Thermoelektrische Kühlbox

Thermoelektrische Kühlbox
Eine thermoelektrische Kühlbox hält auch an heißen Tagen dauerhaft kühl | Foto: IgorTishenko / depositphotos.com

Eine thermoelektrische Kühlbox ist in jedem Haushalt eine Bereicherung. Sie wird in der Regel mit 12 V und 230 V betrieben und kann daher sowohl im Auto, wie auch zu Hause verwendet werden. Obwohl die Bezeichnung als thermoelektrische Kühlbox vermuten lässt, dass die Box nur kühlen kann, können die meisten Modelle bei Bedarf auch wärmen.

Das Wichtigste zur thermoelektrischen Kühlbox in Kürze

  • Eine Thermoelektrische Kühlbox kann in der Regel sowohl kühlen, wie auch wärmen.
  • Sie kann mit 12 V, aber auch mit 230 Volt betrieben werden.
  • Thermoelektrische Kühlboxen sind günstig in der Anschaffung und bieten viel Flexibilität beim Umgang mit Lebensmitteln.
  • Die Reinigung ist einfach und hygienisch möglich.

Unsere Empfehlungen

1. Elektrische Kühlbox SEVERIN KB 2922, 20 L Volumen, mit Warmhalte- / Kühlfunktion

Die Kühlbox von Severin kann sowohl mit 12 V, wie auch mit 230 V betrieben werden. Sie entspricht der Energieklasse A++. Sie kann kühlen oder wärmen, was gerade erwünscht ist. Die Kühlung ist bis maximal 20 Grad Celsius unter der aktuellen Außentemperatur möglich. Speisen können bis zu einer Maximaltemperatur von 60 Grad Celsius warmgehalten werden.

SEVERIN KB 2922 Elektrische Kühlbox (mit Kühl- und Warmhaltefunktion, 20 L, inkl. 2 Anschlüssen: Netzanschluss und zusätzlicher 12 V-Anschlussleitung für Zigarettenanzünder) grün-grau
  • Der Begleiter für Campingausflüge und Roadtrips:...
  • Multifunktions-Box: Kühlung bis zu 20°C unter...
  • Abnehmbarer Deckel mit Tragegriff, Deckelverriegelung und...

 

Thermo-Elektrische Alu-Kühlbox, tragbar Mobicool Q40, mit 39 Liter Fassungsvermögen

Die tragbare, elektrische Kühlbox kann sowohl mit 12 V, wie auch mit 230 V betrieben werden. Sie ist besonders robust, weil das Gehäuse aus unzerbrechlichem Aluminium besteht. Das Gerät entspricht der Energieklasse A++ und kann eine maximale Kühltemperatur erreichen, die 20 Grad Celsius unter der Außentemperatur liegt. Der Deckel ist in zwei Teile geteilt, damit beim Öffnen der Kälteverlust gemindert wird.

Mobicool Q40 AC/DC - Tragbare Thermo-Elektrische Alu-Kühlbox, 39 Liter, 12 V und 230 V für Auto, Lkw und Steckdose, Aluminium-Gehäuse
  • Nutzinhalt: 39 Liter, Energieklasse A++
  • Kühlen bis 20 °C unter Umgebungstemperatur
  • Stabiles, unzerbrechliches Aluminium-Gehäuse

 

Thermoelektrische Kühlbox von AmazonBasics, 26 L Volumen und Warmhalte- / Kühlfunktion

Die 4 kg leichte Kühlbox kann sowohl mit 12 V, wie auch mit 230 V betrieben werden. Sie kühlt das Innere bis maximal 18 Grad Celsius unter der Außentemperatur herunter und kann Speisen bis zu einer Temperatur von maximal 65 Grad Celsius warmhalten. Der Deckel wird mithilfe des Tragegriffes sicher und dicht auf der Kühlbox fixiert.

AmazonBasics Thermoelektrische Kühlbox mit Kühl- und Warmhaltefunktion - 26 Liter, 230V / 12V DC
  • Tragbare Kühlbox mit Fassungsvermögen von 26 Litern;...
  • Sorgt für eine Innentemperatur, die 18 °C unter der...
  • Wenn die Kühlbox mit bereits kalten Produkten (z.B....

Was ist eine thermoelektrische Kühlbox?

Unter einer thermoelektrischen Kühlbox wird eine Kühlbox verstanden, die selber, aktiv kühlen kann. Es werden keine tiefgekühlten Kälteakkus benötigt, damit die Getränke oder Lebensmittel in der Kühlbox nicht warm werden.

Besonders praktisch ist, dass die meisten elektrischen Kühlboxen wahlweise mit 12 V DC oder 230 V betrieben werden können.

Mit etwas Suchen finden Sie auch elektrische Kühlboxen, die ausschließlich mit 12 V betrieben werden. Die Auswahl dieser Modelle ist allerdings bedeutend geringer als die Auswahl an Kühlboxen mit 12 V und 230 V Abschluss. Sie verfügen dann über zwei unterschiedliche Anschlüsse, damit die Nutzung sowohl zu Hause, wie auch im Auto, LKW oder Camper möglich ist.

Trotz des kleinen Motors, können gute elektrische Kühlboxen die Luft im Inneren der Box zwischen 15 bis 20 Grad Celsius unter der Umgebungstemperatur herunterkühlen. An einem 25 Grad warmen Tag lässt sich so also das Lieblingsgetränk durchaus mit kühlen 7-10 Grad genießen oder die Lieblingsspeise kühl halten.

Elektrische Kühlboxen sind stabil gebaut und haben eine feste Struktur, die sich nicht, wie die meisten Kühltaschen es können, zusammenlegen lässt. Zumeist werden Kühlboxen aus doppelwandigem Kunststoff gefertigt, manchmal aber auch aus Aluminium. Beides dient nicht nur der Stabilität, sondern auch der Isolation.

Die Kunststoffwände sind nahezu unzerbrechlich, können bei häufiger Nutzung lediglich einige Kratzer bekommen. Aluminiumboxen sind ebenfalls unzerbrechlich, leider sind hin und wieder Beulen im Metall nicht zu vermeiden, wenn die Box gerne und häufig verwendet wird. Damit die Kälte im Inneren der Kühlbox nicht entweichen kann, sind die meisten Boxen mit einem festen Deckel versehen, der entweder mithilfe vom Tragegriff sicher auf der Box fixiert wird, wenn dieser umgelegt wird, oder anderweitig einrastet.

Kühlboxen sind seit jeher ein beliebter Begleiter:

  • beim Camping
  • Sport
  • auf Reisen
  • beim Einkauf

daher sind sie so gestaltet, dass auch größere Flaschen ihren sicheren Platz finden.

Sie können stehend transportiert werden, wodurch das Risiko gemindert wird, dass liegende Flaschen auslaufen. Kühlboxen mit elektrischer Kühlung werden in unterschiedlichen Größen im Handel angeboten, sodass Sie für jeden Bedarf das passende Modell finden können.

Gibt es Unterschiede bei elektrischen Kühlboxen?

Bei elektrischen Kühlboxen gibt es folgende Unterschiede:

  • Größe (zwischen 20 und 40 L oder mehr)
  • Gewicht
  • Inhalt
  • Optik
  • Funktion
  • Energieverbrauch

Ein Großteil der elektrisch betriebenen Kühlboxen kann nicht nur kühlen, sondern auch wärmen. Sie sind bei Partys und Veranstaltungen sehr beliebt.

Gekühlte Getränke, die zwischen 15 und 20 Grad Celsius unter Außentemperatur heruntergekühlt sind, werden ebenso gerne konsumiert, wie Suppen oder Eintöpfe, die in einer elektrischen Kühlbox mit Warmhaltefunktion bis zu einer Temperatur von 65 Grad Celsius warmgehalten werden können.

Es lohnt sich daher in jedem Fall, vor dem Kauf einer elektrischen Kühlbox genau hinzuschauen, was diese alles bieten können. Selbst, wenn Sie momentan nur eine elektrische Kühlbox suchen, die ausschließlich kühlen kann, werden Sie im Laufe der Zeit immer wieder in die Situation kommen, dass Sie sich nach einer Kühlbox mit Warmhaltefunktion sehnen. Interessant ist, dass die zusätzliche Warmhaltefunktion kaum Mehrkosten verursacht. Es spricht daher nichts dagegen, eine komfortabel und vielseitig ausgestattete thermoelektrische Kühlbox einem einfachen Modell vorzuziehen, wenn preislich kaum ein Unterschied erkennbar ist.

Wofür wird eine thermoelektrische Kühlbox verwendet?

Eine elektrische Kühlbox wird für den sicheren Transport von kalten oder warmen Lebensmitteln verwendet. Sie kann zudem noch als Zusatzkühlschrank verwendet werden, wenn mehr Kühlbedarf besteht. Da elektrische Kühlboxen aufgrund der Möglichkeit vom 12 V und 230 V Betrieb viel Flexibilität bieten, werden die Kühlboxen gerne für den Transport frischer und gekühlter Lebensmittel auf dem Weg vom Supermarkt nach Hause verwendet. Somit ist der Transport auch in den heißen Sommermonaten sicher und kühl möglich, ohne dass die Kühlkette unterbrochen wird.

Genauso beliebt sind elektrische Kühlboxen auf Reisen oder im Urlaub. Sie machen sich bereits auf dem Weg zum Urlaubsziel bezahlt. Der Reiseproviant, inklusiv gekühlter Getränke, bleibt auch im heißesten Auto frisch und kühl. Sind Sie dann erst einmal am Urlaubsziel angekommen, können Sie die elektrische Kühlbox mit in Ihr:

  • Zelt
  • Hotelzimmer
  • Appartement
  • Wohnwagen
  • Boot

nehmen und nicht nur Getränke, sondern auch Zutaten für eine Brotzeit frisch und kühl lagern. Die Verwendungsmöglichkeiten sind so vielfältig, dass Sie auf eine elektrische Kühlbox nicht mehr verzichten möchten, wenn Sie erst einmal eine angeschafft haben.

Festivitäten können einfacher und komfortabler geplant und durchgeführt werden, wenn Getränke und Lebensmittel in den verschiedenen Räumen flexibel gekühlt oder alternativ warmgehalten werden können.

Für wen ist eine thermoelektrische Kühlbox geeignet?

Elektrische Kühlboxen sind vor allem für Haushalte mit Auto geeignet, da diese sowohl im Haus mit 230 V, wie auch im Auto mit 12 V betrieben werden können.

Wer als Student in einer Singlewohnung kaum Platz für einen Kühlschrank findet, kann diesen problemlos mit einer thermoelektrischen Kühlbox ersetzen. Hierfür ist nur eines wichtig, dass Sie vor dem Kauf auf die Geräuschentwicklung achten, die elektrische Kühlboxen in der Regel von sich geben. Einige Modelle sind tatsächlich „flüsterleise“, bei anderen Modellen ist der Ventilator deutlich zu hören.

Vor allem Familien mit Kindern, bei denen in den heißen Sommermonaten die Kühlschränke im Haus schnell zu klein werden, können diese Zeit mit einer elektrischen Kühlbox überbrücken.

Bei genauem Hinschauen ist schnell ersichtlich, dass elektrische Kühlboxen eigentlich überall ihren Platz finden können. Nicht umsonst sind sie allseits so beliebt.

Wer ein Häuschen im Wald besitzt, eine Almhütte oder ein Gartenhaus, kann eine thermoelektrische Kühlbox auch dann betreiben, wenn keine Elektrizitätsleitung zum Wochenendsitz führt. Aufgrund des geringen Energieverbrauchs der elektrischen Kühlboxen können diese problemlos mit einer kleinen Fotovoltaik Anlage betrieben werden.

Was kostet eine thermoelektrische Kühlbox?

Je nach Größe, Ausführung und Modell, können Sie elektrische Kühlboxen zwischen 30 bis mehr als 200 Euro im Handel erwerben:

  • kleine Kühlboxen, ausschließlich mit 12 V Betrieb sind ab einem Kaufpreis von 30 Euro erhältlich
  • mittelgroße elektrische Kühlboxen mit einem Volumen von 20 Liter, 12 V und 230 V Betrieb, sowie einer Warmhaltefunktion, kosten zwischen 50 und 100 Euro
  • große Kühlboxen mit einem Volumen von 40 Litern und mehr, kosten zwischen 100 und 200 Euro, manchmal auch mehr

Hinzu kommen die Kosten für den Unterhalt. Den Energieverbrauch bei der 12 V Nutzung im Auto können Sie nicht messen, da der Zigarettenanzünder von der Autobatterie gespeist wird. Beim Betrieb mit 230 V sollten Sie vor dem Kauf einer elektrischen Kühlbox auf den Verbrauch schauen. Wie andere Elektrogeräte auch werden elektrische Kühlboxen offiziell auf ihren Energieverbrauch hin getestet.

Es finden sich daher durchaus Geräte, die mit A++ oder A+++ als sehr energiesparend zertifiziert wurden und unsere Empfehlung sind.

Wo kann ich eine thermoelektrische Kühlbox kaufen?

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, eine thermoelektrische Kühlbox kaufen zu können:

  • im Onlineshop
  • beim regionalen Fachhandel
  • im Baumarkt
  • bei Camping- und Outdoorfachhändlern
  • im Supermarkt, als Saisonartikel
  • gebraucht, über die verschiedensten Portale

Die Kosten für eine vielseitig verwendbare elektrische Kühlbox sind eher gering. Es lohnt sich aus diesem Grund kaum, eine derartige Kühlbox gebraucht zu kaufen. Sie können nie abschätzen, was in dieser bereits alles transportiert wurde und wie viele Stunden sie bereits gelaufen ist.

Informieren Sie sich daher lieber beim regionalen Fachhandel und online. Online können sie die besten Preisvergleiche durchführen, da Sie nicht nur eine Vielzahl von Händlern finden, sondern auch eine bedeutend größere Produktauswahl als beim regionalen Fachhandel. Sparen Sie nicht nur Geld bei der Anschaffung einer elektrischen Kühlbox über eine Online Portal, sondern profitieren Sie zusätzlich von den umfangreichen Recherchemöglichkeiten. Sie können sich die Bewertungen der Käufer von verschiedenen Kühlboxen, die elektrisch betrieben sind, durchlesen. Sie erfahren dann über die unterschiedlichen Modelle noch mehr Hintergrundinformationen, als die Hersteller Ihnen bieten können. Aufgrund der Erfahrungen anderer, können Sie online oft einen Fehlkauf vermeiden, weil Sie bereits vor dem Kauf auf eventuelle Schwachstellen von einem Modell aufmerksam werden. Hinzu kommt, dass Sie noch eher erkennen, welches Modell genau zu ihren persönlichen Anforderungen und Bedürfnissen passt.

Welche Größe von einer thermoelektrischen Kühlbox eignet sich für welchen Zweck?

Um eine elektrische Kühlbox effektiv betreiben zu können, muss die Größe zum persönlichen Bedarf passen. Kühlboxen, die im Haus als Zusatzkühlschrank verwendet, sollte diese in der Regel größer sein, als die Kühlbox, die Sie zum Einkaufen verwenden. Verschaffen Sie sich daher vor dem Kauf einen Überblick darüber, welches Innenvolumen für Sie ausreichend ist. Sie haben die Wahl zwischen folgenden Größen:

  • 19 L
  • 20 L
  • 24 L
  • 25 L
  • 26 L
  • 28 L
  • 29 L
  • 32 L
  • 33 L
  • 34 L
  • 35 L
  • 39 L
  • 40 L

Aufgrund der vielfach gestaffelten Volumina können Sie für jeden Bedarf die passende Kühlbox finden. Je voller die Box ist, desto weniger verliert sie an Kälte und die Kühlung kann effektiver erfolgen. Sie sollten die Kühlbox daher in keinem Fall zu groß wählen, da Sie an heißen Tagen nur Nachteile hätten.

Sicherlich haben Sie, bevor Sie mit dem Gedanken gespielt haben, eine elektrische Kühlbox zu kaufen, bereits Erfahrungen mit anderen Kühlboxen und Kühltaschen gemacht. Sie können daher bestimmt gut abschätzen, mit welcher Größe Sie bisher die besten Erfahrungen gemacht haben. Falls Ihre elektrische Kühlbox an heißen Tagen nicht ganz voll werden sollte, weil der Einkauf nicht so üppig ausgefallen ist wie gedacht, können Sie noch zusätzliche Kühlakkus (bereits tief gekühlt) mit in die Kühlbox geben, damit die Kühlleistung ganz einfach und ohne großen Aufwand unterstützt werden kann.

elektrische Kühlbox am Strand
Auch auf einer langen Fahrt hält die thermoelektrische Kühlbox alles schön kalt | Foto: AllaSerebrina / depositphotos.com

Welche Alternativen gibt es zu einer thermoelektrischen Kühlbox?

Zu einer thermoelektrischen Kühlbox gibt es nur sehr wenig Alternativen:

  • elektrische Kühltasche (aktive Kälte)
  • traditionelle Kühltasche mit Kühlakkus (passive Kälte)
  • traditionelle Kühlbox mit Kühlakkus (passive Kälte)
  • herkömmlicher Kühlschrank

Bei dem Vergleich sei noch zu beachten, dass die aufgeführten Alternativen zu einer elektrischen Kühlbox keinerlei Warmhaltemöglichkeiten bieten können. Sie sind daher nur eine Alternative im Bereich der Kühlung, aber keinesfalls beim Warmhalten von Speisen.

Der herkömmliche Kühlschrank fällt als Alternative aus, außer zum Kühlen in Innenräumen, weil er nicht transportabel ist und nicht mit 12 V im Auto betrieben werden kann.

Welche Art / Modell einer thermoelektrischen Kühlbox soll ich kaufen?

Bei elektrischen Kühlboxen wird zwischen Peltier-, Kompressor- und Absorber Kühlboxen unterschieden.

Peltier Kühlboxen

Pro:

  • günstig in der Anschaffung
  • langlebig
  • sofort einsatzbereit
  • kann zumeist mit 12 V und 230 V betrieben werden
  • leicht zu transportieren
  • kann oft nicht nur kühlen, sondern auch wärmen

Contra:

  • die Kühlleistung ist abhängig von der Außentemperatur (15 bis 20 / 30 Grad Celsius unter der Außentemperatur), wodurch der Wirkungsgrad der Kühlung von heißer Witterung eingeschränkt wird
  • manchmal ist der Lüfter laut

Kompressor Kühlboxen

Pro:

  • die Kühlung ist nicht von der Außentemperatur abhängig

Contra:

  • recht laut
  • teuer in der Anschaffung

Absorber Kühlboxen sind häufig in Wohnwagen oder Wohnmobilen eingebaut, weil sie nicht nur mit Elektrizität betrieben werden können, sondern auch mit Gas. Für die Kühlung sorgt ein Wärmetauscher. Sie werden nicht als transportable Kühlbox für das Auto angeboten.

Absorber Kühlboxen

Pro:

  • kann auch mit Gas betrieben werden

Contra:

  • recht teuer in der Anschaffung
  • die Kühlwirkung ist nicht viel besser als bei einer Peltier Kühlbox und ebenfalls von der Außentemperatur abhängig

Häufig gestellte Fragen – FAQ

Was gibt es bei der Verwendung von einer elektrischen Kühlbox, zu beachten?

Eine elektrische Kühlbox bietet einem herkömmlichen Kühlschrank gegenüber viele Vorteile. Kühlschränke, die mit einer Kühlflüssigkeit betrieben werden, sind nicht mobil einsetzbar. Jedes Mal, wenn ein Kühlschrank an einen anderen Ort versetzt wird, muss dieser ca. 24 Stunden ruhig stehen, bevor er in Betrieb genommen werden kann. Bei einer elektrischen Kühlbox brauchen derartige Sicherheitsvorkehrungen nicht beachtet zu werden. Sie kann, wie eine Einkaufstasche, einfach von einem Ort mit zum anderen genommen und sofort wieder mit dem Elektrizitätsnetz (12 V oder 230 V), verbunden werden. Aus diesem Grund ist die thermoelektrische Kühlbox für den Einsatz im Auto, auf Reisen, im Büro / Hotel oder kurzzeitig als Zusatzkühlschrank bei Feierlichkeiten oder beim Grillen, bestens geeignet.

Wo kann eine thermoelektrische Kühlbox gelagert werden?

Wird eine thermoelektrische Kühlbox über einen gewissen Zeitraum nicht verwendet, sollte sie vor dem Abstellen gründlich von innen und außen gereinigt werden. Wie bei einem Kühlschrank auch, ist es ratsam, wenn der Deckel der Kühlbox bei der Lagerung nicht geschlossen wird, damit die Luft zirkulieren kann. Für die Aufbewahrung ist ein trockener und gut belüfteter Ort empfehlenswert, damit die Elektrik keinen Schaden nimmt und keine unangenehmen Gerüche aufkommen. Damit die Kühlbox immer schnell zur Hand ist, wenn sie kurzfristig benötigt wird, sollte sie nicht mit anderen Lagergegenständen zugebaut werden.

Die Kabel (12 V und 230 V), mit der die Kühlbox betrieben wird, sind fest mit dem Gerät verbunden und können zumeist in kleine Aufbewahrungsnischen geschoben werden. Nutzen Sie bei einer länger geplanten Lagerung diese Möglichkeit, vor allem, wenn die Box im Keller gelagert wird, damit es keinesfalls zu einem Verbiss durch Mäuse kommen kann.

Wie wird eine thermoelektrische Kühlbox gereinigt?

Eine elektrische Kühlbox wird genauso gereinigt, wie alle anderen Kühlboxen auch. Wischen Sie das Innere der Box nach der Nutzung mit einem feuchten Tuch und etwas Spülmittellauge aus. Soll die Reinigung besonders hygienisch sein oder sind unangenehme Gerüche erkennbar, können Sie anstelle der Spülmittellauge Natron- oder Essigwasser verwenden. Der Lüfterbereich sollte bei der Reinigung mit wässrigen Lösungen ausgespart werden. Eventuelle Verschmutzungen oder Staubansammlungen lassen sich einfach und schnell mit einem weichen Pinsel abbürsten.

Beachten Sie, das bei einem längeren Betrieb einer elektrischen Kühlbox viel Kondenswasser entstehen kann. Sollte die Box einige Tage oder Wochen in Betrieb sein, ist angeraten, wenn Sie regelmäßig (alle 3 bis 4 Tage oder bei Bedarf), die Box ausräumen und mit einem sauberen Tuch komplett austrocknen. Bevor Sie die Lebensmittel wieder in die Box stellen, müssen diese ebenfalls abgetrocknet werden, wenn sich beim Kühlen an den Umverpackungen Kondenswasser gebildet hat.

Ist eine thermoelektrische Kühlbox sparsam im Energieverbrauch?

Die Hersteller von elektrischen Kühlboxen geben zumeist den Verbrauch in „W“ in der Bedienungsanleitung mit an. Hierbei lohnt es sich, vor allem, wenn Sie die mobile Kühlbox zu Hause als Zusatzkühlschrank nutzen möchten, auf den Verbrauch zu achten. Dennoch hält sich der Energieverbrauch in Grenzen. Bei einer Durchschnittsberechnung ergibt sich, dass eine elektrisch betriebene Kühlbox, wenn sie ununterbrochen, ein Jahr lang mit 230 V betrieben wird, sich Energiekosten auf 125 bis 130 Euro pro Jahr belaufen.

Die meisten elektrischen Kühlboxen werden nur zeitweise, wenn ein besonderer Kühlbedarf besteht, als Zusatzkühlschrank genutzt. Bei der Nutzung im Auto, mit 12 V, fallen keine weiteren Energiekosten an, weil die Energie von der Autobatterie geliefert wird. Die Energiekosten, die anfallen, wenn eine elektrisch betriebene Kühlbox hin und wieder als Zusatzkühlschrank genutzt wird, sind daher ziemlich überschaubar. Je seltener die Kühlbox geöffnet wird, desto geringer ist der Kälteverlust. Versuchen Sie, Ihre elektrische Kühlbox so sparsam wie möglich, zu betreiben.

Welche Art der Verwendung einer elektrischen Kühlbox ist besonders empfehlenswert?

Besonders dann, wenn Sie an heißen Tagen mit Ihrer elektrischen Kühlbox eine Einkaufstour planen und diese sowohl mit 230 V, wie auch mit 12 V betrieben werden kann, sollten Sie diese vorkühlen. Das Vorkühlen einer elektrisch betriebenen Kühlbox ist nur mit 12 V fast unmöglich. Es ist daher sehr empfehlenswert, wenn Sie bereits tief gekühlte Kühlakkus vor der geplanten Abfahrt in die Kühlbox legen und diese mithilfe von 230 V im Haus bereits herunterkühlen. Dann ist Ihre Kühlbox bereits vortemperiert und kann wesentlich besser die Kälte halten, wenn Sie die ersten Einkäufe in der Box verstauen.

Mit ein paar Tipps und Tricks können Sie nicht nur Ihre Kühlbox effektiver nutzen, sondern unterwegs auch noch davon profitieren. Legen Sie an heißen Tagen eine eisgekühlte Mineralwasserflasche bereits vor der Abfahrt in die Kühlbox, zusätzlich zu den Kühlakkus. Sollte es Ihnen dann auf der Fahrt heiß werden, wird von dem gekühlten Mineralwasser nicht nur die Kühlleistung Ihrer Kühlbox unterstützt, Sie können sich ebenfalls erfrischen. Am Ende der Einkaufstour haben Sie die eisgekühlte Mineralwasserflasche sicherlich genussvoll ausgetrunken und durch andere Lebensmittel aus dem Kühlbereich ersetzt. So kommen Sie auch an heißen Tagen sicher ans Ziel, sind entspannt und erfrischt und die Kühlkette bei Ihren Einkäufen wurde aufgrund Ihrer Weitsicht nicht unterbrochen.

Weiterführende Literatur zur Kühlbox

  • https://www.stern.de/vergleich/elektrische-kuehlbox/
  • https://www.sardinien-urlaub24.com/beste-thermoelektrische-kühlbox-für-heiße-sommertage/
  • https://www.autobild.de/vergleich/elektrische-kuehlbox-test/?tr_source=google&tr_medium=cpc&gclid=EAIaIQobChMIw9y4-4PZ6gIVkaSyCh3NjgW9EAMYASAAEgLX3PD_BwE

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*