sollten daher vor dem Waschen mit einem entsprechenden Fleckenentferner vorbehandelt werden.

Hierfür können z. B. Waschsoda oder Gallseife verwendet werden, aber nicht bei natürlichen Stoffen aus Wolle, Seide oder Kaschmir.

Waschnüsse haben keine bleichende Wirkung. Es kann daher immer wieder festgestellt werden, dass weiße Wäsche vergilbt oder einen Grauschleier bekommt, wenn sie ausschließlich nur mit Waschnüssen gewaschen wird. Die Zugabe von Natron oder Waschsoda ist daher empfehlenswert, wenn die weiße Wäsche durch das Waschen mit Waschnüssen nicht vergilben soll. Diese natürlichen Bleichmittel schaden weder der Kleidung (außer Wolle, Seide und Kaschmir) noch der Waschmaschine. Im Gegenteil, die Waschmaschine wird noch extra gereinigt und von unangenehmen Gerüchen befreit, wenn hin und wieder Natron oder Waschsoda mit in den Waschgang gegeben werden.

Für wen sind Waschnüsse geeignet?

Waschnüsse sind für Menschen geeignet, die ökologisch waschen möchten und Waschmittel mit Mikroplastik oder Palmöl vermeiden möchten.

Waschnüsse sind günstig und lassen sich einfach in der Waschmaschine verwenden.

Mit etwas Geschick lassen sich selber aus den Waschnüssen Körperpflegemittel herstellen, die auf dem ausgekochten Sud der Schalen der Waschnüsse basieren.

Ganz so ökologisch, wie auf den ersten Blick vermutet sind Waschnüsse nicht. Sie kommen aus Nepal, Indien, Süd- oder Mittelamerika und nicht aus heimischen Regionen. Sie müssen speziell eingeflogen werden.

Tipp: Wer unter Allergien oder Neurodermitis leidet, sieht in Waschnüssen eine wirkliche Alternative gegenüber Waschmitteln, die oft mit allergieauslösenden Duftstoffen angereichert sind. Es gibt keine Garantie dafür, dass Allergien durch die Verwendung von Waschnüssen zum Waschen verhindert werden, dennoch haben zahlreiche Verwender, die unter Allergien oder Neurodermitis leiden mit Waschnüssen gute Erfahrungen gemacht.

Die Schalen der Waschnüsse können nicht nur als Waschmittel und zur Herstellung von Shampoo oder Duschgel verwendet werden, sondern auch zum Reinigen von Silberschmuck oder zur Herstellung von Haushaltsreinigern. Jeder, der sich für biologische, ökologische und gut abbaubare Reinigungsmittel interessiert, ist mit Waschnüssen gut bedient. Sie lassen sich vielseitig verwenden.

Was kosten Waschnüsse?

Die Kosten für Waschnüsse können sehr unterschiedlich sein. Je größer die Gebinde sind, desto günstiger ist der Kilopreis. Bei häufiger Verwendung lohnt es sich daher durchaus, Waschnüsse in einer großen Verpackung zu kaufen. Sie sind getrocknet und verlieren nicht an Qualität, wenn sie etwas länger im heimischen Lager aufbewahrt werden.

Achten Sie beim Kauf stets darauf, dass Sie nur die Schalen der Waschnüsse kaufen und keine ganzen, ungeknackten Waschnüsse. Die Saponine, für die die Waschnüsse bekannt und begehrt sind, befinden sich hauptsächlich in der Schale. Der Anteil der Saponine kann bis zu 15 Prozent betragen. Kenner von Waschnüssen sind sich sicher, dass Waschnüsse aus dem Wildwuchs einen besonders hohen Anteil an Saponinen haben. Sie können diese dann 2 bis 3 Mal zum Waschen verwenden, bevor Sie die Reste der Waschnüsse auf dem Kompost entsorgen.

Im Handel finden Sie auch flüssige Waschmittel auf der Basis von Waschnüssen und Waschnusspulver. Da diese Produkte aus weiterverarbeiteten Waschnüssen bestehen, müssen Sie beim Kauf tiefer in die Tasche greifen, als würden Sie sich unbehandelte Waschnussschalen kaufen. Je nach Wasserhärte können Sie mit 1 kg Waschnussschalen 80 bis 100 Waschladungen waschen. Je niedriger die Waschtemperatur ist, desto häufiger können Sie Waschnüsse verwenden. Bei 30 Grad Wäschen lassen sich die Schalen der Waschnüsse in der Regel 2 bis 3 Mal verwenden.

Wo kann ich Waschnüsse kaufen?

Es gibt viele Möglichkeiten, Waschnüsse oder die Schalen der Waschnüsse kaufen zu können. Schauen Sie sich daher die folgende Auflistung genau an, Sie finden im Anschluss auch alle Vor- und Nachteile der aufgeführten Einkaufsmöglichkeiten:

  • regionale Natur- und Bioshops
  • regionale Drogeriemärkte, wie DM, Müller Markt oder Rossmann
  • große Supermärkte, wie REAL oder Edeka
  • Onlineshops
  • ebay
  • Amazon

Nicht immer haben Waschnüsse die gleiche Qualität. Mal werden sie inklusive der Baumwollsäckchen verkauft, die Sie für die Verwendung in der Waschmaschine benötigen und manchmal ohne. Einige Hersteller geben den Anteil der Saponine an, andere nicht. Kaufen Sie die Schalen der Waschnüsse und keine ganzen Waschnüsse. Diese enthalten nicht so viele Saponine wie die Schalen und müssten zusätzlich noch zerkleinert werden. Online können Sie besonders leicht Preisvergleiche durchführen und zugleich die Beurteilungen anderer Käufer einsehen. Sie erkennen dann schnell, welche Angebote besonders lohnenswert sind.

Waschnüsse als natürliches Waschmittel
Waschnüsse können als natürliches Waschmittel genutzt werden und sind geruchsneutral | Foto: Yarvet / depositphotos.com

Welche Alternativen gibt es zu Waschnüssen?

Wer auf der Suche nach einer umweltfreundlichen Alternative zu Waschnüssen ist, sollte im Herbst die heimischen Rosskastanien sammeln. Sie müssen noch in frischem Zustand von der Schale befreit und in kleine Stückchen geschnitten werden.

Je größer die Oberfläche der geschälten Rosskastanie ist, desto mehr Saponine können während der Wäsche entweichen. Rosskastanien enthalten ebenso wie Waschnüsse natürliche und milde Saponine. Werden sie nicht von der Schale befreit, würden sich helle Textilien bei der Wäsche verfärben. Es ist daher wichtig, dass die Schale direkt nach dem Sammeln mit einem Messer entfernt wird. Dennoch kann es vorkommen, dass weiße Wäsche vergilbt oder grau wird.

Das Vergilben kommt von den natürlichen Pigmenten der Kastanie, das Vergrauen passiert nicht nur beim Waschen mit Kastanien, sondern auch mit Waschnüsse. Beide natürlichen Waschmittel sind in der Lage, Schmutzstoffe aus Textilien zu lösen. Diese sammeln sich aber während des Waschvorgangs wieder in den Textilien und lassen sich nur dauerhaft im Wasser halten, wenn zusätzlich Natron oder Waschsoda mit ins Waschwasser gegeben wird. Diese natürlichen Bleichmittel können nicht bei der Wäsche von Kaschmir, Wolle oder Seide verwendet werden. Es würde zu Schäden am Gewebe kommen.

Welche Art soll ich von Waschnüssen kaufen?

Ganze Waschnüsse

Pro:

  • günstig in der Anschaffung
  • einfache Verwendung im Baumwollsäckchen
  • für Allergiker geeignet
  • es können selber natürliche Duschgels, Shampoos und Reinigungsmittel hergestellt werden

Contra:

  • müssen vor der Verwendung zerkleinert werden
  • der Anteil der Saponine ist geringer als beim Kauf von Waschnussschalen
  • das Preis- / Leistungsverhältnis ist nicht so gut
  • schnelle Vergrauen und Vergilben
  • Flecken lassen sich nur mithilfe von Fleckentfernern, Natron, Waschsoda oder Gallseife entfernen
[/su_note] [/su_column][/su_row]

Die Schalen der Waschnüsse

Pro:

  • besonders hoher Anteil von Saponinen (bis ca. 15 Prozent)
  • einfache Verwendbarkeit
  • besonders gutes Preis- / Leistungsverhältnis
  • für Allergiker geeignet
  • es können selber natürliche Duschgels, Shampoos und Reinigungsmittel hergestellt werden

Contra:

  • schnelle Vergrauen und Vergilben
  • Flecken lassen sich nur mithilfe von Fleckentfernern, Natron, Waschsoda oder Gallseife entfernen
[/su_note] [/su_column][/su_row]

Fertige Reinigungsprodukte aus Waschnüsse, wie Flüssigwaschmittel oder pulverisierte Waschnüsse

Pro:

  • einfache Verwendbarkeit
  • sehr ergiebig

Contra:

  • kostet ein Vielfaches von dem Preis für Waschnussschalen
[/su_note] [/su_column][/su_row]

Häufig gestellte Fragen – FAQ

Woher kommen Waschnüsse?

Waschnussbäume wachsen auf durchlässigen, trockenen und steinigen Böden, die nährstoffarm sind und bevorzugen sonnige Standorte. Ihren Ursprung haben sie in der Karibik, Mittel- und Südamerika (nördlicher Bereich). Je älter die Bäume werden, desto besser vertragen sie Trockenheit und Wind, die Salz enthalten. Die botanische Bezeichnung des Waschnussbaumes lautet: Sapindus saponaria. Der Baum kann erst, wenn er das ungefähre Alter von 10 Jahren erreicht hat, Früchte tragen. Sobald die Waschnüsse nach der Reife vom Baum fallen, sind sie klebrig und haben eine orange Farbe, die sich durch das Trocken in ein dunkles braun verwandelt. Die Nüsse sind nach dem Trocknen nicht mehr klebrig. Im Handel werden entweder bereits geknackte Waschnüsse oder Waschnussschalen angeboten. Die vergrößerte Oberfläche durch die Bearbeitung ermöglicht, dass bei der Verwendung der Waschnüsse mehr Saponine freigesetzt werden.

Wie reagieren Allergiker auf Waschnüsse?

Waschnüsse enthalten keine Allergene und sind reich an natürlichen Saponinen, die einen milden Schaum bilden. Es kann, da Allergien nicht immer eingeschätzt werden können, zu Allergien kommen. Dennoch sind die Waschsubstanzen der Waschnüsse in der Regel für Menschen, die unter Neurodermitis oder Allergien leiden, wesentlich verträglicher. Es kann somit niemand eine Versicherung abgeben, dass Waschnüsse keine Allergien auslösen, dennoch lohnt sich ein Versuch. Ob als Duschgel, Shampoo oder Ersatz für Waschmittel, die Verwendung von Waschnüssen und ihre Saponine, kann für Allergiker eine spürbare Linderung bringen. Viele Allergiker und Menschen mit Neurodermitis haben mit Produkten aus Waschnüssen gute Erfahrungen gemacht.

Wie oft können Waschnüsse zum Waschen verwendet werden?

Waschnüsse sind sehr sparsam in der Verwendung, vor allem dann, wenn nur die Schalen gekauft werden. Wer diese für einen Waschgang mit 30 Grad Celsius verwendet, kann diese ohne Probleme noch einmal verwenden. Es ist empfehlenswert, die Nussschalen nach der ersten Verwendung sorgsam austrocknen zu lassen und nachher mit einem Hammer zerschlagen oder mit einem Messer klein zerschneiden (hängt von der Konsistenz der Waschnussschalen ab). Somit wird die Oberfläche der Waschnussschalen mit einfachen Mitteln vergrößert, sodass noch mehr Saponine aus der Schale freigesetzt werden können, wenn ein weiterer Waschgang getätigt wird. Am Ende können die Reste der Waschnussschalen einfach auf dem eigenen Kompost kompostiert oder über die Bio-Tonne entsorgt werden.

Wie können Waschnüsse anderweitig verwendet werden?

Waschnüsse enthalten natürliche Saponine, die durch heißes oder kochendes Wasser aus den Waschnussschalen herausgelöst werden. Sie können daher problemlos in der Waschmaschine verwendet werden. Sie Saponine der Waschnüsse reinigen gründlich, sind aber mild und frei von Allergenen. Wer unter Allergien leidet, kann daher die Schalen der Waschnüsse fein zerkleinern und mit kochendem Wasser einen Sud herstellen. Aus diesem Sud lassen sich dann Shampoos und Duschgels selber herstellen, die keine Allergien auslösen. Zahlreiche Rezepte für die Verwendung von Waschnüsse zur Herstellung von reinigender Kosmetik können online recherchiert werden. Es werden dem Sud der Waschnüsse eine Wirkung nachgesagt, die gegen phytopathogene Pilze hilft.

Werden Waschnüsse auch anders als nur als Nuss im Handel angeboten?

Bei Waschnüssen handelt es sich um ganze Nüsse, die getrocknet und dann geknackt werden. Zum Waschen werden nicht die ganzen Waschnüsse verwendet, sondern in der Regel nur die Schale, die besonders reich an waschaktiven Saponinen ist. Beim Kauf ist daher immer darauf zu achten, dass im besten Fall nur die Schalen angeboten werden, da diese sparsamer in der Verwendung sind, als ganze Nüsse, bei denen nur die Schale verwendet werden kann. Wer keine Waschnussschalen in der Waschmaschine verwenden, aber auf die Vorteile der Waschnuss nicht verzichten möchte, kann auf etwas teurere Alternativen zurückgreifen, die aus der Waschnüsse hergestellt werden. Es handelt sich hier um pulverisierte Nussteile / Nüsse oder Flüssigwaschmittel, die aus der Schale der Waschnüsse zubereitet werden. Die Dosierung und Verwendung kann unterschiedlich sein, daher sollten die Herstellerangaben beachtet werden.

Weiterführende Literatur

https://de.wikipedia.org/wiki/Waschnussbaum

https://www.mein-schoener-garten.de/lifestyle/gruenes-leben/waschnuesse-verwenden-38943

https://regulatio.at/blogs/allgemeines/waschnuesse-vor-und-nachteile-sowie-heimische-gratis-alternative

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*