Fensterputzroboter

Junge Frau putzt Fenster
Wer keine Lust auf Fensterputzen hat, lässst einen Fensterputzroboter die Arbeit tun | Foto: choreograph / depositphotos.com

Ein vollautomatisches Fensterputzgerät ist eine unschätzbare Hilfe im Haushalt. Fensterputzen ist anstrengend und zeitaufwändig. Einige Stellen sind schwer erreichbar, bei anderen Fenstern besteht Absturzgefahr beim Putzen. Hinzu kommt die ärgerliche Bildung von Flecken und Streifen auf den Scheiben.

Der Fensterputzroboter sorgt für streifenfreie und strahlend saubere Fenster und reinigt auch an schwierigen und schwer zugänglichen Stellen. Ein Sicherungsseil sorgt für sicheren Halt an hochgelegenen Fenstern. Moderne Sensortechnik berechnet die effizienteste Art der Reinigung und garantiert eine hohe Zeitersparnis.

Überblick Fensterputzroboter

Den elektrischen Fensterputzer gibt es wahlweise mit runder oder mit eckiger Wischfläche. Einige Geräte besitzen ein Kabel und sind während des Putzvorgangs an eine Steckdose angeschlossen. Andere Geräte arbeiten mit einem Akku.

Ein Fensterputzroboter ist eine echte Hilfe bei der Reinigung großer Flächen.

Das vollautomatische Fensterputzgerät spart viel Zeit bei der Reinigung großer Flächen. Aber auch bei kleinen Fensterflächen wie beispielsweise Duschabtrennungen und Vitrinen kann das Gerät eingesetzt werden. Beachtet werden sollte hier jedoch, dass Sprossenfenster und schlecht zugängliche Flächen per Hand nachgewischt werden sollten.

Für Dachschrägen ist das vollautomatische Fensterputzgerät nur bedingt einsetzbar, da es hier schlecht Halt findet. Informieren Sie sich bitte vor dem Kauf über die Einsatzmöglichkeiten des jeweiligen Gerätes.

Was ist im Lieferumfang enthalten?

Natürlich gibt es Unterschiede bei den jeweiligen Geräten, jedoch sind zumeist folgende Teile im Lieferumfang enthalten:

  • Fensterroboter
  • Stromkabel mit Stecker
  • Sicherungsseil und zugehörige Halterung
  • Mikrofaserpads
  • eine kleine Menge Reinigungsmittel für den ersten Gebrauch
  • Gebrauchsanweisung
  • Je nach Gerät eine Fernbedienung

 

Der vollautomatische Fensterreiniger ist damit bereits für den ersten Gebrauch ausgerüstet. Es empfiehlt sich, gleich weitere Mikrofaserpads mitzubestellen, weil einem neuen Gerät nur wenige Pads beigelegt werden. Es werden jedoch bessere Reinigungsergebnisse erzielt, wenn die Pads öfter gewechselt werden.

Hilfreich ist außerdem ein Mikrofasertuch, mit dem Ecken nachgewischt werden können und mit dem die Scheibe angefeuchtet wird, bevor das Gerät für die Reinigung aufgesetzt wird.

Vorteile und Nachteile von Fensterrobotern

Ein vollautomatischer Fensterreiniger hat Vor- und Nachteile. Grundsätzlich ist die Fensterreinigung von Hand der automatischen Reinigung überlegen. Dies liegt daran, dass ein Fensterroboter das Wischwasser nicht vollkommen sauber abziehen kann.

Eine manuelle Fensterreinigung ist jedoch zeitaufwändig und manchmal auch nicht ungefährlich. Die aktuell verfügbaren Geräte sind gerade im hochpreisigen Bereich sehr fortschrittlich und greifen auf modernste Technologie zurück. Es ist davon auszugehen, dass die derzeit noch zu berücksichtigenden Schwachstellen bald der Vergangenheit angehören.

 

Vorteile des Fensterroboters:

  • Hohe Zeitersparnis
  • Einfache Bedienung
  • Leichte und gefahrlose Säuberung von schwer erreichbaren Flächen

Nachteile des Fensterroboters:

  • Manuelle Reinigung erzielt bessere Ergebnisse
  • Hohe Anschaffungskosten

 

 

Die Top 3 der Fensterputzroboter

Sichler Haushaltsgeräte, Intelligenter Fensterputz-Roboter PR-030 V2

Der Fensterputzroboter von Sichler Haushaltsgeräte kommt mit einer Fernbedienung, Sicherungsseil, Reinigungspads und Reinigungsringen sowie mit Kabel, Netzteil und deutschsprachiger Anleitung. Er ist für Fenster aller Glasdicken und auch für leichte Dachschrägen geeignet. Der elektrische Fensterputzer verfügt über einen Sensor und haftet mit Unterdruck an der Scheibe.

Angebot
Sichler Haushaltsgeräte Haushaltshelfer: Intelligenter Fensterputz-Roboter PR-030 V2 (Fenster Robot)
  • Der praktische Helfer reinigt die Scheiben automatisch •...
  • Perfekt für Wintergarten, Schaufenster, Terrassenfenster...
  • Sauberkeit auch an Dachfenstern mit leichter Schräge •...

 

Mamibot W120-T

Der Mamibot W120 T lässt sich über die Fernbedienung, die Gerätetasten oder über die zugehörige App leicht bedienen. Das Gerät arbeitet mit Unterdruck und ist für verschiedene Flächen geeignet (Glas, Fliesen, etc.). Die eingebaute Sensortechnologie und die künstliche Intelligenz sorgen für einen sicheren Betrieb des Fensterroboters.

Mamibot W120-T Fensterroboter Automatischer Fensterputzer Fenstersauger Glasreinigungssroboter Robotics Fensterputzroboter, flexible und sichere Reinigung, Fernbedienung, App-Steuerung
  • Einfache Bedienung. Drei Möglichkeiten, Mamibot W120-T zu...
  • Effizienz durch künstliche Intelligenz. Mamibot iGLASSBOT...
  • W120-T Kann auf verschiedenen Oberflächen verwendet werden...

 

ECO-DE Fensterputz-Roboter WINCLEAN

Der ECO-DE Fensterputz-Roboter WINCLEAN reinigt Glas- und Fliesenflächen. Er haftet mit Unterdruck an der Fläche und arbeitet leise und schnell. Zur Verfügung stehen 3 Reinigungsprogramme, passend für jeden Bedarf. Der elektrische Fensterroboter ist sowohl für den Innen- als auch für den Außeneinsatz geeignet. Das Gerät wird mit Fernbedienung und Sicherungsseil geliefert.

ECO-DE Fensterputz-Roboter WINCLEAN, Fensterreiniger, 3 Programme, inkl. 12 Mikrofasertücher
  • 3 automatische Reinigungsprogramme für Ihre Fenster....
  • Intelligenter ECO-DE-Roboter für die Reinigung und...
  • Sicherheitssystem mit Fallsicherung (Anti-Absturz).

 

Wie wird ein Fensterputzroboter verwendet?

Fensterroboter mit runden Wischflächen:

Zuerst sollten die Mikrofaserpads auf beiden Wischflächen befestigt werden. Dann müssen sie je nach Bauweise des Gerätes mit Reinigungsmittel befeuchtet werden oder es muss Reinigungsmittel in den Tank gegeben werden (bitte die Gebrauchsanleitung beachten).

Dann wird das Kabel des elektrischen Fensterputzers in die Steckdose eingesteckt.

Mit einem feuchten Tuch wird die Stelle auf der Fensterscheibe angefeuchtet, auf die der Fensterroboter aufgesetzt werden soll. Dann wird das Gerät aufgesetzt und eingeschaltet. Es sollte so lange festgehalten werden, bis sich der Unterdruck aufgebaut hat und das Gerät sicher mit der Scheibe verbunden ist.

Nun reinigt das Gerät. Wenn es fertig ist, ertönt ein Signal oder eine Lampe leuchtet auf. Der Fensterputzroboter kann nun von der Scheibe gelöst werden.

Fensterroboter mit eckiger Wischfläche:

Da die viele der eckigen Fensterroboter mit einem Akku betrieben werden, sollte dieser vor Gebrauch aufgeladen werden.

Dann wird das Mikrofaserpad auf der Wischfläche befestigt und anschließend werden Reinigungsmittel und Frischwasser in den Tank eingefüllt (bitte Gebrauchsanleitung beachten).

Der Fensterroboter wird auf die Scheibe aufgesetzt, gestartet und so lange festgehalten, bis er sich der Unterdruck aufgebaut hat.

Während das Gerät arbeitet können Sie anderen Tätigkeiten nachgehen.

Hat der Fensterputzroboter seine Arbeit abgeschlossen, werden Sie mit einem akustischen und mit einem optischen Signal informiert und können das Gerät von der Scheibe lösen.

Wie arbeitet ein Fensterputzroboter?

Der elektrische Fensterputzer wird für die Reinigung von glatten Flächen wie Glas und Fliesen eingesetzt. Einige Geräte eignen sich sogar für Holzflächen. Über die Steuerung per Fernbedienung oder per App lassen sich die Fensterroboter leicht vom Sofa aus bedienen.

Die meisten modernen Fensterroboter saugen sich über ein Vakuum an der Scheibe fest. Über ein ausgeklügeltes Sensorsystem errechnet der Roboter die effizienteste Art der Reinigung und gleitet in dem berechneten Muster über die Scheibe.

Die Sensorelektronik und die bei einigen hochpreisigen Geräten verfügbare künstliche Intelligenz (KI) sorgen für eine gefahrlose Reinigung. Der Fensterputzroboter erkennt auch die Kanten von rahmenlosen Scheiben und ist so gegen Abstürze gesichert.

Für wen ist ein Fensterputzroboter geeignet?

Ein Fensterputzroboter eignet sich für Haushalte mit großen, glatten Oberflächen wie Duschkabinen, Außen- und Innenfenster, Glastrennwände, Vitrinen, Gewächshäuser, etc. Wird der elektrische Fensterputzer im Außenbereich eingesetzt, muss er unbedingt mit dem zugehörigen Sicherungsseil gegen Absturz gesichert werden.

Je nach Größe der zu reinigenden Flächen stehen Fensterputzroboter in verschiedenen Ausführungen zur Auswahl. So kann für jeden Bedarf das passende Gerät ausgewählt werden.

 

Junge Frau putzt eine große Fensterfläche
Insbesondere bei großen Fensterflächen ist ein Fensterputzroboter eine große Hilfe | Foto: Deklofenak / depositphotos.com

 

Was kostet ein Fensterputzroboter?

Vollautomatische Fensterputzgeräte gibt es in verschiedenen Preisklassen. Einfache Varianten sind ab ca. 100 EUR erhältlich. Diese Geräte sind relativ einfach gehalten und werden oft mit einem Kabel betrieben.

Je ausgeklügelter und sicherer die Fensterputzroboter arbeiten, desto höher liegt der Preis. Premiumgeräte mit optimaler Sensorsteuerung, künstlicher Intelligenz, Akkubetrieb und App-Steuerung sind ab ca. 450 EUR erhältlich.

Für wen lohnt sich die Anschaffung eines vollautomatischen Fensterputzgerätes?

Vor dem Kauf eines Fensterroboters sollten einige Überlegungen angestellt werden, da ein gutes Gerät seinen Preis hat.

Sind Ihnen vollkommen streifenfreie Fenster wichtig, sollten Sie zu einem höherpreisigen Gerät greifen, das eine optimale Reinigungsleistung erzielen kann. Grundsätzlich ist die Reinigung per Hand der automatischen Fensterreinigung aber noch überlegen.

Eine große Hilfe kann der Fensterroboter in diesen Fällen sein:

  • Im Haushalt befinden sich große und schwer erreichbare Flächen
  • Die Fenster sind oft verschmutzt
  • Die Fenster sollen öfter gereinigt werden, aber es steht nicht genug Zeit zur Verfügung
  • Die Fensterreinigung gehört zu den ungeliebten Tätigkeiten
  • Es soll mehr Zeit für andere Dinge zur Verfügung stehen

 

Ein Fensterroboter ist praktisch, leicht zu verwenden und spart sehr viel Zeit. Gerade in Haushalten mit vielen Fenstern und Flächen kann das Gerät eine große Hilfe sein.

Wer großen Wert auf vollkommen saubere und streifenfreie Fensterreinigung legt, kommt um eine manuelle Reinigung nicht herum. Werden diese Anforderungen jedoch der möglichen Zeit- und Arbeitsersparnis gegenüber gestellt, so rückt eine Kombination aus automatischer und manueller Fensterreinigung in den Vordergrund. Der Fensterroboter übernimmt so den Löwenanteil der Arbeit, und es kann bei Bedarf per Hand schnell nachgewischt werden.

Wo kann ich einen Fensterputzroboter kaufen?

Eine große Auswahl an verschiedenen Fensterputzrobotern finden Sie hier:

  • Amazon
  • Saturn
  • Media Markt
  • Real
  • myRobotcenter
  • Roboexpert
  • Vorwerk
  • OTTO

 

Einige Onlineshops bieten ausführliche Informationen und Kundenbewertungen an. Hilfreich ist beim Erwerb über das Internet die Möglichkeit, den Fensterroboter erst einmal zur Probe zu bestellen, da laut gesetzlicher Vorschriften ein Rückgaberecht innerhalb von 14 Tagen besteht.

Im Einzelhandel vor Ort besteht ebenfalls die Möglichkeit, sich beraten zu lassen. Da Fensterroboter bisher aber noch nicht zur gängigen Ausstattung gehören, stehen eventuell nur wenige Geräte zur Ansicht zur Verfügung.

Sehr hilfreich sind auf Robotertechnologie spezialisierte Onlineshops. Hier finden Sie viele Informationen, Gebrauchsanleitungen, Videos und Kundenbewertungen. Bei speziellen Fragen steht Ihnen ausgebildetes Fachpersonal zur Verfügung, das Ihnen gern telefonisch oder per Chat weiterhilft.

 

Welche Alternativen gibt es zum Fensterroboter?

Für Haushalte mit vorwiegend kleinen Flächen wie beispielsweise Sprossenfenstern bieten sich preisgünstige Fenstersauger an wie das Leifheit Fenstersauger Set Dry & Clean (ASIN: B012H1PFQS). Der Fenstersauger ermöglicht das bequeme Einwaschen und Absaugen von Flächen aller Art.

Das Absaugsystem sorgt für eine mühelose und streifenfreie Reinigung ohne Tropfen. Die pfiffige Automatik erkennt den Kontakt mit der Scheibe und stellt sich auf die erforderliche Saugleistung ein.

 

Hilfen für die Kaufentscheidung

Fensterroboter mit eckiger Wischfläche

Vollautomatische Fensterreiniger mit eckiger Wischfläche laufen in Bahnen über die zu reinigenden Flächen. Das Sensorsystem tastet die Scheibe ab und erkennt, wo der Rahmen beginnt.

Vorteile:

  • Gute Reinigungsleistung, weil die Geräte aufgrund ihrer Bauweise mit einem größeren Unterdruck arbeiten können.
  • Die Ecken der Scheibe werden gut gereinigt.

Nachteile:

  • Aufgrund ihrer Bauweise sind diese Geräte relativ schwer und daher für dünne Scheiben ungeeignet.
  • Die Anschaffungskosten liegen zumeist höher.

 

Fensterputzroboter mit runden Wischflächen

Bei Fensterrobotern mit runden Wischflächen wechseln die Flächen, die das Gerät mit Unterdruck an der Scheibe festhalten. So ist das Gerät immer mit einer Fläche sicher an die Scheibe geheftet während es mit der anderen Fläche reinigt.

Vorteile:

  • Fensterroboter in dieser Bauweise sind zumeist leicht und kompakt gebaut und eignen sich damit auch für dünne Scheiben wie Vitrinen oder Altbaufensterscheiben.
  • Die Geräte sind relativ preisgünstig.

Nachteile:

  • Durch die runde Bauweise ist die Reinigungsleistung dieser Geräte in den Fensterecken nicht so gut. Hier sollte mit der Hand nachgewischt werden.
  • Da diese Geräte mit einem nicht so hohen Unterdruck arbeiten und einfacher konstruiert sind, ist die Reinigungsleistung nicht so gut, wie bei Geräten in eckiger Bauweise.

 

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Kann der Fensterputzroboter auch für Flächen im Außenbereich eingesetzt werden?

Die meisten Fensterroboter können problemlos draußen eingesetzt werden. Wichtig ist jedoch der Einsatz des Sicherungsseils als Absturzsicherung. So können Außenfenster auch in einem höhergelegenen Zimmer gereinigt werden, ohne dass die Gefahr besteht, dass der Fensterroboter bei der Arbeit abstürzt und Passanten verletzt.

Grundsätzlich hält der Unterdruck gerade die hochwertigen Geräte sehr sicher an der zu reinigenden Fläche. Im Außenbereich sollte jedoch immer zusätzlich das Sicherungsseil verwendet werden. Das Seil kann mit Hilfe eines Saugnapfes leicht an der zu reinigenden Fläche oder am Rahmen befestigt werden und bietet sicheren Schutz.

Reinigt ein Fensterputzroboter wirklich streifenfrei?

Die Qualität der Reinigung hängt von der Saugleistung und von der Art und Weise ab, in der das Gerät seinen Weg über die zu reinigende Fläche wählt. Gerade hochwertige, mit intelligenter Sensortechnik ausgestattete vollautomatische Fensterputzgeräte überzeigen durch eine sehr gute Reinigungsleistung.

Kann es zu Beschädigungen durch den Fensterroboter kommen?

Gute Fensterputzroboter beschädigen die zu reinigenden Flächen bei sachgemäßem Einsatz nicht. Vorsicht ist jedoch geboten bei billigen oder gebraucht gekauften Geräten. Achten Sie beim Kauf darauf, dass das Gerät keine scharfen Kanten besitzt und dass es den gesetzlichen Bestimmungen entspricht.

Ist ein Fensterputzroboter laut?

Das hängt von dem gewählten Gerät ab. Die meisten Fensterroboter arbeiten mit einer Lautstärke im Bereich von 60 bis 75 Dezibel. Das hört sich nicht nach einem großen Unterschied an. Bedenken Sie aber, dass 60 Dezibel der Lautstärke des normalen Straßenverkehrs entsprechen wohingegen 75 Dezibel schon so laut sind wie ein vorbeifahrender Zug oder ein Motorrad.

Da das vollautomatische Fensterputzgerät in den meisten Haushalten oft und über längere Zeiträume eingesetzt wird, sollte die Lautstärke den Anforderungen entsprechen. Gerade Kinder und Haustiere reagieren empfindlich auf laute Geräusche. Achten Sie daher beim Kauf auf die Angaben zur Lautstärke des Fensterroboters.

Wie schwer sind Fensterroboter?

Das Gewicht eines Fensterputzroboters variiert zwischen etwa 1 kg und 3,5 kg. Für Fensterscheiben von normaler Dicke ist das Gewicht des vollautomatischen Fensterputzgerätes unproblematisch.

Möchten Sie jedoch auch sehr dünne Scheiben reinigen wie Fenster in Altbauten oder Glasscheiben von Vitrinen, darf das Gewicht des Fensterroboters nicht zu hoch sein, da es sonst zu Beschädigungen kommen kann.

Erkennt ein Fensterputzroboter den Rahmen eines Fensters?

Die meisten Fensterroboter sind mit einem Rahmenschutz ausgestattet. Dies bedeutet, dass sie über Sensoren verfügen, die den Fensterrahmen wahrnehmen und wissen, dass das Fenster an dieser Stelle endet.

Sollen auch rahmenlose Flächen gereinigt werden, sollte ein Fensterputzroboter verwendet werden, der mit Hilfe eines intelligenten Systems und entsprechend ausgestatteten Sensoren erkennt, dass die Fläche endet, auch wenn sie keinen Rahmen hat.

 

Weiterführende Literatur:

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/geld-ausgeben/im-test-taugen-roboter-zum-fensterputzen-15668186.html

https://www.haushalts-robotic.de/fensterputzroboter/erfahrung/

https://www.bild.de/vergleich/fensterputzroboter-test/

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*