Waschmaschinenunterschrank

Waschmaschinenunterschrank
Waschmaschinenunterschrank | Foto: iriana88w / depositphotos.com

Ein Waschmaschinenunterschrank ist technisch nicht notwendig, steigert aber den Nutzungskomfort einer Waschmaschine enorm. Besonders ältere Menschen, die sich nicht mehr gut Bücken können, profitieren von einem Waschmaschinenunterschrank. Ein Waschmaschinenunterschrank kann nicht nur eine Erhöhung der Waschmaschine darstellen, sondern zusätzlichen Stauraum, wie eine Schublade oder eine Ablage bieten.

Das Wichtigste in Kürze

  • ein Waschmaschinenunterschrank verhindert lästiges Bücken
  • die Waschmaschine steht auf einem Waschmaschinenunterschrank erhöht, daher nimmt sie auch keinen Schaden, wenn es einmal zu Hochwasser kommen sollte
  • ein Waschmaschinenunterschrank mit der Normstellgröße von 60 cm x 60 cm kann auch zum Aufstellen von anderen großen Küchenmaschinen, wie z. B. Kühlschränken, Backöfen oder Spülmaschinen, etc., verwendet werden
  • der praktische Unterschrank ist kostengünstig und bietet einen sehr hohen Nutzungskomfort

Waschmaschinen Untergestell von Xavax, 40 cm hoch, für Waschmaschinen mit 60 cm x 60 cm Normmaß

Praktischer, weißer Waschmaschinenunterschrank mit einer Höhe von 40 cm, für Waschmaschinen, Wäschetrockner, Kühl- oder Gefrierschränke (alle Küchenmaschinen mit einem Standmaß von 60 cm x 60 cm). Es handelt sich um eine rostfreie Metallkonstruktion, die sehr stabil gebaut ist und mit maximal 150 kg belastet werden kann. Die Füße von dem Waschmaschinenunterschrank sind mit Gummiaufsätzen versehen, sodass sie rutschfest sind. Dank einem in der Höhe verstellbaren (3-stufig verstellbar) Bodenfach bietet der Waschmaschinenunterschrank einen zusätzlichen Stauraum. Das Montagematerial ist im Lieferumfang enthalten.
Angebot
Xavax Waschmaschinen Untergestell (60x60 cm Waschmaschinen-Unterbau, stabiler Waschmaschinensockel, 40 cm hohes Podest für Waschmaschine, Trockner, Gefrierschrank oder Kühlschrank) weiß
  • Angenehme Höhe: Optimale Positionierung der Maschine in...
  • Sicherer Stand: Dank Gummiaufsätzen für die Füße des...
  • Viel Stauraum: Einsetzbar als Waschmaschinen-Unterschrank...

Waschmaschinenunterschrank mit ausziehbarer Ablage, voll verschweißt, ohne Montage

Der robuste Waschmaschinenunterschrank ist vollverschweißt und daher besonders stabil. Nach dem Kauf muss zu Hause keine Montage mehr erfolgen, da der Waschmaschinenunterschrank komplett an einem Stück ausgeliefert wird. Die Füße des Unterschranks lassen sich verstellen und sind mit integrierten Gummischeiben versehen, die Vibrationen abdämpfen. Der Waschmaschinenunterschrank hat eine Höhe von 30 cm, ist aber auch in anderen Höhen verfügbar. Die Stellfläche hat eine Fläche von 61 cm (Breite) und 58 cm (Tiefe), ein passender Halter für eine sichere Wandbefestigung wird in unterschiedlichen Größen angeboten. Passend für alle handelsüblichen, großen Küchenmaschinen, nicht nur für Waschmaschinen. Das Stahlgestell ist rostfrei, da es pulverbeschichtet (weiß) ist. Das Gewicht vom Waschmaschinenunterschrank beträgt 14,5 kg. Die Belastbarkeit von diesem robusten Waschmaschinenunterschrank liegt bei maximal 200 kg.

Waschmaschinensockel 30cm verstärkt mit Ablage, voll verschweißtes Stahlgestell dadurch extrem stabil, Füße umlaufend an den Stahlrahmen geschweißt, 20mm verstellbare Füße
  • Vollverschweißter Sockel, spezielles Profil, dadurch extrem...
  • Sockel in Höhen von 12 - 65cm erhältlich, schauen Sie in...
  • Füße 20mm verstellbar, mit integrierten Gummischeiben zur...

Waschmaschinenunterschrank von vidaXL mit Ausziehregal

Der weiße Waschmaschinenunterschrank ist aus Stahl gefertigt und wiegt 9,4 kg. Er kann mit maximal 100 kg belastet werden. Er ist 60 cm breit, 56,5 cm tief und 53,5 cm hoch. Die Standfläche für die Waschmaschine ist mit einem rutschfesten Polster versehen, sodass diese auch ohne eine zusätzliche Sicherung sicher und stabil stehen kann. Der Waschmaschinenunterschrank muss nach dem Kauf zu Hause montiert werden. Die Füße sind in der Höhe verstellbar. Die Ausziehlade (Ausziehregal), kann zum Abstellen von einem Wäschekorb verwendet werden. Der Unterschrank kann für alle gängigen, großen Küchenmaschinen verwendet werden, die den Normammaßen entsprechen (in Bezug auf die Standfläche, mit einer Breite von 60 cm).

Ratgeber

Was ist ein Waschmaschinenunterschrank?

Ein Waschmaschinenunterschrank ist eher eine Art Regal, auf das die Waschmaschine aufgestellt wird. Der Unterschrank besitzt vier Beine und ist je nach Modell mit einer Schublade oder einer ausziehbaren Abstellfläche versehen. Somit wird zusätzlicher Stauraum oder eine praktische Abstellfläche für den Wäschekorb geschaffen. Nicht nur für ältere Menschen ist es praktisch, wenn die Waschmaschine oder anderen Küchenmaschinen leicht erhöht stehen. Die tägliche Hausarbeit kann dadurch rückenschonender durchgeführt werden. Bücken wird überflüssig, wenn die Waschmaschine auf einem Sockel steht.

Lediglich der Aufbau von einem Wasch-Trockenturm ist durch die Verwendung von einem Waschmaschinenunterschrank nicht mehr möglich. Auf der einen Seite reicht in den wenigsten Fällen die Belastbarkeit dafür aus, auf der anderen Seite würde der Wasch-Trockenturm beim Schleudern ins Wanken geraten und umfallen, weil die Geräte auf dem Waschmaschinenunterschrank nicht fixiert werden können.

Einige Hersteller bieten Waschmaschinenunterschränke in doppelter Breite im Handel an, damit Waschmaschine und Wäschetrockner nebeneinander erhöht auf einem Waschmaschinenunterschrank aufgestellt werden können. Wer sich beim Beladen oder Entladen von Waschmaschine und Trockner nicht mehr Bücken muss, hat zudem eine größere Übersicht bei der Kontrolle der Wasch- oder Trockentrommel. Vergessene Socken oder Shirts gehören dann schnell der Vergangenheit an.

Da Waschmaschinenunterschränke in unterschiedlichen Größen, mit verschiedener Belastbarkeit (in Kilogramm) im Handel angeboten werden, sollten Sie sich bereits vor dem Kauf überlegen, für welche Geräte Sie diesen benutzen möchten (vielleicht nicht nur für die Waschmaschine) und wie viel die Geräte samt Beladung wiegen.

Wofür wird ein Waschmaschinenunterschrank verwendet?

Ein Waschmaschinenunterschrank ist in jedem Haushalt eine Bereicherung. Nicht nur ältere Menschen haben Probleme beim Bücken. Junge Menschen wissen ebenfalls den Komfort von einem Waschmaschinenunterschrank zu schätzen. Dieser erleichtert zudem nicht nur die Arbeit, er schützt auch vor Wasserschäden. Nicht selten platzen an der Waschmaschine Wasserschläuche oder Waschmaschinen stehen in Kellern / Räumen, die hochwassergefährdet sind.

Aufgrund der erhöhten Standposition können Wasserschäden an Waschmaschinen oder anderen Küchenmaschinen verhindert werden, weil diese dann nicht direkt im Wasser stehen. Vor allem, weil die großen Küchenmaschinen allesamt elektrisch betrieben werden, kann bei einer Überschwemmung nicht nur ein Schaden am Gerät passieren, sondern auch Menschenleben gefährdet sein, wenn diese versehentlich in das stehende Wasser im Keller treten, wenn es gerade durch eine Küchenmaschine elektrifiziert wurde. In der Regel springt die Sicherung, sodass die gesamte Elektrizität ausgestellt ist, durch einen Schaden kann dieser Schutz dennoch einmal versagen.

Ein Waschmaschinenunterschrank ist kostengünstig und lässt sich leicht aufstellen. Es fällt kaum jemandem schwer, die Waschmaschine oder eine andere große Küchenmaschine auf den kleinen Sockel zu stellen. Mit wenigen Handgriffen ist der Umbau erledigt, es wird kein Handwerker für den Zusammenbau benötigt. Viele Hersteller verkaufen ihre Waschmaschinenunterschränke demontiert, damit sie beim Verkauf möglichst wenig Platz wegnehmen. Die notwendigen Schrauben, die für die Montage notwendig sind, befinden sich mit einer Montageanleitung im Lieferumfang.

Waschmaschine mit Unterschrank
Waschmaschine mit Unterschrank | Foto: iriana88w / depositphotos.com

Für wen ist ein Waschmaschinenunterschrank geeignet?

Ein Waschmaschinenunterschrank ist sowohl für Familien mit Kindern, wie auch für Singlehaushalte bestens geeignet. Der erhöhte Stand der Waschmaschine oder anderer großer Küchenmaschinen ist nicht nur für Senioren von Vorteil, sondern auch für Schwangere und Mütter. Schwangere erledigen zumeist bis kurz vor der Geburt den eigenen Haushalt. Mithilfe von einem Waschmaschinenunterschrank fallen diese Tätigkeiten noch leichter.

Ist der Nachwuchs erst einmal auf der Welt, bewähren sich die unterschiedlichen Waschmaschinenunterschränke ebenfalls. Kleine Kinder sind von Natur aus neugierig. Sie schauen überall hinein, auch in Waschmaschinen. Stehen diese nicht erhöht auf einem Waschmaschinenunterschrank, können sie aus Freude am Spiel mit den unterschiedlichsten Gegenständen beladen werden. Müttern, die eine Waschmaschine ohne Waschmaschinenunterschrank beladen müssen, fällt dann häufig gar nicht auf, dass sich bereits Haustechnik, Stoffe oder andere Gegenstände in der Waschmaschine befinden.

Das böse Erwachen kommt erst dann, wenn die Waschmaschine nach der Wäsche wieder entladen wird. Es ist daher nicht nur alleine der Nutzungskomfort, der durch einen Waschmaschinenunterschrank spürbar gesteigert wird, sondern auch die häusliche Sicherheit. Da die Anschaffung von einem soliden und stabilen Waschmaschinenunterschrank kein großes Loch in den Geldbeutel reißt, kann sich jeder diesen „Luxus“ leisten. Wer einmal eine Waschmaschine in Kombination mit einem Waschmaschinenunterschrank genutzt hat, möchte nicht mehr darauf verzichten.

Was kostet ein Waschmaschinenunterschrank?

Die Kosten für einen Waschmaschinenunterschrank hängen nicht nur von dem Hersteller und dem Verkäufer ab, sondern vor allem von den verwendeten Materialien. Bei einem persönlichen Preisvergleich werden Sie schnell erkennen, dass Waschmaschinenunterschränke, die besonders stabil und belastbar sind, wesentlich mehr kosten, als Modelle, die gerade einmal mit 100 kg belastet werden können.

Denken Sie bereits vor dem Kauf daran, dass Waschmaschinen bereits ohne eine Füllung mit nasser Wäsche sehr schwer sind. Die Unterschiede beginnen bereits beim Kauf einer Waschmaschine. Modelle, die in der Lage sind, 9 kg Wäsche auf einmal zu waschen, sind bedeutend schwerer, als Waschmaschinen, die gerade einmal 4,5 kg bis 5 kg Wäsche in einem Waschgang reinigen. Es ist daher leicht verständlich, dass Sie für einen stabilen und besonders tragfähigen Waschmaschinenunterschrank tiefer in die Tasche greifen müssen, als für ein leichtes Modell.

Die Preisspannen liegen daher zwischen ca. 30 Euro für einfache Modelle und zwischen 70 und mehr als 100 Euro für besonders stabile Waschmaschinenunterschränke. Vor allem, wenn eine große Waschmaschine eine große Schleuderkraft besitzt, z. B. von 1600 Umdrehungen / Minute aufwärts, muss der Waschmaschinenunterschrank weit mehr Schleuderkräfte aushalten, als bei Waschmaschinen mit 800 / 1000 / 1200 Umdrehungen pro Minute.

Wo kann ich einen Waschmaschinenunterschrank kaufen?

Die Auswahl an unterschiedlichen Waschmaschinenunterschränken ist groß. Es ist daher nicht verwunderlich, dass es ebenso viele Möglichkeiten für den Einkauf gibt. Folgend finden Sie eine Auflistung Ihrer Möglichkeiten, wenn Sie günstig einen hochwertigen Waschmaschinenunterschrank und die Vor- und Nachteile der Angebote:

  • regionale Baumärkte, wie TOOM, OBI, Hornbach, Hagebaumarkt oder andere
  • regionale Discounter, wie Aldi, Penny, Norma, Lidl, Netto oder andere Discounter mit Saisonartikeln
  • Supermärkte mit Saisonangeboten, wie Edeka, Rewe, Kaufland und andere Ketten
  • Onlineshops
  • Amazon
  • eBay

Es ist nicht immer leicht, beste Qualität günstig einkaufen zu können. Deshalb sollten Sie sich für den Onlinekauf interessieren. Online können Sie mit wenigen Tastenklicks einen schnellen Preisvergleich durchführen.

Die gesamte Onlinerecherche bietet Ihnen viele Vorteile. Sie können nicht nur besonders günstig, sondern auch besonders gewählt einkaufen. Schauen Sie daher vor einer Kaufentscheidung nicht nur auf den Preis, sondern auch auf die Bewertungen anderer Käufer.

Sie erkennen dann schnell, ob der von Ihnen ausgewählte Waschmaschinenunterschrank genau Ihren Ansprüchen und persönlichen Vorgaben entspricht. Sie finden dann schnell und zeitsparend die Möglichkeit, sich nach einem anderen Modell von Waschmaschinenunterschränken umzuschauen, der noch besser ihren persönlichen Vorstellungen entspricht.

Welche Alternativen gibt es zu einem Waschmaschinenunterschrank?

Die bekannteste Alternative zu einem Waschmaschinenunterschrank ist ein selbst gemauerter Sockel, auf den die Waschmaschine sicher aufgestellt wird. Der selbst gemauerte Sockel hat gegenüber einem Waschmaschinenunterschrank viele Nachteile. Er kostet nicht nur mehr, bereits, wenn alleinig nur die Baumaterialien gerechnet werden, er muss auch noch gemauert und verputzt werden. Kaum jemand ist in der Lage, einen Sockel zu mauern, wenn diese Fähigkeit nicht beruflich erlernt wurde.

Hinzu kommt, dass ein gemauerter Sockel unter der Waschmaschine bei einem Umzug nicht einfach mitgenommen werden kann. Im schlimmsten Fall muss er auf eigene Kosten entfernt werden. Vor dem Mauern von einem Waschmaschinensockel sollten daher immer die Vermieter um Erlaubnis gefragt werden, wenn Miethäuser oder -wohnungen bewohnt werden. Selbst gemachte DIY Waschmaschinensockel anderer Bauweisen sind oft nicht so stabil, wie die Modelle, die im Handel bereits fertig angeboten werden. Niemand kann den eigens hergestellten DIY Waschmaschinenunterschrank auf seine Belastbarkeit testen, es kann daher schnell zu einer bösen Überraschung kommen.

Da alle verfügbaren Alternativen zu einem Waschmaschinenunterschrank keinesfalls günstiger sind, ist es nicht empfehlenswert, nach einer Alternative zu suchen. Es ist besser, einen stabilen, langlebigen und technisch geprüften Waschmaschinenunterschrank im Handel zu erwerben. Diese werden in unterschiedlichen Größen, Ausführungen und Preislagen angeboten, sodass ein passender Waschmaschinenunterschrank für den eigenen Bedarf schnell gefunden werden kann.

Welche Art / Modell etc. von einem Waschmaschinenunterschrank soll ich kaufen?

Es gibt zahlreiche unterschiedliche Waschmaschinenunterschränke, die günstig im Handel angeboten werden. Damit Sie sich vor einer Kaufentscheidung informieren und sicher entscheiden können, sollten Sie sich folgende Auflistung anschauen, mit allen Vor- und Nachteilen der unterschiedlichen Modelle:

Waschmaschinenunterschränke, die eine kleinere Stellfläche als 60 cm x 60 cm haben

Pro:

  • günstig in der Anschaffung
  • klein und handlich

Contra:

  • passen nicht für alle großen Küchengeräte, die Weiterverwendung nach dem Defekt der Waschmaschine ist daher sehr eingeschränkt

Waschmaschinenunterschränke mit einer Stellfläche für Küchenmaschinen mit dem Normmaß 60 cm x 60 cm

Pro:

  • günstig in der Anschaffung
  • passt von der Größe her zu allen gängigen, großen Küchenmaschinen
  • sehr große Modellauswahl

Contra:

Es konnten keine Nachteile erkannt werden.

Komplett verschweißte Waschmaschinenunterschränke ohne Montage und schrauben

Pro:

  • sehr stabil
  • überzeugt mit einer sehr hohen Belastbarkeit
  • kann gleich nach dem Kauf, ohne vorherige Montage, in Betrieb genommen werden

Contra:

  • kann nicht klein zerlegt aufbewahrt werden, wenn der Waschmaschinenunterschrank gerade einmal nicht benötigt wird
  • teurer in der Anschaffung

Montierbare Waschmaschinenunterschränke, inklusive dem dazugehörigen Montagematerial

Pro:

  • günstig in der Anschaffung
  • der Waschmaschinenunterschrank kann bei Bedarf platzsparend aufbewahrt werden

Contra:

  • nicht so stabil und belastbar, wie voll verschweißte Modelle

Häufig gestellte Fragen – FAQ

Wie stark darf ein Waschmaschinenunterschrank belastet werden?

Mit wie viel Kilogramm ein Waschmaschinenunterschrank belastet werden darf, sollten Sie bereits vor dem Kauf den Herstellerangaben entnehmen. Jeder Hersteller von einem Waschmaschinenunterschrank gibt genau an, welche Last dieser tragen darf und kann. Sie sollten die Herstellerangaben in keinem Fall überschreiten, damit es nicht zu einem Unfall kommt. Berechnen Sie für Ihre Kaufentscheidung nicht nur das Gewicht der Waschmaschine, wenn diese leer sind, sondern auch mitsamt der Wäsche und dem Waschwasser, das bei jeder Wäsche in der Waschmaschine benötigt wird. Je stabiler ein Waschmaschinenunterschrank ist, desto besser, vor allem, wenn noch Ablageflächen oder Schubladen vorhanden sind und diese beladen werden sollen.

Welche Farbauswahl gibt es bei Waschmaschinenunterschränken?

Die Farbauswahl bei Waschmaschinenunterschränken ist sehr gering. Die praktischen und komfortablen Schränke werden zumeist in Weiß angeboten, passend zu den Waschmaschinen. Alternativ finden sich hochwertige Waschmaschinenunterschränke aus Edelstahl im Handel, die unlackiert angeboten werden, da Edelstahl rostfrei ist und die metallene Optik in jedem Bad, der Küche oder der Waschküche eine edle Bereicherung ist.

Wie kann ein Waschmaschinenunterschrank gereinigt werden?

Ein Waschmaschinenunterschrank wird zumeist nicht sehr schmutzig. Es kann zu einer Fusselbildung, Verschmutzungen durch Waschmittelreste oder zu Verschmutzungen durch Hochwasser kommen. Diese Verunreinigungen lassen sich leicht mit einem feuchten Tuch entfernen. Eine leichte Spülmittellauge reicht für die Grundreinigung von einem Waschmaschinenunterschrank aus. Sollten sich in einer Schublade Staub, Fusseln oder Waschmittelreste ansammeln, lässt sich diese am einfachsten feucht reinigen, wenn sie zuvor mithilfe von einem Staubsauger mit passender Düse ausgesaugt wurde.

Wie wird eine Waschmaschine auf einem Waschmaschinenunterschrank fixiert?

Eine Waschmaschine oder eine andere große Küchenmaschine muss auf einem Waschmaschinenunterschrank nicht gesondert gesichert werden. Es reicht aus, wenn das Gerät mit seinem Gewicht fest auf dem Waschmaschinenunterschrank steht, der in der Regel mit einer umlaufenden Metallschiene ausgestattet ist, auf dem die Geräte stehen und vor dem Absturz gesichert sind. Damit die Waschmaschine beim Schleudern nicht schwingt und trudelt, sollte die Maschine in der „Waage“ mithilfe einer Wasserwaage ausgerichtet sein.

Dafür lassen sich alle vier Füße der Waschmaschine herauf- oder herunterdrehen, bis die Waschmaschine komplett gerade steht. Es sollte allerdings kein Wäschetrockner als Waschturm auf die Waschmaschine gestellt werden, wenn diese zusätzlich noch auf einem Waschmaschinenunterschrank steht. In dem Fall sollten Sie sich für einen doppelten Waschmaschinenunterschrank entscheiden, bei dem der Trockner direkt neben die Waschmaschine erhöht ausgestellt werden kann.

Wie kann ein Waschmaschinenunterschrank anderweitig benutzt werden?

Ein Waschmaschinenunterschrank hat in der Regel die Normmaße im Bereich der Stellfläche von 60 cm x 60 cm, die auch andere große Küchenmaschinen haben, wie z. B. Wäschetrockner, Kühlschränke, Spülmaschinen, etc. Es können daher auch alle anderen großen Küchenmaschinen auf einen Waschmaschinenunterschrank gestellt werden, wenn der Bedarf besteht. In immer mehr Küchen wird die Herdplatte vom Backofen getrennt verbaut, damit sich niemand mehr bücken muss, um in den Backofen zu schauen. Heiße Kuchen, Gebäck oder Braten lassen sich viel sicherer aus dem Backrohr nehmen, wenn dies leicht erhöht aufgebaut ist. Ein Waschmaschinenunterschrank kann daher in jedem Haushalt eine vielfältige Verwendung finden.

Weiterführende Literatur

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*